HALLOOOOO, des isch ne Fahrradstraße!!!

New York is a walking town! Und äh.. Stuttgart is a Auto town!

Zumindest war Stuttgart das bisher, denn im Süden haben wir seit kurzer Zeit etwas Neues, hoch Exklusives und für Stuttgart bisher Einmaliges! Nein, keine funktionierende S-Bahn-Verbindung und auch keine sinnvolle Ampelschaltung, sondern eine Fahrradstraße!

Boom!

What? Fahrradstraße? So für Fahrräder? Es fahren Leute in Stuttgart mit dem Fahrrad? So wie in Amsterdam? Glaubsch des?!

In der Tat, denn zwischen Paulinenbrücke und Marienplatz heißt es in der Tübinger Straße für Autos nun: „Sorry, heute nur Fahrräder!“.


Kann man jetzt gut finden oder auch nicht! So wie Wurstsalat… oder Parkletts (über beides hatte ich schon ausgiebige Diskussionen!). Eins garantiert Stuttgarts erste Fahrradstraße aber jetzt schon Continue reading

Instagram-Takeover der Stuttgarter Zeitung 

Extrablatt, Extrablatt! 

Es gibt Großes zu verkünden, denn diese Woche übernehme ich den Instagram-Account der Stuttgarter Zeitung

Vom Marienplatz aus geht’s mit mir durch die Stadt! 

Aber das war noch nicht alles, denn in der Stuttgarter Zeitung gibt’s hier auch noch einen coolen Artikel über mich! Sorry Berlin…  😉

Habt ne schöne Woche!

Mojo 



Hallo Tiffin Kaffeebar

Hello, it’s me…

Ja, ich bin wieder da! Wie ihr dem ein oder anderen Bild auf meiner Facebook-Seite oder auf Instagram entnehmen konntet, hab ich mich die letzten Wochen nicht in Stuttgart rumgetrieben, sondern war – away from the Kehrwoch – in Spanien unterwegs! Zuerst ein paar Tage Valencia, dann Madrid, abschließend noch ein bisschen Barcelona. Urlaub at its best!

Doch bevor ich dann tatsächlich noch fragen konnte, ob ich die Paella statt mit Reis vielleicht bitte auch mit Spätzle bekommen könnte, ging es für mich am Montag dann wieder in den Flieger zurück ins Schwabenländle. Kurzer Kälteschock inklusive, was ist das für ein Sommer?! Nicht schön dich zu sehen, Regen, hab dich nicht vermisst!

Aber ich hab noch eine Woche Urlaub und somit auch etwas Zeit mal wieder neue Läden hier in Stuttgart zu besuchen!

Erster Stopp war daher gleich mal die Tiffin Kaffeebar! Als Nachfolger vom Café Bohème im Fluxus (Happy Verlängerung! 3 Monate, 3 Jahre… lasst es 3 Jahrzehnte werden!) lässt das Tiffin, als Tagescafé deklariert, seit etwas mehr als 2 Monaten nun seine Kaffeemaschine auf Hochtouren laufen!

Dass es sich wirklich um ein Tagescafé handelt, zeigen die Öffnungszeiten! Denn wer das Tiffin besuchen möchte, kann dies (bisher) nur Montag bis Freitag zwischen 7 und 17 Uhr in der Rotebühlstraße 44, zwischen Feuersee (mit schöner, neuer Uferpromenade) und Finanzamt, tun!

Die Öffnungszeiten haben sich bisher auch nie so wirklich mit meinem Alltag aus Workworkworkworkwork featuring Staustaustaustaustau verstanden! Aber jetzt, Urlaub daheim, Wetter beschissen! Ab ins Tiffin!

Tiffin ist übrigens indisch und heißt soviel wie Mittagessen! Wieder was gelernt! Deshalb bietet die Tiffin Kaffeebar auch die indische Version der Vesperbox an! Jeden Tag kann man sich (ganz nachhaltig) seine Boxen, oder viel mehr Näpfe (gegen Pfand und auf Vorbestellung), abholen. Meist wohl bestehend aus Salaten, Hauptspeise und Nachtisch, ist das eine super Option für alle, die ihre Mittagspause in der Nähe verbringen oder auch für den nächsten Homeoffice-Tag! Ich werde es mal testen! Continue reading

Heat is on – Sommer in Stuttgart

Puh, isch des warm!

Wenn der Sommer dann mal ENDLICH im Stuttgarter Kessel angekommen ist, dann aber so RICHTIG!

Gefühlte 50°C, Luftfeuchtigkeit müsste bei 99% liegen, die Stadt leer, die Freibäder milaneomäßig voll. Ja, es ist Sommer hier in Stuttgart!

Und während meine Klimaanlage im Auto beim alltäglichen Feierabendstau die Weinsteige runter auf Hochtouren läuft, sprüht sich im Auto neben mir jemand fancy Wasser aus der Spraydose ins Gesicht! Das ist halt auch ein Lifestyle! Was ist das für ein Life? Gibts das auch mit Bier?

Die Aussicht auf der Weinsteige wie gewohnt top! Super schön der Blick auf unsere Stadt, heute lohnt es sich mal so richtig, dass vor mir noch 20 Autos spontan auf die rechte, noch vollere Spur der B27 (zurück-)wechseln wollen. Somit bleibt genug Zeit für ein Foto, bevor ich Richtung Lehenviertel abdüse. Schnell heim, kurze Hose an, schnell wieder raus…

Jetzt wo die EM vorbei ist, glänzt Stuttgart tatsächlich mit bestem Public-Viewing-Wetter. Wenn schon kein Fußball mehr, dann halt Leute aufm Marienplatz oder – wer es trashiger mag – aufm Schlossplatz!

Der Sommer bringt aber nicht nur das Leben in Stuttgart wieder zurück nach draußen, sondern auch so einige Veranstaltungen in den Kessel! Continue reading

Marienplatzfest 2016 – Wetter hält, Stimmung super

Und? Was geht am Wochenende?

Diese Frage konnte ich diesmal relativ einfach beantworten: „Marienplatzfest, Marienplatzfest… und joa… Marienplatzfest!

Denn pünktlich zum (zumindest kalendarischen) Sommeranfang ist Stuttgart wieder in die Straßenfest-Saison gestartet. Ab jetzt fast jedes Wochenende irgendwie, irgendwo, irgendwann in der Stadt. Hallo Sommer… oder was auch immer das da draußen sein soll?!

Und warum warten, wenn man die Saison auch gleich mit dem besten Fest – nein Festival – überhaupt einläuten kann? Dachten sich wohl auch die Macher vom Marienplatzfest und bringen dieses Jahr bereits an diesem Wochenende wieder Bands, Künstler, Foodtrucks, Stuttgarter, Nicht-Stuttgarter, Groß, Klein, Jung, Alt… auf unserem Platz im Stuttgarter Süden zusammen.

Dass das Marienplatzfest eines der beliebtesten Feste in Stuttgart ist wird klar, sobald man den Betonplatz am Abend betritt! Denn trotz nicht gerade umbedeutsamer Parallelveranstaltungen, wie der EM in Frankreich, zieht das Marienplatzfest auch in diesem Jahr wieder die Massen an. Voll, voller, Marienplatzfest! Hier kommt Stuttgart wirklich zusammen!

Und während gefühlt jedes andere Festival in Deutschland im wahrsten Sinne untergeht, meinte es der Wettergott mit dem Marienplatzfest bisher ganz gut. Selbstverständlich gab es nach 2015 auch dieses Jahr wieder eine Portion abartigster Hitze! Und klar kann es auch mal bisschen regnen. Die Leute sind da, volles Haus, voller Platz! Continue reading

Koreanisch Essen in Stuttgart – Mandus bei Mandu

Yo Stuttgart, seid ihr gut drauf?

Was für ein Juni! Regen, Regen und nochmal Regen! Wäre ich ein Fashion-Blogger, würde ich jetzt an dieser Stelle sicher meinen Regenschirm als DAS Summer Must Have 2016 vorstellen…

Aber nein, heute geht’s mal wieder um das kulinarische Angebot in der beschden Stadt Deutschlands!

Ich war vor kurzem beim Mandu, einem Koreaner am Berliner Platz, überhalb vom Freund & Kupferstecher, neben dem Institut Français (ja, ich hab grad die korrekte Schreibweise gegoogelt) zum Essen verabredet.

Von außen wirkt das kleine Eckrestaurant eher unscheinbar, was wohl auch der eher „mittelschönen“ Architektur in dieser Ecke Stuttgarts geschuldet ist!

Drinnen ist das Mandu aber ein kleiner, stylischer Laden mit ein paar Tischen, ein paar Plätzen auf Barhockern mit Gesicht zum großen Fenster (und Blick auf die U-Bahn-Action am Kreuz Berliner Platz) und einer Theke, an der man das Essen bestellt (#Selbstbedienung). Continue reading

Sonntagsfrühstück in der Kleinigkeit 

Sonntagmorgen, langes Wochenende! Draußen Wolken, für heute kündigt mein iPhone aber Sonnne an… und Regen… und Gewitter! Luftfeuchtigkeit im Kessel 67% – gefühlt sind es heute Morgen jedoch fast 99%, als ich mich die Straße runter bewege.

Denn ich bin verabredet, zum Frühstück in der Kleinigkeit – Essen und Trinken.

An dem Laden, den es jetzt schon einiger Zeit im Strohberg 1 im Stuttgarter Lehenviertel gibt, bin ich schon so oft vorbeigelaufen, von daher wurde es drigendst Zeit die Kleinigkeit mal auszuchecken!

Boah, siehst du heute fertig aus“ sagt meine Begleitung, als ich noch ziemlich Müde um die Augen vor dem Laden erscheine! Danke! Frech! 11:00 Uhr ist aber auch eine nachtschlafende Zeit! Vor allem an einem Sonntag! Nein, ich bin einfach kein Early Bird! Daher brauche ich dringendst einen Kaffee!  Continue reading

Frühling, Sommer, Biergarten, Zadu 

Solangsam wird’s ja doch noch was mit dem Frühling in Stuttgart!

Vor ein paar Wochen hat es noch geschneit und sämtliche als „Sommerfestival“ getarnten Veranstaltungen wurden zur echten Zitterpartie. So wie der Stuttgarter Fußball. Aber das ist ja eh nochmal ein ganz anderes Thema…

Jetzt – wo es im Kessel ja schon fast sommerlich warm ist – spielt sich das Leben endlich wieder draußen ab! Es wird also Zeit die Biergartensaison offiziell zu eröffnen!

Dafür ging es für mich gestern Abend am Marienplatz vorbei, ein paar Stäffele hoch und den Schwabtunnel durch nach Stuttgart West, genauer gesagt in die Reuchlinstraße, denn dort findet man im Künsterhaus das „Zadu“.

Das Café und Restaurant ist für die meisten Westler wahrscheinlich nix Neues. Ich aus dem Süden kannte weder das Künsterlhaus noch das Zadu! Skandal!
Umso mehr freue ich mich dann natürlich immer, etwas Neues in unserer wunderbaren Stadt entdecken zu können!

Für einen Freitagabend war es im Zadu recht leer – kein Wunder, denn der Laden besitzt im Hinterhof einen schönen, großen Biergarten! Dort fanden wir an einem der großen, runden Tische unseren Platz.

Die Bedienung war super freundlich (!!!!) und extrem schnell. Auch als sich das Zadu langsam füllte, mussten wir nie lange warten um etwas Neues bestellen zu können. Und es wurde stets gefragt, ob alles in Ordnung sei oder ob man noch etwas bringen könne. Daher 10/10 Punkte für den hervorragenden Service!

Und was gibt es an einem lauen Freitagabend Besseres als ein kühles Bier und einen lecker Wurstsalat??? Also für mich ja nix, daher hab ich auch genau das bestellt! Continue reading

Heimkommen 

Es ist 03:45 Uhr in der Nacht! Mein Wecker klingelt! An einem langen Wochenende!

Ich bin verwirrt! Noch viel zu müde! NEEEEEEEEIN! Welcher Vollidiot hatte auch die Idee den IC um 05:02 Uhr vom Stuttgarter Hauptbahnhof nach Hamburg zu nehmen? Ach stimmt, das war ja ich…

Spontane Ideen sind meistens die besten und so entschied ich mich gemeinsam mit zwei Freunden erst wenige Tage zuvor, beim dem ein oder anderen Kaffee im Condesa, doch einfach das lange Wochenende in der Hansestadt zu verbringen! Hamburg for the Weekend!

Die Buchungsseite der Bahn hat mich kurz fast zum Ausrasten gebracht! „WAAAARUM kann ich jetzt keine Rückfahrt hinzufügen?!

Einige Zeit und einiges mehr an iPhone-Akku später, hatte ich endlich meine Tickets auf dem Smartphone… zum Ausdrucken…wtf… ich hol mir die App! Find ich cooler. Und ich hatte Angst, den Barcode auf dem geforderten DIN A4-Ausdruck zu knicken.

Und so ging es für mich also vergangenen Donnerstag in aller Frühe zum Hauptbahnhof. Die erste U14 des Tages ist am Marienplatz noch leer. Neben mir besoffene Leute an der Haltestellte. Gehen jetzt wohl erst heim. Kenn ich irgendwoher. Bis zum Hauptbahnhof füllt sich die Bahn mit immer mehr Menschen. Der Geruch von Döner mischt sich mit Musik aus irgendwelchen Handys.

Am Bahnhof nochmal mit Frühstück eindecken, schließlich ist Hamburg nicht für seine guten Brezeln bekannt, und los geht die Fahrt! Sitzplatzreservierung? Gespart! Ein Fehler, wie ich nach Frankfurt feststelle, als ich am immer noch frühen Morgen in einem plötzlich komplett überfüllten Zug aufwache. „Es befinden sich momentan mehr Fahrgäste als Sitzplätze an Bord.“ Auch ich muss aufstehen, erstmal Kaffee. „Bitte gehen Sie in die 1. Klasse, da gibt es freie Plätze!“ Geil, nix wie hin. Platz gefunden. Champagner gibt’s nicht. So hab ich mir die 1. Klasse aber nicht vorgestellt!

In Hamburg angekommen werden wir schon erwartet. Von unserem bereits angereisten bärtigen Kollegen und bestem Wetter! Und das das ganze Wochenende anhaltend! Mit dem Risiko eines Sonnebrands ging’s die Tage vom Jungfernstieg über die Reeperbahn (hat in etwa so viel Niveau wie die Theo) über verschiedene Shoppinglocations zum Elbstrand. Immer zu Fuß auf dem Fahrradweg, einem für mich als Stuttgarter eher unbekannten Phänomen!

Continue reading

Neu in Stadtmitte: Triple B – Beef Burger Brothers

Mc What?! In den letzten ein, zwei Jahren wurde Stuttgart von einem regelrechten Burgerhype erfasst! Denn während die großen Fastfoodketten immer mehr um ihre Kunden kämpfen müssen, ist der Hunger nach kreativen, hochwertigen „Edel“-Burgern unersättlich! Qualität kostet halt mehr als n Euro!

Und so eröffnete in der Stadt ein Burgerladen nach dem anderen – noch schneller als irgendwer „Stuggi“ sagen konnte! Fast meint man, dass der Burger eines Tages die Maultasche als Grundnahrungsmittel ablösen könnte…

Alles hat ein Ende, auch der Burgerhype? Nicht in Stuttgart! Noch nicht! Das beste kommt ja bekanntlich zum Schluss und so ist die Innenstadt jetzt um eine Attraktion in ihrer Burgerlandschaft reicher!

Denn neben dem längst bekannten (aber von mir noch nie besuchten) Standort in Stuttgart Zuffenhausen (= außerhalb der allgemeinen VVS-Komfortzone 10) hat mitten in der Stadt, zwischen Gerber und dieser wunderschönen Passage zu den Bahnen am Rotebühlplatz , eine weitere Filiale der „Triple B – Beef Burger Brothers“ eröffnet!

Die hochgelobten Burger aus Zuffenhausen werden seit vergangenem Montag nun auch endlich Downtown Stuttgart gebraten! Und nach meinem ersten Besuch überhaupt, bin ich absolut begeistert von den Beef Burger Brothers!

Die Location ist super geworden und könnte so auch irgendwo in New York City vorzufinden sein! Die Fläche (was war da eigentlich vorher drin???) des Ladens wurde optimal genutzt und bietet viele Sitzmöglichkeiten!

Vom Hunger getrieben bestellte ich mir den „Triple B Special Burger“ mit 200g Beef, Rocula, Tomaten, Zwiebeln und Parmesan im hausgemachten (!!!!) Brötchen… Continue reading