Mein erstes Mal… Essen im reiskorn

„WAAAAAS? Du warst noch nie vorher im REISKORN?????“

„Endlich!“

„Ich werd narret, echt dein erstes Mal?“

Erstaunte Reaktionen gestern auf meinem Instagram, meiner Facebook-Seite und – besonders anklagend – per WhatsApp-Sprachnachricht! Boom, schon war das Liebesaus bei Brangelina nichtmehr Gesprächsthema Nummer 1!

Nein, denn ich – Mojo from the Blog – war gestern zum allerersten Mal überhaupt im reiskorn, DEM Klassiker hier in Stuttgart! Ein Restaurant, dass zu unserer Stadt gehört, wie der Feinstaub in der Luft! Skandal!

Aber irgendwie konnte ich lange, wirklich sehr lange, aufgrund eines Kantinenreis-Traumas keinen Reis essen! In meiner jugendlichen Naivität war daher die logische Schlussfolgerung, dass das reiskorn bestimmt nix für mich wäre!

Aber man wird ja älter… und weiser! Auch ich! Ein bissle!

Und gestern war es dann soweit! Ich war im reiskorn! Und ich weiß, ihr kennt den Laden sicher schon alle! Dieses kleine, feine Restaurant in der Torstraße unterhalb des Tagblattturms?! Da ist immer voll, daher habe ich vorsichtshalber online reserviert! Nicht, dass mein Plan ENDLICH mal ins reiskorn zu gehen an der „Habt ihr reserviiiiiieeeert?„-Frage scheitert! Sicher ist sicher!

Und so – Trommelwirbel – fand ich mich gestern Abend dann tatsächlich im reiskorn wieder! An einem der großen, schönen Tische, an dem sich bereits ein paar After-Worker versammelt haben. In sehr schönem Ambiente. Und mit superfreundlichem Personal! Tatsächlich fragte ich meine Begleitung, ob die hier immer so freundlich sind! Sind sie! Und das in Stuttgart! Servicewüste Fehlanzeige, zumindest hier…

Die Getränke kommen schnell (Hausgemachte Limonade gut, Eistee super!) und die Wahl des Essens fällt trotz der übersichtlichen Karte echt schwer! Denn irgendwie will ich einfach alles bestellen. Vegan, glutenfrei, Fisch, Geflügel, Fleisch… die Karte lässt keine Wünsche offen und überzeugt mit ausgefallen Kreationen!

Ich bestelle das Rindfleisch im Wok, meine Kollegin die kross gebackenen Hühnchenspiesse.

Nach kurzer Wartezeit ist es dann soweit. Mein erstes Mal…. Essen im Reiskorn!

Puh, isch des aufregend…. 

Und schon beim ersten Blick auf meinen Teller, schwebt mein iPhone wie von Geisterhand in die Höhe – man nennt dieses Phänomen auch gerne den „Helikopter“ – erstmal n Foto machen…

Das Essen ist hervorragend! Und ich rege mich innerlich schon ein bisschen auf, dass ich das Reiskorn erst jetzt für mich entdeckt  habe! Das Fleisch ist auf den Punkt, der Reis (trotz Trauma) absolut lecker, das Gemüse frisch und die Sake-Sojasauce der Wahnsinn! Selten besser gegessen! Echt jetzt! Jedes einzelne Reiskorn habe ich verputzt, so gut war es!

Auch meine „Ich-war-hier-schon-soooo-oft-Essen„-Begleitung schwärmt von ihrem Hühnchen. Daher probiere ich davon gleich auch noch ein bisschen. Und auch hier gibt es absolut nichts auszusetzen! Verdammt, wo war ich all die Jahre?!

Lange Rede kurzer Sinn! Ich bin hier ab sofort glaub Stammgast!

Und ich liebe Reis!

Und das reiskorn!

Und hey, die haben sogar einen Sommergarten! Aber was erzähl ich euch….


 

reiskorn | Torstraße 27 | die überragende Speisekarte findet ihr auf: www.das-reiskorn.de

 

Mojo

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*