Open Dinner im OBEN STUDIO

What’s cooking, Lisa? = What’s eating Mojo!

So ließe sich der Abend eigentlich relativ kurz zusammenfassen! Denn ich war am Donnerstag zum allerersten Mal beim Open Dinner im OBEN STUDIO zu Gast!

Das OBEN STUDIO befindet sich, typisch für Stuttgart, hinter einer eher unspektakulären Hausfassade in der Schlossstrasse! Doch sobald man die Haustüre durchschreitet, verschwindet das Geräusch der vorbeifahrenden U-Bahnen und man befindet sich in einem für Stuttgart so typischen, stylischen Innenhof.

Genau dort finden seit einiger Zeit die Open Dinner von Valerie und ihrem Bruder Patrick, beide sind sozusagen die Chefköche, statt! An einer langen Tafel treffen sich mehr oder weniger fremde Leute zu gutem Essen, Wein und netten Gesprächen! Und wenn dann als Special-Guest auch noch Lisa vom Foodblog „What’s cooking, Lisa?“ (checkt hier ihren Blog!) kocht, dann kommt natürlich gleich eine ganze Entourage an Foodbloggern, Stadtbloggern und Freunden ins OBEN STUDIO.

Während das ganze Event im Sommer draußen stattfand, hat man die Tafel inzwischen hoch in das Studio geräumt. Ist bisschen wärmer! Und so füllt sich dann gegen 19:30 Uhr nach und nach der Raum mit den etwa 22 Gästen, welche alle von den Gastgebern persönlich begrüßt werden.

Und auch aus der Küche riecht es schon ziemlich gut! „What’s cooking, Lisa?“, lautet die zentrale Frage! Denn das komplette 3-Gänge-Menü wird erst kurz vor Beginn des Essens bekanntgegeben! Für die Spannung, weisch!

Dann geht’s los! Manche Gäste und ich – okay… hauptsächlich ich – wurden aufgrund des großen Hungergefühls auch schon etwas ungeduldig! Hier und da werden noch Plätze gerückt und getauscht. Ein bisschen Grüppchenbildung muss sein. Auch hier! Dann startet das Dinner passend zur Saison mit einer hervorragenden Kürbiscremesuppe mit Crème fraîche, Walnussöl und frischen Kräutern. Dazu wird Brot gereicht und regelmäßig Wein und Wasser nachgeschenkt. Damit lässt sich dann auch die Wartezeit bis zum Hauptgang gut überbrücken!

Doch das Warten lohnt sich, denn zum Hauptgang gibt’s Lammkoteletts mit Petersilienwurzelpürree (was ich erstmal googeln musste), Rosenkohl und Pilzbutter. Sieht nicht nur gut (und wenig – aber keine Angst, es gab Nachschlag!) aus, schmeckt auch wirklich super! Gut gemacht, Lisa!

Die Vegetarier am Tisch bekommen hingegen Pasta mit mariniertem Ziegenkäse, karamellisierten Zwiebeln und Grünkohl serviert. Auch das kommt beim Publikum sehr gut an!

Und so essen wir, trinken Wein, schwätzen, lachen, trinken noch mehr Wein….

Zum Nachtisch hat Lisa einen Schoko-Mandelkuchen mit Vanille-Mascarpone-Creme und salzigen Pistazien gezaubert! Auch hier fordere ich Nachschlag, diesmal nicht aus Hungergründen, sondern eher weil es einfach so verdammt lecker ist!

Das Open Dinner findet regelmäßig mit begrenzten Plätzen im OBEN STUDIO in der Schlossstraße 55 statt. Termine werden auf Facebook bekanntgegeben, also schön mal hier die Seite checken! Da man sich für das Open Dinner anmelden muss, sollte man dort auch direkt angeben, ob Vegetarier, Allergiker oder Allesfresser!

Und was kostet der ganze Spaß?

Das Open Dinner ist mit 45 Euro angesetzt! Pro Person! Für 3 Gänge! Und viel Wein! Daher ist der Preis aus meiner Sicht okay! Macht man ja nicht alle Tage! Und ein bisschen Spaß muss sein…

Mojo

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*