Make Kehrwoche Great Again

Kehrwoch‘ isch immer!

Zumindest bei mir im Haus! Jede Woche wird da gefegt was das Zeug hält. Das Treppenhaus rauf und runter gewischt! Und wehe es liegt auch nur noch ein Blatt Laub draußen auf dem Gehweg – dann geht’s aber los mit dem Zettelkrieg an der heimischen Wohnungstür! So geht das nicht! Bitte Kehrwoche machen! Der aufmerksame Mojo from the Blog-Follower weiß Bescheid, gell?!

Ja, den Ruf als Kehrwochenrebell Nummer 1 habe ich schon lange weg! Und „weil mein Ruf kaputt geht – net deiner!“ (#Lombardi-Voice), will ich euch natürlich auch an meinen Gedanken zu meinem neuesten Nightmare before Christmas teilhaben lassen.

Denn wie ihr zahlreich schon auf Facebook und Instagram gesehen habt, hing heute morgen wieder das Schildle des Schreckens an meiner Tür.

Große Kehrwoche!


Guten Morgen Stuttgart, seid ihr gut drauf? Joa…. geht so… 

Daher läuft die Planung jetzt schon auf Hochtouren, wie und vor allem WANN ich diese super tolle Kehrwoche diese Woche denn erledigen soll. Und bloß nicht still und heimlich. Nein, die Nachbarn müssen es mitbekommen. Laut muss es sein! Demonstrativ muss der Besen über den Boden fegen. Und bloß nicht unter der Woche… da schaffen alle und bekommen es nicht mit! Nein, es muss Samstagmorgen sein – am besten so früh wie möglich! Damit es auch wirklich jeder zum Start in den Tag mitbekommt! Ausschlafen kann ich vor Aufregung sicher eh nicht, schließlich muss – nein darf – ich dieses schwäbische Kulturgut zelebrieren.

Ach guck mal, der Herr Mojo macht Kehrwoch, des isch aber n scheener Tag! Willsch au n Kaffee???“ 

Letztens meinten meine auch nicht so kehrwochenaffinen Nachbarn (ja, die gibt es dann tatsächlich auch! #youarenotalone) übrigens, dass man von ihnen aus gerne einen Professionellen Kehrwochenservice engagieren könne. Kostet auch weniger als der Benz vor der Tür. Bei der Eigentümerversammlung gibt es bisher trotzdem immer Einwände. Ich sollte also vielleicht nochmal ein paar Folgen House of Cards studieren und einen ebenso intriganten Plan aushecken, wie der Gesetzesentwurf für einen Kehrwochenservice irgendwann in unserem Haus verabschiedet werden kann. Make Kehrwoche Great Again!

Auch überlege ich, ob meine ganze Kehrwochenmisere nicht auch eine gute Event-Reihe wäre? Kehrwochenparty mit Mojo. Oder ob sie genügend Stoff für eine Reality-Show bieten würde? Keeping up with the Kehrwoch‘!

Insgeheim freute ich mich heute dann aber sogar ein bisschen, dass ich wenigstens nicht die beliebte Silversterwoche übernehmen darf! Und Schnee? Den gab’s in meiner Kehrzeit in bisher 8 Jahren noch nie!

Make Kehrwoche Great Again!

Mojo 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*