LOKSTOFF! meets Gerber – die ganze Stadt ist eine Bühne!

Die ganze Stadt ist eine Bühne! Egal ob in der U-Bahn, den kehrwochengepflegten Straßen oder im Einkaufszentrum – die Leute von LOKSTOFF holen mit verschiedenen Produktionen das Theater in den öffentlichen Raum unserer Stadt.

Eine ganz besondere Aufführung läuft seit November im Gerber, welche ich mir nun anschauen durfte. Das Stadtkaufhaus an der Paulinenbrücke ist Schauplatz von „Im Ausnahmezustand von Falk Richter und der selbstsüchtige Riese von Oscar Wilde“ aus der Reihe Haymatlos.

Im „Ausnahmezustand“ geht es um eine scheinbar sichere, perfekte Welt, deren hochpolierte Fassade jedoch Risse bekommt und in der auch das größtmögliche Maß an Sicherheit schnell durch Angst zerstört werden kann. Diesem Zustand wird das Märchen vom „selbstsüchtigen Riesen“ gegenübergestellt, das vom Wiederfinden der perfekten Heimat handelt.

Das Besondere an den Produktionen von LOKSTOFF ist, dass man sich mitten drin im Stadtgeschehen befindet. Der Stuttgarter Kessel wird zum Theatersaal! So auch bei der Aufführung im Gerber, die um 19:30 Uhr beginnt – also dann, wenn in den Geschäften noch ein reger Betrieb herrscht.

Mit Kopfhörer ausgestattet folgt man als Zuschauer dem Schauspiel, die Protagonisten nehmen einen durch alle Ebenen des Gerbers mit, vorbei an Einkaufstüten schleppenden und teils sehr irritierten Passanten, deren Blicke und Reaktionen fast das eigentliche Highlight der Aufführung sind. Man ist mitten drin im Stadtleben und trotzdem kurzfristig in seiner eigenen abgeschotteten Welt. Ein Gefühl, das auch das Stück widerspiegelt und das durch die wirklich großartigen Schauspieler perfekt umgesetzt wird.

Während das Gerber im Alltag eher ein ganz gewöhnlicher Ort ist, bekommen der Brunnen, die Rolltreppen oder auch die Lichtkreise bei der LOKSTOFF-Aufführung eine ganz neue Bedeutung. Ich gebe zu, man muss ein bisschen mitdenken. Wer eher auf seichte Abendunterhaltung steht, sollte sich wohl besser Shades of Grey oder ähnliches im Kino anschauen. LOKSTOFF ist dann schon mehr Arthaus, La La Ländle sozusagen – großes anspruchsvolles Kino.. äh, Theater mitten im Stadtkaufhaus!

Nach unterhaltsamen 80 Minuten ist dann auch wieder alles vorbei. Der imaginäre Vorhang fällt. Und während das Publikum applaudiert, tragen die letzten Gerber-Besucher noch schnell ihre Wochenendeinkäufe aus dem Supermarkt.

Für Aufführungen von „Im Ausnahmezustand / Der selbstsüchtige Riese“ gibt es noch weitere Termine. Spielzeiten und Tickets findet ihr auf www.lokstoff.com. Da Karten sehr begehrt sind, solltet ihr euch beeilen! Nur so als Tipp, gell?!

 

Enjoy the Show!

 

Mojo 

 

 

PS: besten Dank geht an die Leute von Das GERBER und Lokstoff! für die Einladung. 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*