Ich bin ein Blogger – Holt mich hier raus

Man hat mich weggesperrt!

Skandal! Was war da los? Isch er ausgerastet, weil die Pizza am Marienplatz zu klein war? Oder kam etwa die Kehrwochenpolizei vorbei?

Nein, ich habe mich freiwillig einsperren lassen! In einen Raum – kein Handy, kein WLAN, dafür aber mit ein paar Freunden! Und das Ganze auch noch einfach nur so zum Spaß, denn die Leute von Plan B Escape Game haben mich eingeladen, einen ihrer Escape Räume in Stuttgart zu testen.

Den Trend, sich in Räume einsperren zu lassen und innerhalb einer Stunde Rätsel zu lösen, um den Raum wieder verlassen zu können, gibt es schon seit einiger Zeit. Auch in Stuttgart. Trotzdem hat man sich bei Plan B nicht abschrecken lassen und ist letzten August ins Stuttgarter Escape-Room-Exit-Game-Business eingestiegen.

Seitdem ist man in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof nicht mehr nur unfreiwillig im Stau gefangen, sondern kann sich auch ganz freiwillig für eine Stunde in einen der Räume von Plan B Escape Game „sperren“ (verschlossen wird da nix, don’t worry!) lassen. Ziel ist es, mit seinen Mitspielern innerhalb der vorgegebenen Zeit von einer Stunde das jeweilige Rätsel zu lösen und den Ausweg aus dem Raum zu finden. Hierbei zählt vor allem Teamarbeit, Kopfarbeit und – ganz wichtig –  jede Menge Spaß. Und kommt man dann mal doch nicht weiter, geben die Spielleiter, die einen über Monitore von draußen aus beobachten, mehr oder weniger hilfreiche Tipps. Spätestens nach einer Stunde ist das Spiel dann vorbei. Sollte man es in der Zeit nicht schaffen… joa, dann isch’s halt peinlich… gehen darf man aber trotzdem wieder.

Plan B Escape Game bietet in Stuttgart drei verschiedene Räume an, die ihr bequem online buchen könnt. „Der Kerker“, „Fallout“ und „Project Impossible“ stehen euch dabei zur Auswahl. Jeder Raum ist anders aufgebaut, beinhaltet andere Rätsel und unterscheidet sich je nachdem auch im Schwierigkeitsgrad.

Da wir alle zuviel Saw oder Ähnliches geschaut haben, haben wir uns für den „Kerker“ entschieden. No risk, no fun!
Zu fünft galt es innerhalb einer Stunde das Rätsel im Raum zu lösen. Ohne zu spoilern, wir haben gut gestartet, uns gegen Ende ein bisschen verrannt, aber die Aufgabe dann doch recht schnell gelöst. Ohne große Hilfe vom Spielleiter. Der hat schon gemerkt, dass wir eigentlich Superbrains sind und uns nach dem „Kerker“ noch ins „Project Impossible“ gesperrt.


Der Countdown wurde wieder gestartet und wir durften einen neuen Raum auf den Kopf stellen, haben uns an einigen Stellen ein bisschen dumm angestellt, es am Ende dann aber doch noch vor Ablauf der Stunde auch aus diesem Raum geschafft. Rätsel gelöst, sind sogar in den Top Ten der besten Teams. Mojo & the Gang (#kreativsterNameEver) kann halt alles, auch Escape Games…

Schnappt euch also eure Freunde, Bekannte, Familie, Kollegen, Nachbarn (aber nur wenn’s kein Kehrwochenstreit gibt, sonst könnte das eine seeeehr lange Stunde werden) und schaut bei Plan B Escape Game in der Jägerstraße 12 vorbei.

Ihr werdet euren Spaß haben, versprochen!

 

Mojo

 

 

Mehr Infos zu Plan B Escape Game findet ihr online auf: www.planb-escape.de

 

PS: Besten Dank geht an John von Plan B Escape Game für die Einladung. Dieser Blogpost spiegelt unabhängig davon allein meine eigene Meinung wider. 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*