Neu in Stuttgart: YAFA – Falafel, Hummus & Friends

So, seit meinem letzen Blogpost sind ein paar Wochen vergangen. Manchmal ist man halt einfach bissle beschäftigt! Und während die einen den ganzen Tag auf irgendwelche Excellisten starren dürfen, machen die anderen einfach mal ne neue Gastro in Stuttgart auf. Da ist aktuell einiges los im Kessel, eine Neueröffnung jagt die nächste.

Am Montag hat an der Hauptstätter Straße das YAFA eröffnet. Wo früher das XOND drin war (Kein Kommentar! Will ja kein Beef… also veganes Beef…Sojabeef!?) lautet die Ansage nun: Falafel, Hummus & Friends! Und da das schon mal ganz gut klingt, waren natürlich auch alle schon da. Stadtkind, Kessel.TV, Jay Z und Beyoncé sicher auch… einfach alle! Und ich jetzt auch! ENDLICH MAL!

Und siehe da, auch aus dieser Location kann man etwas Gutes machen, man muss es halt nur wollen. Der erste Eindruck vom YAFA ist nämlich top. Interior top, Tapete mega top, Ambiente top. Jetzt muss nur noch das Essen gut sein!

Zubereitet werden die Speisen von Yafa Jospehides, die nicht nur Namensgeberin des neuen Ladens ist, sondern einigen Stuttgartern schon von dem ein oder anderen Straßenfestle bekannt sein dürfte, bei dem sie mit ihrem Foodwägele präsent war. Ich kannte das YAFA bisher irgendwie trotzdem noch nicht – Skandal – und war daher umso gespannter…

 

 

Wir bestellen zweimal den Hummus & Falafel Teller. Hat den Vorteil, dass niemand vom anderen probieren muss, das kann ich nämlich gaaaaar nicht leiden!!!!!! Wem es da ähnlich geht – das ist der beste Tipp, einfach immer dasselbe bestellen! Aber jetzt back to YAFA… zu Hummus und Falafel bestelle ich den israelischen Salat und rote Beete. Dazu gibt’s ne Flasche Rotwein aus Israel. Die dann nicht für mich alleine… ausnahmsweise!

Schon beim Bestellen fällt auf – die Leute vom YAFA sind unglaublich nett. Unglaublich, weil man sich in Stuttgart bekanntlich ja eher in einer Servicewüste befindet. Umso mehr fällt es dann auf, wenn die Leute dann einfach mal nett sind. Und selten habe ich netteren Service in Stuttgart erlebt. Dafür schonmal 100 Punkte an das YAFA-Team.

 

 

 

Die Erwartungen an das Essen sind also hoch! Sehr, sehr hoch! Höher sind nur noch die Mietpreise für ne Altbauwohnung im Heusteigviertel! Isch des jetzt klar wie hoch?!

Und wow, wie lecker ist das bitte?! Ich esse Hummus jetzt zwar nicht sooooo oft wie zum Beispiel Maultaschen (okay, eigentlich esse ich nichts so oft wie Maultaschen!), aber der Hummus bei YAFA schmeckt wirklich fantastisch. Auch der Salat ist hervorragend und das Pide-Brot ist warm, frisch und super lecker. Genauso gut ist übrigens auch der Wein. Ich bin echt begeistert! Darauf nochmal n Schlückle…

Wer nicht so auf Hummus und Falafel steht, es gibt auch argentinische Empanadas mit verschiedenen Füllungen und Shakshuka, das grad voll im Trend ist und das ich tatsächlich noch NIE probiert habe! FML! Aber das wird beim nächsten Besuch im YAFA dann einfach mal bestellt. Denn ich komme definitiv wieder!

 

 

 

Und da Nachtisch bekanntlich immer geht, gibt’s noch ne Runde „heißen Schokotraum“ – eine heiße Schokotarte mit Sahne und Beeren. Klingt sexy, ist es auch! Auch preislich stimmt im YAFA alles. Isch ja immer so ein heikles Thema, aber für Hummus, Falafel, ne Flasche Wein und Nachtisch haben wir pro Person – inklusive bissle Trinkgeld, weil die Leute soooo nett sind – um die 25 Euro bezahlt. Des isch okay. Und es isch lecker. Und ich bin jetzt schon großer Fan! So!

Schaut auf jeden Fall mal vorbei, Hauptstätter Straße 31,  Montag bis Samstag von 12 bis 22 Uhr geöffnet!

Man sieht sich!

 

Mojo 

 

 

 

2 thoughts on “Neu in Stuttgart: YAFA – Falafel, Hummus & Friends”

  1. Das liest sich aber mal lecker – ist gespeichert und wird getestet. Vielen Dank und ein schönes WE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*