Category Archives: Essen & Trinken in 0711

Zum Frühstück ins Netzer

Eigentlich ist das Frühstück ja die wichtigste Mahlzeit des Tages! Und trotzdem begnüge ich mich unter der Woche dann doch meistens mit meiner obligatorischen Bürobrezel und kaffeeähnlicher Plörre aus dem Büroautomaten. So mit Kondensmilch – für das volle Geschmackserlebnis. Mmhhhhh….

Umso schöner ist es dann, wenn am Wochenende Zeit für ein richtig gutes und ausgiebiges Frühstück bleibt! #MakeBreaktfastGreatAgain!

Frühstücken kann man in Stuttgart an vielen Orten! Mal mehr, mal weniger gut – und manchmal auch einfach extrem gut!

Letzteres trifft auf das Café Netzer in der Herzogstraße 4, zwischen Feuersee und Finanzamt, zu. Denn bei meinem letzten Besuch dort fand ich alles, was es zu einem perfekten Frühstück braucht!

Vom gesunden Frühstück mit Müsli und viel Obst über Klassiker mit Wurst und Käse bis hin zu Pancakes – das Angebot im Netzer überzeugt! Oder wo habt ihr schon mal gebackene Avocado mit Ei gesehen?


Als Nachfolger vom Café Heller hat das Netzer letzten April eröffnet! Ein recht großes, stylisches und sehr helles Café mit ausreichend Platz für Gäste – made by Gastroprofis! Continue reading

To Brie or not to Brie – Latteria am Marienplatz

To Brie or not to Brie – das ist hier die Frage! Zumindest am Marienplatz…

Nachdem sich die geliebte Gelateria in den Winterurlaub verabschiedet hat, hat man nicht lange gezögert und aus der Gelateria die Latteria gemacht.

Ein kleiner, aber bemerkenswerter Umbau und schon wurde aus Stuttgarts bester Eisdiele eine komplett neue Location mit Tischen, Sitzmöglichkeiten, begrünter Wand und Lichterkette an der Decke.


Wo im Sommer bekanntermaßen massenhaft das Eis über die Theke geht, gibt es nun Käse! Und auch hier haben sich die Leute von der Gelateria bzw. der Latteria wieder einiges einfallen lassen – denn ähnlich wie beim Eis ist auch die Auswahl an Käse vielfältig und außergewöhnlich. Continue reading

The Local House

Yo Stuttgart, schon alle Geschenke besorgt?

Übermorgen ist tatsächlich wieder Weihnachten! Glaubsch des?

Wie jedes Jahr kommen die Feiertage auch 2016 wieder etwas schnell und überraschend um die Ecke! Und wie immer gibt es die Leute, die schon seit Wochen alle Geschenke für Freunde und Familie zusammenhaben und diejenigen, die auch 48 Stunden vor dem Fest noch kein einziges Geschenk gekauft und verpackt haben! Ich ordne mich da so in der Mitte ein – momentan warte ich nur noch auf den DHL-Boten! Seit gefühlt 100 Stunden…

In zwei Tagen in Weihnachten! Der Countdown läuft! Und wer jetzt noch auf der Suche nach Last-Minute-Geschenken ist, der sollte unbedingt mal im Local House in der Tübinger Straße 17a vorbeischauen! Das Local House ist schon einige Male an verschiedenen Orten hier in Stuttgart aufgepoppt – immer temporär, immer zur Zwischennutzung. So jetzt auch in der Tübinger Straße in unmittelbarer Nähe zum Gerber!

In dem sporadisch, aber stylisch eingerichtetem Pop-Up-Store findet ihr von Fliegen und Krawatten bis hin zu Schmuck und coolen Interior-Produkten alles, was das urbane Großstädter-Herz begehrt.

Generell hat der Laden in seiner Aufmachung ein bisschen was von Berlin, New York und anderen Metropolen – wir Stuttgarter können halt alles! Continue reading

Open Dinner im OBEN STUDIO

What’s cooking, Lisa? = What’s eating Mojo!

So ließe sich der Abend eigentlich relativ kurz zusammenfassen! Denn ich war am Donnerstag zum allerersten Mal beim Open Dinner im OBEN STUDIO zu Gast!

Das OBEN STUDIO befindet sich, typisch für Stuttgart, hinter einer eher unspektakulären Hausfassade in der Schlossstrasse! Doch sobald man die Haustüre durchschreitet, verschwindet das Geräusch der vorbeifahrenden U-Bahnen und man befindet sich in einem für Stuttgart so typischen, stylischen Innenhof.

Genau dort finden seit einiger Zeit die Open Dinner von Valerie und ihrem Bruder Patrick, beide sind sozusagen die Chefköche, statt! An einer langen Tafel treffen sich mehr oder weniger fremde Leute zu gutem Essen, Wein und netten Gesprächen! Und wenn dann als Special-Guest auch noch Lisa vom Foodblog „What’s cooking, Lisa?“ (checkt hier ihren Blog!) kocht, dann kommt natürlich gleich eine ganze Entourage an Foodbloggern, Stadtbloggern und Freunden ins OBEN STUDIO.

Während das ganze Event im Sommer draußen stattfand, hat man die Tafel inzwischen hoch in das Studio geräumt. Ist bisschen wärmer! Und so füllt sich dann gegen 19:30 Uhr nach und nach der Raum mit den etwa 22 Gästen, welche alle von den Gastgebern persönlich begrüßt werden.

Und auch aus der Küche riecht es schon ziemlich gut! „What’s cooking, Lisa?“, lautet die zentrale Frage! Denn das komplette 3-Gänge-Menü wird erst kurz vor Beginn des Essens bekanntgegeben! Für die Spannung, weisch! Continue reading

Mein erstes Mal… Essen im reiskorn

„WAAAAAS? Du warst noch nie vorher im REISKORN?????“

„Endlich!“

„Ich werd narret, echt dein erstes Mal?“

Erstaunte Reaktionen gestern auf meinem Instagram, meiner Facebook-Seite und – besonders anklagend – per WhatsApp-Sprachnachricht! Boom, schon war das Liebesaus bei Brangelina nichtmehr Gesprächsthema Nummer 1!

Nein, denn ich – Mojo from the Blog – war gestern zum allerersten Mal überhaupt im reiskorn, DEM Klassiker hier in Stuttgart! Ein Restaurant, dass zu unserer Stadt gehört, wie der Feinstaub in der Luft! Skandal!

Aber irgendwie konnte ich lange, wirklich sehr lange, aufgrund eines Kantinenreis-Traumas keinen Reis essen! In meiner jugendlichen Naivität war daher die logische Schlussfolgerung, dass das reiskorn bestimmt nix für mich wäre!

Aber man wird ja älter… und weiser! Auch ich! Ein bissle!

Und gestern war es dann soweit! Ich war im reiskorn! Und ich weiß, ihr kennt den Laden sicher schon alle! Dieses kleine, feine Restaurant in der Torstraße unterhalb des Tagblattturms?! Da ist immer voll, daher habe ich vorsichtshalber online reserviert! Nicht, dass mein Plan ENDLICH mal ins reiskorn zu gehen an der „Habt ihr reserviiiiiieeeert?„-Frage scheitert! Sicher ist sicher!

Und so – Trommelwirbel – fand ich mich gestern Abend dann tatsächlich im reiskorn wieder! An einem der großen, schönen Tische, an dem sich bereits ein paar After-Worker versammelt haben. In sehr schönem Ambiente. Und mit superfreundlichem Personal! Tatsächlich fragte ich meine Begleitung, ob die hier immer so freundlich sind! Sind sie! Und das in Stuttgart! Servicewüste Fehlanzeige, zumindest hier…

Die Getränke kommen schnell (Hausgemachte Limonade gut, Eistee super!) und die Wahl des Essens fällt trotz der übersichtlichen Karte echt schwer! Denn irgendwie will ich einfach alles bestellen. Vegan, glutenfrei, Fisch, Geflügel, Fleisch… die Karte lässt keine Wünsche offen und überzeugt mit ausgefallen Kreationen!

Ich bestelle das Rindfleisch im Wok, meine Kollegin die kross gebackenen Hühnchenspiesse.

Nach kurzer Wartezeit ist es dann soweit. Mein erstes Mal…. Essen im Reiskorn!

Puh, isch des aufregend…. 

Und schon beim ersten Blick auf meinen Teller, schwebt mein iPhone wie von Geisterhand in die Höhe – man nennt dieses Phänomen auch gerne den „Helikopter“ – erstmal n Foto machen…

Das Essen ist hervorragend! Continue reading

misch misch – Willkommen im Süden

Es ist September und noch hat sich der Sommer nicht aus dem Stuttgarter Kessel verabschiedet!

Uns bleibt also auch noch ein bisschen Zeit das Wetter im Freibad, an einem unserer vielen Badeseen (Spaaaaaaß!) oder ganz einfach vor unserem Lieblingscafé zu genießen! Dolce Vita made in Stuttgart!

Das letzteres besonders gut rund um den Marienplatz geht ist natürlich kein Geheimnis (mehr)!

Doch seit ein paar Wochen ist das Leben um unseren geliebten Betonplatz im Stuttgarter Süden nochmal ein Stück besser geworden, denn in unmittelbarer Nähe zum Marienplatz und fast direkter Nachbarschaft zum Galao hat in der Tübinger Straße aka „Stuttgarts erster Fahrradstradstraße“ (HALLOOOOO?! Meinen Artikel dazu gibt’s hier!) das misch misch die Kaffeemaschine angeschmissen!

Designliebhaber werden bei dem kleinen Café ins Schwärmen geraten und Instagram wird das misch misch vermutlich bald als Toptreffer zum Hashtag #Interiorlove anzeigen! Continue reading

Hallo Tiffin Kaffeebar

Hello, it’s me…

Ja, ich bin wieder da! Wie ihr dem ein oder anderen Bild auf meiner Facebook-Seite oder auf Instagram entnehmen konntet, hab ich mich die letzten Wochen nicht in Stuttgart rumgetrieben, sondern war – away from the Kehrwoch – in Spanien unterwegs! Zuerst ein paar Tage Valencia, dann Madrid, abschließend noch ein bisschen Barcelona. Urlaub at its best!

Doch bevor ich dann tatsächlich noch fragen konnte, ob ich die Paella statt mit Reis vielleicht bitte auch mit Spätzle bekommen könnte, ging es für mich am Montag dann wieder in den Flieger zurück ins Schwabenländle. Kurzer Kälteschock inklusive, was ist das für ein Sommer?! Nicht schön dich zu sehen, Regen, hab dich nicht vermisst!

Aber ich hab noch eine Woche Urlaub und somit auch etwas Zeit mal wieder neue Läden hier in Stuttgart zu besuchen!

Erster Stopp war daher gleich mal die Tiffin Kaffeebar! Als Nachfolger vom Café Bohème im Fluxus (Happy Verlängerung! 3 Monate, 3 Jahre… lasst es 3 Jahrzehnte werden!) lässt das Tiffin, als Tagescafé deklariert, seit etwas mehr als 2 Monaten nun seine Kaffeemaschine auf Hochtouren laufen!

Dass es sich wirklich um ein Tagescafé handelt, zeigen die Öffnungszeiten! Denn wer das Tiffin besuchen möchte, kann dies (bisher) nur Montag bis Freitag zwischen 7 und 17 Uhr in der Rotebühlstraße 44, zwischen Feuersee (mit schöner, neuer Uferpromenade) und Finanzamt, tun!

Die Öffnungszeiten haben sich bisher auch nie so wirklich mit meinem Alltag aus Workworkworkworkwork featuring Staustaustaustaustau verstanden! Aber jetzt, Urlaub daheim, Wetter beschissen! Ab ins Tiffin!

Tiffin ist übrigens indisch und heißt soviel wie Mittagessen! Wieder was gelernt! Deshalb bietet die Tiffin Kaffeebar auch die indische Version der Vesperbox an! Jeden Tag kann man sich (ganz nachhaltig) seine Boxen, oder viel mehr Näpfe (gegen Pfand und auf Vorbestellung), abholen. Meist wohl bestehend aus Salaten, Hauptspeise und Nachtisch, ist das eine super Option für alle, die ihre Mittagspause in der Nähe verbringen oder auch für den nächsten Homeoffice-Tag! Ich werde es mal testen! Continue reading

Koreanisch Essen in Stuttgart – Mandus bei Mandu

Yo Stuttgart, seid ihr gut drauf?

Was für ein Juni! Regen, Regen und nochmal Regen! Wäre ich ein Fashion-Blogger, würde ich jetzt an dieser Stelle sicher meinen Regenschirm als DAS Summer Must Have 2016 vorstellen…

Aber nein, heute geht’s mal wieder um das kulinarische Angebot in der beschden Stadt Deutschlands!

Ich war vor kurzem beim Mandu, einem Koreaner am Berliner Platz, überhalb vom Freund & Kupferstecher, neben dem Institut Français (ja, ich hab grad die korrekte Schreibweise gegoogelt) zum Essen verabredet.

Von außen wirkt das kleine Eckrestaurant eher unscheinbar, was wohl auch der eher „mittelschönen“ Architektur in dieser Ecke Stuttgarts geschuldet ist!

Drinnen ist das Mandu aber ein kleiner, stylischer Laden mit ein paar Tischen, ein paar Plätzen auf Barhockern mit Gesicht zum großen Fenster (und Blick auf die U-Bahn-Action am Kreuz Berliner Platz) und einer Theke, an der man das Essen bestellt (#Selbstbedienung). Continue reading

Sonntagsfrühstück in der Kleinigkeit 

Sonntagmorgen, langes Wochenende! Draußen Wolken, für heute kündigt mein iPhone aber Sonnne an… und Regen… und Gewitter! Luftfeuchtigkeit im Kessel 67% – gefühlt sind es heute Morgen jedoch fast 99%, als ich mich die Straße runter bewege.

Denn ich bin verabredet, zum Frühstück in der Kleinigkeit – Essen und Trinken.

An dem Laden, den es jetzt schon einiger Zeit im Strohberg 1 im Stuttgarter Lehenviertel gibt, bin ich schon so oft vorbeigelaufen, von daher wurde es drigendst Zeit die Kleinigkeit mal auszuchecken!

Boah, siehst du heute fertig aus“ sagt meine Begleitung, als ich noch ziemlich Müde um die Augen vor dem Laden erscheine! Danke! Frech! 11:00 Uhr ist aber auch eine nachtschlafende Zeit! Vor allem an einem Sonntag! Nein, ich bin einfach kein Early Bird! Daher brauche ich dringendst einen Kaffee!  Continue reading

Frühling, Sommer, Biergarten, Zadu 

Solangsam wird’s ja doch noch was mit dem Frühling in Stuttgart!

Vor ein paar Wochen hat es noch geschneit und sämtliche als „Sommerfestival“ getarnten Veranstaltungen wurden zur echten Zitterpartie. So wie der Stuttgarter Fußball. Aber das ist ja eh nochmal ein ganz anderes Thema…

Jetzt – wo es im Kessel ja schon fast sommerlich warm ist – spielt sich das Leben endlich wieder draußen ab! Es wird also Zeit die Biergartensaison offiziell zu eröffnen!

Dafür ging es für mich gestern Abend am Marienplatz vorbei, ein paar Stäffele hoch und den Schwabtunnel durch nach Stuttgart West, genauer gesagt in die Reuchlinstraße, denn dort findet man im Künsterhaus das „Zadu“.

Das Café und Restaurant ist für die meisten Westler wahrscheinlich nix Neues. Ich aus dem Süden kannte weder das Künsterlhaus noch das Zadu! Skandal!
Umso mehr freue ich mich dann natürlich immer, etwas Neues in unserer wunderbaren Stadt entdecken zu können!

Für einen Freitagabend war es im Zadu recht leer – kein Wunder, denn der Laden besitzt im Hinterhof einen schönen, großen Biergarten! Dort fanden wir an einem der großen, runden Tische unseren Platz.

Die Bedienung war super freundlich (!!!!) und extrem schnell. Auch als sich das Zadu langsam füllte, mussten wir nie lange warten um etwas Neues bestellen zu können. Und es wurde stets gefragt, ob alles in Ordnung sei oder ob man noch etwas bringen könne. Daher 10/10 Punkte für den hervorragenden Service!

Und was gibt es an einem lauen Freitagabend Besseres als ein kühles Bier und einen lecker Wurstsalat??? Also für mich ja nix, daher hab ich auch genau das bestellt! Continue reading