Category Archives: Feierei

Wintergarten – Chance für die Theo, temporär! 

Fertig. Aus. Die Suite ist raus!

Für Stuttgarts bekannteste Rennstrecke für Vollidioten in getunten Autos, aka Vergnügungsmeile für alles unter 20, aka Theo gibt es Hoffnung weg vom Schinkenstraßenimage zu kommen. Zumindest temporär!

Denn als Nachfolger der Suite 212 und als Vorgänger eines Burger Kings (naja, wenigstens ist es keine weitere Primark-Filiale geworden! Respekt!), werden die Räumlichkeiten bis Ende Januar 2016 (Edit: es wurde dann doch Ende Februar) als „Wintergarten“ zwischengenutzt. 

  
  

So gar nicht typisch Theo finden im Wintergarten keine David-Guetta-boom-boom-Avicii-boom-boom-alles-was-die-Spotify-Teenparty-Playlist-hergibt-Partys statt, sondern vielmehr will der Zwischenbetreiber die erwachsenen und erwachseneren Stuttgarter zurück auf die Theo bringen. Temporär!

Das Konzept der Zwischennutzung für die zwei Stockwerke der ehemaligen Suite ist schonmal sehr cool. Während man unter der Woche oben vor allem auf Kunst und Vernissagen fokusiert ist, wird am Wochenende unten gefeiert. 

Freitags will man mit altbekannten DJs eher die etwas „älteren“ Leute ansprechen, die ihre Partyzeiten noch in „Discotheken“ erlebt haben! (Okay, Google… was ist eine Discothek?) 😉

Am Samstag darf geclubbt werden, denn das von allen so vermisste Flair vom Rocker 33 feiert im Wintergarten sein Comeback und soll die Stuttgarter Elektrofreunde zurück auf die Theo bringen. Und siehe da, schon bei meinem Besuch der Testlauf-Party im Wintergarten am vergangenen Samstag scheint das Konzept aufgegangen zu sein. Zu feinster elektronischer Musik feierte ein junges, aber nicht zu junges Publikum, das so gar nicht „Theo“ war…

Die nächsten Wochen werden nun zeigen, ob die Theo mit Läden wie dem Wintergarten revolutioniert werden könnte, daher lohnt es sich auf jeden Fall mal vorbeizuschauen! Aber schnell, denn Ende Januar ist es dann auch schon wieder vorbei mit der Zwischennutzung!

Dann werden an selber Stelle weniger originelle Burger en masse gebraten. Ob das allerdings eine Bereicherung für die Theodor-Heuss-Straße ist und die Ausgehmeile aus ihrer aktuellen „Krise“ führt, wage ich an der dieser Stelle hier mal zu bezweifeln….


Mojo 


Mehr auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog

JägerCampus – Opening, Shots & viel Party 

Tschüss Sommer. Hallo Winter. Leute, ist das kalt im Kessel! Ich hab echt bisschen Angst, dass es jeden Moment anfängt zu schneien. Dann Verkehrschaos. Winterdienst um 6 Uhr morgens. Schneeschippen im Oktober. Vierhundertdreißigmal täglich! Vorsichtshalber habe ich sämtliche Maultaschenvorräte bei Rewe aufgekauft! Hamstern! Überwintern! Sicher isch sicher! Soviel zum Wetter, nun zum Urbanen… 

Am Samstag wurde ich von den netten Kollegen von Kessel.TV zum großen Opening des JägerCampus eingeladen! Powered by Jägermeister wurde in bester Ausgehnachbarschaft, nämlich mitten im Hans im Glück-Viertel, die JägerWG gegründet!

 

In den zwei Etagen direkt über der Corso Bar wohnen hier nun 5 Studenten aka „Das Rudel“ in einer von Jägermeister eingerichteten und gesponsorten Wohnung! Vom Club direkt ins Bett fallen? Hier kein Problem! Das volle (#Wortspiel) Erlebnispaket gibt’s ein Jahr mietfrei! MIETFREI!!!! Das lohnt sich in Stuttgart

Zusammen mit der Corso und dem Transit als Veranstaltungsorte für verschiedene Events bildet die JägerWG nun den JägerCampus! Ich durfte Samstagabend sogar einen Blick in Stuttgarts neueste WG werfen und joa… der Innenarchitekt hat ganze Arbeit geleistet! Ein bisschen sieht es zwar alles aus wie in einer Jägermeisterwerbung (verrückt!), aber Style hat die Bude auf jeden Fall! 

Betonwände, Bilderwand, Pendelleuchten, sicher gibt’s auch was mit Palettenmöbeln… alle Trends in einer Wohnung vereint! Boom! Wäre mir auf Dauer vielleicht ein bisschen too much, aber mich bekommt man ja eh nicht so schnell vom Marienplatz weg… 😉

   

   

Mit dem JägerCampus finden nun regelmäßig neue Events im Hans im Glück-Viertel statt! Und da nur ein Stockwerk Corso Bar und Transit trennt, hat der JägerCampus ein ziemlich hohes Potenzial beliebte Anlaufstelle vieler partywüdiger Stuttgarter zu werden! Lange Nächte inklusive!

Schon beim Opening am Samstag war Full House! Erst gab’s ein paar hervorragend gemixte Drinks bei der Besichtigung der JägerWG oben (Jägermeistershot Nr. 1 bis 5), später heizten unten im Transit Special Acts wie Darcy (guter Sänger, sieht bisschen aus wie James Bay… oder Taylor Swift, vor allem wenn er ein Lied von dieser singt!) und das phänomenale Jäger Brass Soundsystem (sofort mal bei youtube schauen!) die Leute ein! Achja, Jägermeistershot Nr. 6 bis 20…

  

Die Party ging dann nahtlos in der Corso Bar weiter, wo unter andem der DJ von Materia (!!!) aufgelegt hat!

Ein wirklich sehr gelungener Abend, danke an Kessel.TV für die Einladung! Freue mich schon auf die nächste Party….

Bin dann x Jägermeistershots später daheim gewesen! Sonntag dann auf der Couch! Eh viel zu kalt draußen… 

Mojo 


Folgt mir auch auf facebook: 

www.facebook.com/mojofromtheblog  

 

Wild Wild West – Feuerseefest 

Hoch die Hände Wochenende!

Wieder mal ordentlich was los im Kessel! Neben den üblichen Partyattraktionen lohnt sich ein Gang nach Stuttgart West die Tage besonders! Denn rund um die Johanneskirche – unserem Stuttgarter Notre Dame – wird am Feuersee das Feuerseeefest gefeiert!

  
Ich hab das ehrlich gesagt gar nicht so auf’m Schirm gehabt (WOOOOO sind die facebook-Einladungen, wenn man sie braucht!?), schließlich gab’s im Sommer ja schon eine Fest am Feuersee, das fand ich jedoch eher so mittel gut…. 

Das gerade stattfindende Feuerseefest bietet da schon einiges mehr! Inklusive urbanem Flair! #Thatsarhyme #VielleichtbinichgarnichtMojosondernCro 😉

Neben Essen und Trinken gibt’s dieses Wochenende verschiedene Live-Bands on stage (erinnert sehr an das hervorragende Marienplatzfest), einen Design-Kunst-Mode-Markt (kurz: DEKUMO), Programm für Kids und (SELBSTVERSTÄNDLICH!!!) auch einen Food Market! Kann sich alles durchaus sehen lassen!

Mich hat’s deshalb gleich gestern Abend dann in den Westen verschlagen! Ein paar Bier, Flammkuchen, Musik, Freitag… – was will man mehr?!

In diesem Sinne – schönes Wochenende und viel Spaß am Feuersee!

Mojo 



Folgt mir auch auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog 

Ridmueller Craft Beer – Bier o’clock im Fluxus 

Das alternative Einkaufskonzept vom Fluxus hat sich inzwischen fest in das Stuttgarter Stadtbild etabliert! Im Gegensatz zu anderen Einkaufslocations in der Stadt läuft es in den Calwer Passagen sogar richtig gut!

Deshalb hat es auch sicher nicht nur mich mega gefreut, als vorletzte Woche in den Nachrichten verkündet wurde, dass uns das Fluxus auch im nächsten Jahr weiterhin erhalten bleibt! Verlängerung, Verlängerung! 

In Zeiten in denen es kleine, individuelle Läden (sowohl im Shopping- also auch im Gastrobereich) in unserer Stadt extremst schwer haben und vor allem die Königsstraße immer mehr für ausstauschbaren Mainstream verramscht wird, kann man umso stolzer auf seine Stadt sein, wenn temporär angedachte Projekte wie das Fluxus langfristig so erfolgreich sind! 

Darauf sollte man anstoßen! Und das geht im Fluxus jetzt besonders gut! Denn als Nachfolger vom Botanical Affairs hat letztes Wochenende mit „Ridmueller Craft Beer“ Stuttgarts erster Laden für handwerklich hergestelltes Bier eröffnet! 

  

  

Industriell gefertigte Massenware gibt’s im Supermarkt eures Vertrauens, bei Ridmueller Craft Beer werden außschließlich Biere angeboten, die durch spezielle Braustile und mit teils ausgefallenen Zutaten hergestellt werden. Also eher kein schnelles Bier á la Wasen, sondern etwas zum Genießen! Wie Rotwein, nur anders! 

Die Auswahl bei Ridmueller Craft Beer ist bereits ziemlich gut! Ob das mir aus den USA bekannte Pale Ale oder Bier aus regionalen Brauereien – hier gibt’s alles für den Stuttgarter Bierdurst!

  
  

Neben dem Tatti un dem Café Bohéme ist Ridmueller Craft Beer übrigens ein neuer Anlaufpunkt im Fluxus, um Abends bissle was trinken zu gehen. Denn im Laden darf das Bier nicht nur gekauft, sondern auch direkt vor Ort verkostet werden! Super fachmännische Beratung gibt’s obendrauf!

Auch Biertastings wird’s bei Ridmueller Craft Beer geben! Werde ich auf jeden Fall auch mal besuchen…

Läuft also im Fluxus – auch für’s gar nicht mehr so ferne 2016 wieder eine absolute Bereicherung für Stuttgart

Prost! 


Mojo
 

Folgt mir auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog 

Auf Zeitreise im „Le petit Coq“

Schon nach der Eröffnung von „Paul & George“ im Leonhardsviertel diesen März war klar, Stuttgart hat Bock auf hochwertige Barkultur! Und da wir ja alles können – außer Hochdeutsch, Parkraummanagement, im Sommer schnell mal an nen Badesee etc… – ist die Stuttgarter Barszene nun um eine Sensation reicher!

Denn in der Hauptsätter Str. 59, direkt neben dem Café Stella (bald Geschichte!), gibt es seit einigen Wochen die neue Cocktail Bar „Le petit Coq“ (zu Deutsch also: „der kleine Hahn“ – ein Schelm, wer anderes denkt!)

Kaum hat man die Bar durch schwere Samtvorhänge am Eingang betreten, befindet man sich auf Zeitreise zurück in die 30er & 40er Jahre!

Le petit Coq“ ist tatsächlich „klein“, rund 30 Leute passen in die Bar. Dank unzähliger Verodnungen zum Thema Brandschutz in unserer City gilt für alle, die keinen Sitzplatz oder einen der wenigen (erlaubten) Stehplätze ergattern können, rien ne va plus… #MalwiedereinWitzFritz

An der Decke des „Le petit Coq“ hängt ein riesiger Kronleuchter, die Barhocker sind oldschool, die Lounge gepolstert und mit Samt überzogen, das komplette Interior erinnert an längst vergangene Zeiten, im Hintergrund läuft dezenter Jazz… man kommt sich vor wie in einer anderen Stadt zu einem anderen Jahrzehnt! Aber wir sind weder in New York noch in London, sondern immer noch im Kessel. Ein einzigartiges Ambiente! Das Publikum im „Le petit Coq“ ist (oder war zumindest bei meinem Besuch) gut gemischt!

  
  

Gin Tonic? So 2015! Ein Blick auf die liebevoll gestaltete Getränkekarte zeigt eine ordentliche Auswahl an kreativen und traditionellen Getränkekreationen! Und das, was die wirklich super freundlichen Barkeeper hinter der Bar so fabrizieren, grenzt tatsächlich an Kunst!

  
Ich habe mich bei meinem ersten Besuch im „Le petit Coq“ für den „French Colonial Mai Tai“ entschieden und zahle gerne meine 11 € für einen so hervorragenden Drink! Auch der Whiskey-Sour, den Freunde von mir getrunken haben, wurde in den Himmel gelobt!

  
Für Leute, die auf wässrige Cocktails in irgendeiner Happy Hour stehen, ist „Le petit Coq“ natürlich eindeutig die falsche Adresse! Wer aber Lust auf weltklasse und vor allem hochwertige Drinks in einer für Stuttgart einzigartigen Atmospähre hat, sollte „Le petit Coq“ unbedingt einen Besuch abstatten!

Aber nicht alle auf einmal, ihr wisst ja… nur wer sitzt trinkt! 

Le petit Coq / Haupstätter Str. 59 / geöffnet Mo-Sa 18:00-03:00 Uhr 


Mojo 


Findet mich auch auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog 

Palermo Galerie – Raum für Kunst 

Seit Anfang Juni ist die Adresse „Am Fruchtkasten 3“ ein Ort, den man als Stuttgarter und Stuttgarterin auf jeden Fall kennen sollte!

Hä wo isch des? Direkt in der City, zwischen Stiftskirche und Hollister, hat man mit der „Palermo Galerie„, in den bis dato leerstehenden Geschäftsräumen der früheren Commerzbankzentrale, Raum für Kunst geschaffen! 
  
New York, Paris, Stuttgart! Wir können halt alles, auch Kunstszene!

Und so gibt es in der „Palermo Galerie“ immer wieder wechselnde Ausstellungen mit Installationen, Skulpturen, Fotos und Malerei internationaler, nationaler und sogar regionaler Künstler! Die ein odere andere Live-Kunstperfomance eingeschlossen! 
  
Und wem es bei der Hitze zu heiß für Kunst ist, dank ihrer kleinen aber feinen Bar, lädt die „Palermo Galerie“ an den Wochenden ein, sich mit dem ein oder anderen Drink bei lockerer Atmosphäre auf dem Vorplatz niederzulassen! Und das Beste: mit jedem Getränk fördert man die Kunst in unserer Stadt, trinken für den guten Zweck also! Keine Macht dem Verräterbier! 
 

 
Auf jeden Fall eine sehr coole Sache, geplant ist das Projekt für vier Monate! Jetzt ist also Halbzeit und somit gibt es noch ein paar weitere Möglichkeiten der „Palermo Galerie“ einen Besuch abzustatten! Es lohnt sich! 

Mojo

Findet mich auch auf facebook:
www.facebook.com/mojofromtheblog 

1/4 Vinoteck – der Wein-Pop-Up-Store für Stuttgart 

„Wenn Stuttgart nicht zu uns kommt, kommen wir einfach nach Stuttgart!“ 

Die Leute von der Vinoteck der Mack & Schühle AG aus der Ecke Kirchheim/Teck haben ihre Weinkisten gepackt und machen diesen August einen Ausflug in den Kessel

Während die Macher vom Kunst-Projektraum AK2 in der Alexanderstraße (Ecke Lorenzstaffel) nämlich im Sommerurlaub sind, werden die Räumlichkeiten der ehemaligen Bäckerei oberhalb des Bohnenviertels zum 1/4 Vinoteck Wein-Pop-Up-Store! 

Zwischennutzung, Zwischennutzung!

Ich durfte bereits gestern Abend einen Blick in die 1/4 Vinoteck werfen und ja, gefällt mir!

Dafür, dass der Ausflug in die City nur vier Wochen dauert, hat man sich richtig ins Zeug gelegt und den Raum in eine coole Location verwandelt. 

   

 

Das ein oder andere Viertele wurde mir natürlich auch angeboten und ich bin zwar kein absoluter Weinkenner, aber das was ich im Glas hatte, war wirklich gut! Die Flasche aus meiner Goodiebag wird also nicht lange überleben… 

  

Den ganzen August habt ihr die Möglichkeit bei der 1/4 Vinoteck vorbeizuschauen. Hier gibt’s eine super Auswahl an Weinen (sogar der vom Brangelina-Weingut #EinFallFürRTLExclusiv) und ausgefallenen Spiritousen – das ganze zu erschwinglichen Preisen! Freundliche Leute und Expertenrat gibt’s gratis dazu!   

  

Ob auf ein Viertele vor Ort oder um kistenweise Wein aus dem Pop-Up-Store zu schleppen, ein Besuch bei der 1/4 Vinoteck (Lorenzstaffel 8, geöffnet Mo-Sa von 11:00-22:00 Uhr) lohnt sich diesen Sommer auf jeden Fall! 

Mojo 

Folgt mir auch auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog 

Marienplatz – es war uns ein Fest! 

Gestern ging das im wahrsten Sinne heißeste Fest Stuttgarts zu Ende…

Bei Temperaturen jenseits der 30°C und ordentlicher Hitze im Kessel, wurde vier Tage auf dem Marienplatz gefeiert, getrunken, geschwitzt, gegessen, getanzt, noch mehr geschwitzt… 

Und gefühlt ganz Stuttgart kam zum Marienplatzfest 2015! Gruppenkuscheln in Stuttgarts größter Outdoor-Sauna! 😉

  

Aber kein Wunder, denn das Lineup war wahnsinnig gut! Ein Top-Konzert folgte dem nächsten, on to the next one… 

Mein absolutes Highlight waren „Say Yes Dog“ aus Berlin, die gleich am Donnerstagabend das Marienplatzfest eingeläutet und die Menschenmasse zum Tanzen gebracht haben!

Vier Tage super Musik & super Stimmung! Und damits den (lieben?) Nachbarn nicht zu laut wird, wurden nach den Konzerten an die 1000 Kopfhörer für die Silent Disco verteilt! Und so tanzte man lautlos über den Marienplatz… was für ein geniales Bild! 

   

 

Auch das Gastroangebot auf dem diesjährigen Marienplatzfest konnte sich sehen lassen! Von Pulled Pork im Laugenweckle bis hin zu Afrikanisch oder zur Hipster Bowls (ja, das heißt so!) – auch kulinarisch war es ein Fest! 

Und da man bei einem solchen Wetter bekanntlichermaßen viel, sehr viel, trinken soll, gingen die eiskalten Getränke wie Wasser runter (oder doch wie Bier?) und die angepieksten Wasserschläuche, welche quer über den Platz verlaufend für ein bisschen Abkühlung sorgten, gehören sowieso schon jetzt in die Kategorie „beste Idee aller Zeiten„! 

 

  

 

Ach, waren das schöne Tage! Super Wetter, lecker Essen, super Trinken, coole Leute, sehr schöne Atmosphäre und hervorragende Musik! Ein ganz großes Lob an die Veranstalter!

Marienplatz, es war uns ein Fest!

Bis zum nächsten Sommer….
  

Mojo


www.facebook.com/mojofromtheblog 

Buddies, Beats & Burgers – mit Thomas Henry in der Schräglage Meals & More 

Monday = Funday! Diese Woche war der Wochenstart mehr als gelungen…

Denn dank einer Einladung von den Bitterlimonaden-Experten von Thomas Henry gings für mich am Abend zu „Buddies, Beats & Burgers“ in die Schräglage Meals & More am Wilhelmsplatz Downtown Stuttgart! 

Ein paar leckere Drinks mixed by Thomas Henry, exzellente Burger von den Leuten aus der Schräglage Meals & More, gute Musik, coole Leute und ein kleiner Barkeeper-Contest! Also alles da für einen gelungen Abend! 

  
 
Als kleiner Nebeneffekt hat mich das Event auch wieder daran erinnert, wie überragend gut die Burger aus der Schräglage Meals & More sind! Einfach super frisch und super lecker! Wer also noch nie dort war, sollte das unbedingt mal tun! Und fragt nach den Süßkartoffel-Pommes! Die sollte man nicht verpassen! 😉 

  
Danke an die Leute von Thomas Henry für die Einladung! Und euch Stuttgartern einen guten Burger-Appetit! 🙂 

Mojo


Folgt mir auch auf facebook:

www.mojofromtheblog.wordpress.com

Sommer Opening im Heusteigviertel 

Pünktlich zum Sommer (man munkelt diesmal kommt er um zu bleiben!!!) wird morgen in unmittelbarer Nachbarschaft mit dem Heusteigviertelfest die Stuttgarter Straßenfest-Saison eröffnet! 

Wird groß, wird toll, wird voll! Kein urbaner Streetfood Market, sondern ganz oldschool ein Straßenfest

Für mich ist das Heusteigviertelfest immer eins der schönsten Feste in einem der schönsten Viertel hier in der Stadt! Bis einschließlich Sonntag bringt allerlei Gastro wieder ordentlich Schwung in die Kischde äh das Viertel! Sollte man nicht verpassen! Also Leute – hingehen, hingehen, hingehen… 

  

Und das beste am Sommer in Stuttgart?!

Schon ab Donnerstag geht’s auf dem Marienplatz weiter, dann darf wieder auf dem Marienplatzfest gefeiert werden! 

Das Sommer Opening in Stuttgart hat begonnen… Go out and have Fun!  😉 

Mojo 


…und vergesst nicht mir auch auf facebook zu folgen: 

www.facebook.com/mojofromtheblog