Category Archives: StuttgartErleben

Amtsbesuch – Endlich (k)ein Grund zur Panik

Frohes neues Jahr euch allen!

Ich hoffe ihr seid gut reingerutscht – in Stuttgart war zu Silvester NULL Sicht, #dankefeinstaub!

Ich habe das Jahr direkt mit einem kleinen Citytrip begonnen – es ging nach Budapest! -1.000°C, aber sehr schön!

Und während ich so am Reisen war, fiel es mir auf! Am Flughafen schaute ich mir meinen Personalausweis an und stellte fest, dass dieser bald abläuft. Also in zwei Wochen! Shit!

Aber kein Problem, ich hab ja noch einen Reisepass. Doch auch der Blick auf diesen war nicht besser – denn der läuft zwei Tage nach dem Perso ab! Fail!

Panik machte sich in mir breit! Nicht, weil ich ja bald wieder verreisen möchte – nein, vielmehr anhand der Tatsache, dass ich aufs Amt aka Bürgerbüro muss!

Berühmt berüchtigt sind die Stuttgarter Bürgerbüros ja schon ein bisschen! Nicht etwa wegen schlechtem Service – nein, vielmehr wegen horrender Wartezeiten! Schon auf ihrer Homepage warnt die Stadt vor „Wartezeiten bis zu 2 Stunden!“. Und ich nur so „Yeah!“.

Zurück in Stuttgart stand der Amtsbesuch also ganz oben auf meiner To-do-Liste! Hätte ich Kehrwoche, wäre das natürlich meine Nummer 1! Aber über den Schnee dürfen sich jetzt erstmal noch lange meine Nachbarn freuen…

Also suchte ich mir einen passenden Tag aus, da wo ich Zeit hab – wie der Schwabe sagt.

So wie bei fast allen Berufstätigen, wurde es dann der gestrige Donnerstag! Öffnungszeiten bis 18 Uhr! „Wartezeiten bis zu 2 Stunden“ schwebte es mir wieder vor meinem geistigen Auge! Mach ich halt früh Feierabend! Kein Problem!

Im Hinterkopf immer die Warnung auf der Homepage: „Bei sehr starkem Besucheraufkommen und damit verbundenen längeren Warte- und Bearbeitungszeiten, muss regelmäßig schon 1 Stunde vor Ablauf der Sprechzeit die Ausgabe der Wartemarken gesperrt werden, donnerstags bereits ab 16 Uhr!“.

Also eilte ich nach Hause, suchte meine Unterlagen zusammen und machte mich schon ein bisschen aufgeregt auf den Weg zum Bürgerbüro Süd am Marienplatz! Mit jedem Schritt, dem ich dem Amt näher kam, hoffte ich immer mehr… „bitte, bitte sei nicht zu voll!“. Auf lange Wartezeiten eingestellt, hatte ich sogar ein Buch dabei. Vesper, Schlafsack, Zahnbürste und nochmal eine Notration Maultaschen habe ich dann aber doch daheim gelassen. No risk, no fun!

Und so erreichte ich das Amt um 16:50 Uhr – also genau 50 Minuten nachdem möglicherweise schon gar niemand mehr aufgenommen wird. Im Wartebereich sind noch 4-5 weitere Personen! Ich bin verwirrt, wo sind denn die ganzen Leute?!

Die Anzeigetafel verkündet 175, zögerlich gehe ich Richtung Wartemarkenausgabeautomat (so der korrekte Begriff… glaub ich) und drücke auf den Knopf! Ganz langsam kommt der Zettel mit meiner Nummer raus! Isch des aufregend! Was habe ich? Die 824 oder  eher die 2342??? Continue reading

Make Kehrwoche Great Again

Kehrwoch‘ isch immer!

Zumindest bei mir im Haus! Jede Woche wird da gefegt was das Zeug hält. Das Treppenhaus rauf und runter gewischt! Und wehe es liegt auch nur noch ein Blatt Laub draußen auf dem Gehweg – dann geht’s aber los mit dem Zettelkrieg an der heimischen Wohnungstür! So geht das nicht! Bitte Kehrwoche machen! Der aufmerksame Mojo from the Blog-Follower weiß Bescheid, gell?!

Ja, den Ruf als Kehrwochenrebell Nummer 1 habe ich schon lange weg! Und „weil mein Ruf kaputt geht – net deiner!“ (#Lombardi-Voice), will ich euch natürlich auch an meinen Gedanken zu meinem neuesten Nightmare before Christmas teilhaben lassen.

Denn wie ihr zahlreich schon auf Facebook und Instagram gesehen habt, hing heute morgen wieder das Schildle des Schreckens an meiner Tür.

Große Kehrwoche!


Guten Morgen Stuttgart, seid ihr gut drauf? Joa…. geht so…  Continue reading

Happy Birthday Fluxus

Zwei Jahre ist es nun her, dass sich die Stuttgarter Einzelhandelslandschaft wesentlich verändert hat. Noch bevor jemand „Feinstaubalarm“ sagen konnte, eröffnete in Stuttgart ein Einkaufszentrum nach dem anderen! Im wahrsten Sinne…

Die anfänglichen Angst, dass die Königsstraße – oder sogar die ganze Innenstadt – somit bald tot ist, blieb zum Glück unbegründet! Auch wenn zumindest auf unserer Einkaufsmeile inzwischen fast ausschließlich die üblichen Verdächtigen mit Präsenz glänzen…

Umso schöner ist es, dass zur selben Zeit auch alternative Konzepte in Stuttgart Fuß fassen konnten. So gesehen und geschehen mit dem Fluxus!

Als Zwischennutzung für die bis dato ausgestorbene Calwer Passage, war das Projekt vor 2 Jahren auf gerade mal 3 Monate angesetzt! Darauf folgte die Verlängerung. Alles andere ist Geschichte…

Denn heute, im November 2016, ist das Fluxus nicht mehr aus unserem Stadtbild wegzudenken. Ob zum Shoppen, Feiern oder einfach nur um die Stadt zu genießen. Auf das Fluxus ist immer Verlass! Continue reading

Das „Hör mal, wer da hämmert“-Gate

Samstagmorgen, 7:45 Uhr in Stuttgart-Süd!

Wochenende! Kein Büro! Keine Termine! Endlich mal wieder ausschlafen! So die Theorie…

BOOM! BOOM! BOOM!

Ich wache auf! Bin verwirrt! Was ist los? Was ist das für ein Krach…. äh… Was ist das für 1 Krach?

Direkt über mir bricht die Hölle los!

BOOM! BOOM! BOOM!

Meine Nachbarn denken gar nicht ans ausschlafen, sondern sorgen für eine Neuauflage von „Hör mal, wer da hämmert!“.

BOOM! BOOM! BOOM!

Über mir findet ne Hammer-Party statt! Also so richtig mit Hammer! Nix anderes! Um 7:45 Uhr! An einem Samstag! Das ist doch ein Albtraum“, denke ich mir und starre an die Decke und bekomme Angst, dass diese gleich über mir einbricht! Ich will doch nur schlafen! Was isch hier looooos?

Plötzlich vermisse ich das Geräusch des Besens, der sonst am frühen Samstagmorgen sanft den Gehweg und die Stufen des Treppenhaus streichelt… daran habe ich mich bereits gewöhnt! Das lässt mich in Ruhe weiterschlafen! Das zeigt mir, dass die Welt in Ordnung zu sein scheint…

BOOM! BOOM! BOOM!

7:50 Uhr! Okay – ich bin wach! Continue reading

Open Dinner im OBEN STUDIO

What’s cooking, Lisa? = What’s eating Mojo!

So ließe sich der Abend eigentlich relativ kurz zusammenfassen! Denn ich war am Donnerstag zum allerersten Mal beim Open Dinner im OBEN STUDIO zu Gast!

Das OBEN STUDIO befindet sich, typisch für Stuttgart, hinter einer eher unspektakulären Hausfassade in der Schlossstrasse! Doch sobald man die Haustüre durchschreitet, verschwindet das Geräusch der vorbeifahrenden U-Bahnen und man befindet sich in einem für Stuttgart so typischen, stylischen Innenhof.

Genau dort finden seit einiger Zeit die Open Dinner von Valerie und ihrem Bruder Patrick, beide sind sozusagen die Chefköche, statt! An einer langen Tafel treffen sich mehr oder weniger fremde Leute zu gutem Essen, Wein und netten Gesprächen! Und wenn dann als Special-Guest auch noch Lisa vom Foodblog „What’s cooking, Lisa?“ (checkt hier ihren Blog!) kocht, dann kommt natürlich gleich eine ganze Entourage an Foodbloggern, Stadtbloggern und Freunden ins OBEN STUDIO.

Während das ganze Event im Sommer draußen stattfand, hat man die Tafel inzwischen hoch in das Studio geräumt. Ist bisschen wärmer! Und so füllt sich dann gegen 19:30 Uhr nach und nach der Raum mit den etwa 22 Gästen, welche alle von den Gastgebern persönlich begrüßt werden.

Und auch aus der Küche riecht es schon ziemlich gut! „What’s cooking, Lisa?“, lautet die zentrale Frage! Denn das komplette 3-Gänge-Menü wird erst kurz vor Beginn des Essens bekanntgegeben! Für die Spannung, weisch! Continue reading

Benefizkick – Viva con Agua Allstars vs. Chimperator & Friends

Was für ein Sonntag! Statt dem typischen Netflix & Chill, Marienplatz & Chill oder einfach nur Chill, ging es für mich heute hoch auf die Waldau ins Gazi-Stadion! Alle die mich jetzt kennen wissen, dass ich mit Fußball normalerweise so viel am Hut habe, wie der Neckar mit Badequalität! Aber wenn Viva con Agua aus Hamburg-Sankt Pauli zum großen Benefizkick lädt, dann lasse ich mir das natürlich nicht entgehen…

Viva con Agua hat es sich zur Aufgabe gemacht, Trinkwasserprojekte in Afrika zu initiieren und zu fördern. Zusammen mit der Welthungerhilfe steht die Non-Profit-Organisation für Wasser für Alle! Alle für Wasser!

Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage: www.vivaconagua.org

Und auch in Stuttgart ist Viva con Agua inzwischen angekommen. Sowohl im Club oder der Bar eures Vertrauens (schaut beim nächsten Besuch doch mal auf die Wasserflaschen, gell?!) als auch im eigentlichen Wohnzimmer der Stuttgarter Kickers auf der Waldau!

Direkt unterm Fernsehturm wurden die Viva con Agua Allstars heute von den Leuten von Chimperator & Friends empfangen.

Beide Teams reisten mit zusammen etwa 60 Spielern an! In der Teamaufstellung aus Hamburg unter anderem Elton, Bosse, Sven Hannawald und Micky Beisenherz.

Chimperator glänzte hingegen mit Prominenz Continue reading

HALLOOOOO, des isch ne Fahrradstraße!!!

New York is a walking town! Und äh.. Stuttgart is a Auto town!

Zumindest war Stuttgart das bisher, denn im Süden haben wir seit kurzer Zeit etwas Neues, hoch Exklusives und für Stuttgart bisher Einmaliges! Nein, keine funktionierende S-Bahn-Verbindung und auch keine sinnvolle Ampelschaltung, sondern eine Fahrradstraße!

Boom!

What? Fahrradstraße? So für Fahrräder? Es fahren Leute in Stuttgart mit dem Fahrrad? So wie in Amsterdam? Glaubsch des?!

In der Tat, denn zwischen Paulinenbrücke und Marienplatz heißt es in der Tübinger Straße für Autos nun: „Sorry, heute nur Fahrräder!“.


Kann man jetzt gut finden oder auch nicht! So wie Wurstsalat… oder Parkletts (über beides hatte ich schon ausgiebige Diskussionen!). Eins garantiert Stuttgarts erste Fahrradstraße aber jetzt schon Continue reading

Instagram-Takeover der Stuttgarter Zeitung 

Extrablatt, Extrablatt! 

Es gibt Großes zu verkünden, denn diese Woche übernehme ich den Instagram-Account der Stuttgarter Zeitung

Vom Marienplatz aus geht’s mit mir durch die Stadt! 

Aber das war noch nicht alles, denn in der Stuttgarter Zeitung gibt’s hier auch noch einen coolen Artikel über mich! Sorry Berlin…  😉

Habt ne schöne Woche!

Mojo 



Heat is on – Sommer in Stuttgart

Puh, isch des warm!

Wenn der Sommer dann mal ENDLICH im Stuttgarter Kessel angekommen ist, dann aber so RICHTIG!

Gefühlte 50°C, Luftfeuchtigkeit müsste bei 99% liegen, die Stadt leer, die Freibäder milaneomäßig voll. Ja, es ist Sommer hier in Stuttgart!

Und während meine Klimaanlage im Auto beim alltäglichen Feierabendstau die Weinsteige runter auf Hochtouren läuft, sprüht sich im Auto neben mir jemand fancy Wasser aus der Spraydose ins Gesicht! Das ist halt auch ein Lifestyle! Was ist das für ein Life? Gibts das auch mit Bier?

Die Aussicht auf der Weinsteige wie gewohnt top! Super schön der Blick auf unsere Stadt, heute lohnt es sich mal so richtig, dass vor mir noch 20 Autos spontan auf die rechte, noch vollere Spur der B27 (zurück-)wechseln wollen. Somit bleibt genug Zeit für ein Foto, bevor ich Richtung Lehenviertel abdüse. Schnell heim, kurze Hose an, schnell wieder raus…

Jetzt wo die EM vorbei ist, glänzt Stuttgart tatsächlich mit bestem Public-Viewing-Wetter. Wenn schon kein Fußball mehr, dann halt Leute aufm Marienplatz oder – wer es trashiger mag – aufm Schlossplatz!

Der Sommer bringt aber nicht nur das Leben in Stuttgart wieder zurück nach draußen, sondern auch so einige Veranstaltungen in den Kessel! Continue reading

Heimkommen 

Es ist 03:45 Uhr in der Nacht! Mein Wecker klingelt! An einem langen Wochenende!

Ich bin verwirrt! Noch viel zu müde! NEEEEEEEEIN! Welcher Vollidiot hatte auch die Idee den IC um 05:02 Uhr vom Stuttgarter Hauptbahnhof nach Hamburg zu nehmen? Ach stimmt, das war ja ich…

Spontane Ideen sind meistens die besten und so entschied ich mich gemeinsam mit zwei Freunden erst wenige Tage zuvor, beim dem ein oder anderen Kaffee im Condesa, doch einfach das lange Wochenende in der Hansestadt zu verbringen! Hamburg for the Weekend!

Die Buchungsseite der Bahn hat mich kurz fast zum Ausrasten gebracht! „WAAAARUM kann ich jetzt keine Rückfahrt hinzufügen?!

Einige Zeit und einiges mehr an iPhone-Akku später, hatte ich endlich meine Tickets auf dem Smartphone… zum Ausdrucken…wtf… ich hol mir die App! Find ich cooler. Und ich hatte Angst, den Barcode auf dem geforderten DIN A4-Ausdruck zu knicken.

Und so ging es für mich also vergangenen Donnerstag in aller Frühe zum Hauptbahnhof. Die erste U14 des Tages ist am Marienplatz noch leer. Neben mir besoffene Leute an der Haltestellte. Gehen jetzt wohl erst heim. Kenn ich irgendwoher. Bis zum Hauptbahnhof füllt sich die Bahn mit immer mehr Menschen. Der Geruch von Döner mischt sich mit Musik aus irgendwelchen Handys.

Am Bahnhof nochmal mit Frühstück eindecken, schließlich ist Hamburg nicht für seine guten Brezeln bekannt, und los geht die Fahrt! Sitzplatzreservierung? Gespart! Ein Fehler, wie ich nach Frankfurt feststelle, als ich am immer noch frühen Morgen in einem plötzlich komplett überfüllten Zug aufwache. „Es befinden sich momentan mehr Fahrgäste als Sitzplätze an Bord.“ Auch ich muss aufstehen, erstmal Kaffee. „Bitte gehen Sie in die 1. Klasse, da gibt es freie Plätze!“ Geil, nix wie hin. Platz gefunden. Champagner gibt’s nicht. So hab ich mir die 1. Klasse aber nicht vorgestellt!

In Hamburg angekommen werden wir schon erwartet. Von unserem bereits angereisten bärtigen Kollegen und bestem Wetter! Und das das ganze Wochenende anhaltend! Mit dem Risiko eines Sonnebrands ging’s die Tage vom Jungfernstieg über die Reeperbahn (hat in etwa so viel Niveau wie die Theo) über verschiedene Shoppinglocations zum Elbstrand. Immer zu Fuß auf dem Fahrradweg, einem für mich als Stuttgarter eher unbekannten Phänomen!

Continue reading