Tag Archives: Ausstellungen

The Local House

Yo Stuttgart, schon alle Geschenke besorgt?

Übermorgen ist tatsächlich wieder Weihnachten! Glaubsch des?

Wie jedes Jahr kommen die Feiertage auch 2016 wieder etwas schnell und überraschend um die Ecke! Und wie immer gibt es die Leute, die schon seit Wochen alle Geschenke für Freunde und Familie zusammenhaben und diejenigen, die auch 48 Stunden vor dem Fest noch kein einziges Geschenk gekauft und verpackt haben! Ich ordne mich da so in der Mitte ein – momentan warte ich nur noch auf den DHL-Boten! Seit gefühlt 100 Stunden…

In zwei Tagen in Weihnachten! Der Countdown läuft! Und wer jetzt noch auf der Suche nach Last-Minute-Geschenken ist, der sollte unbedingt mal im Local House in der Tübinger Straße 17a vorbeischauen! Das Local House ist schon einige Male an verschiedenen Orten hier in Stuttgart aufgepoppt – immer temporär, immer zur Zwischennutzung. So jetzt auch in der Tübinger Straße in unmittelbarer Nähe zum Gerber!

In dem sporadisch, aber stylisch eingerichtetem Pop-Up-Store findet ihr von Fliegen und Krawatten bis hin zu Schmuck und coolen Interior-Produkten alles, was das urbane Großstädter-Herz begehrt.

Generell hat der Laden in seiner Aufmachung ein bisschen was von Berlin, New York und anderen Metropolen – wir Stuttgarter können halt alles! Continue reading

Wintergarten – Chance für die Theo, temporär! 

Fertig. Aus. Die Suite ist raus!

Für Stuttgarts bekannteste Rennstrecke für Vollidioten in getunten Autos, aka Vergnügungsmeile für alles unter 20, aka Theo gibt es Hoffnung weg vom Schinkenstraßenimage zu kommen. Zumindest temporär!

Denn als Nachfolger der Suite 212 und als Vorgänger eines Burger Kings (naja, wenigstens ist es keine weitere Primark-Filiale geworden! Respekt!), werden die Räumlichkeiten bis Ende Januar 2016 (Edit: es wurde dann doch Ende Februar) als „Wintergarten“ zwischengenutzt. 

  
  

So gar nicht typisch Theo finden im Wintergarten keine David-Guetta-boom-boom-Avicii-boom-boom-alles-was-die-Spotify-Teenparty-Playlist-hergibt-Partys statt, sondern vielmehr will der Zwischenbetreiber die erwachsenen und erwachseneren Stuttgarter zurück auf die Theo bringen. Temporär!

Das Konzept der Zwischennutzung für die zwei Stockwerke der ehemaligen Suite ist schonmal sehr cool. Während man unter der Woche oben vor allem auf Kunst und Vernissagen fokusiert ist, wird am Wochenende unten gefeiert. 

Freitags will man mit altbekannten DJs eher die etwas „älteren“ Leute ansprechen, die ihre Partyzeiten noch in „Discotheken“ erlebt haben! (Okay, Google… was ist eine Discothek?) 😉

Am Samstag darf geclubbt werden, denn das von allen so vermisste Flair vom Rocker 33 feiert im Wintergarten sein Comeback und soll die Stuttgarter Elektrofreunde zurück auf die Theo bringen. Und siehe da, schon bei meinem Besuch der Testlauf-Party im Wintergarten am vergangenen Samstag scheint das Konzept aufgegangen zu sein. Zu feinster elektronischer Musik feierte ein junges, aber nicht zu junges Publikum, das so gar nicht „Theo“ war…

Die nächsten Wochen werden nun zeigen, ob die Theo mit Läden wie dem Wintergarten revolutioniert werden könnte, daher lohnt es sich auf jeden Fall mal vorbeizuschauen! Aber schnell, denn Ende Januar ist es dann auch schon wieder vorbei mit der Zwischennutzung!

Dann werden an selber Stelle weniger originelle Burger en masse gebraten. Ob das allerdings eine Bereicherung für die Theodor-Heuss-Straße ist und die Ausgehmeile aus ihrer aktuellen „Krise“ führt, wage ich an der dieser Stelle hier mal zu bezweifeln….


Mojo 


Mehr auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog

Palermo Galerie – Raum für Kunst 

Seit Anfang Juni ist die Adresse „Am Fruchtkasten 3“ ein Ort, den man als Stuttgarter und Stuttgarterin auf jeden Fall kennen sollte!

Hä wo isch des? Direkt in der City, zwischen Stiftskirche und Hollister, hat man mit der „Palermo Galerie„, in den bis dato leerstehenden Geschäftsräumen der früheren Commerzbankzentrale, Raum für Kunst geschaffen! 
  
New York, Paris, Stuttgart! Wir können halt alles, auch Kunstszene!

Und so gibt es in der „Palermo Galerie“ immer wieder wechselnde Ausstellungen mit Installationen, Skulpturen, Fotos und Malerei internationaler, nationaler und sogar regionaler Künstler! Die ein odere andere Live-Kunstperfomance eingeschlossen! 
  
Und wem es bei der Hitze zu heiß für Kunst ist, dank ihrer kleinen aber feinen Bar, lädt die „Palermo Galerie“ an den Wochenden ein, sich mit dem ein oder anderen Drink bei lockerer Atmosphäre auf dem Vorplatz niederzulassen! Und das Beste: mit jedem Getränk fördert man die Kunst in unserer Stadt, trinken für den guten Zweck also! Keine Macht dem Verräterbier! 
 

 
Auf jeden Fall eine sehr coole Sache, geplant ist das Projekt für vier Monate! Jetzt ist also Halbzeit und somit gibt es noch ein paar weitere Möglichkeiten der „Palermo Galerie“ einen Besuch abzustatten! Es lohnt sich! 

Mojo

Findet mich auch auf facebook:
www.facebook.com/mojofromtheblog