Tag Archives: Cafe

Dorotheen Quartier – Stuttgarts neue Mitte?

Großbaustelle Stuttgart. Überall wird gebaut. Schaffe, Schaffe, Häusle baue – oder gleich ein ganzes Stadtquartier. Während andere Baustellen in der Stadt bekanntlich eine never-ending-Story sind, hat man zwischen Breuninger und Karlsplatz verhältnismäßig schnell das Dorotheen Quartier hochgezogen. Das aus mehreren Gebäuden bestehende DOQU, wie die Coolen es nennen, soll Stuttgart eine neue Mitte geben. Und ja, das war in der Ecke auch dringend nötig! Während der Marktplatz inzwischen einer fast ausgestorbenen Betonwüste gleicht, hat sich das Leben jetzt einfach ein paar Meter weiter verlagert. Von vorm Breuninger nach hinterm Breuninger sozusagen – alles eine Frage der Perspektive.

Schon auf den ersten Blick in Stuttgarts angeblich neue Mitte wird klar – das Dorotheen Quartier soll vor allem Leute mit dem nötigen Kleingeld anziehen. Im wahrsten Sinne. Ein Mix aus Gastro und Shopping. Ein Blick in die schicken Läden, Cafés, Bars und Restaurants zeigt eine Zielgruppe von meist gut betuchten ü40ern auf. Aber das passt ja auch ganz gut in diese Ecke zwischen Breuninger, Karlsplatz und Markthalle. Und es ist tatsächlich schick geworden, das DOQU, passt hier ganz gut ins Stadtbild und architektonisch finde ich sogar das viel diskutierte Dach interessant. Vielleicht wird das Geheimnis um die ominöse „Schutzfolie“ ja irgendwann gelüftet?! Continue reading

Sattlerei – There’s a new Kid on the Block

There’s a new Kid on the Block.

An der Tübinger Straße hat sich schon wieder etwas getan. Aktuell vergeht gefühlt kein Monat, ohne dass an unserem Fahrrad-Highway (manche nennen ihn auch Foodora-Highway) eine neue Location eröffnet. Kurz mal weggeschaut und schon gibt’s einen neuen Laden. So schnell geht’s hier in Stuttgart.

Unweit des Marienplatz hat jetzt die Sattlerei ihre Türen geöffnet. Dort, wo früher die Sattel der Dinkelacker Brauereipferde gelagert wurden, gibts jetzt besten Kaffee und feinste Drinks von den Machern vom Paul & George und Condesa.

Kann ja eigentlich nur gut werden und auch ein Blick durchs Fenster hat schon die letzten Wochen verraten, dass drinnen etwas Großes entsteht. Sattellager braucht man heute ja eh nicht mehr, stellt euch mal vor wir würden da mit Pferden auf der Weinsteige im Stau stehen?! Das geeeeht doch gar nicht!


Die Sattlerei soll die Atmosphäre einer großen Altbauwohnung schaffen. Zu Gast bei Freunden. Und das Konzept geht voll auf. Neben dem Eingangsbereich mit der wirklich beachtlichen Bar, bietet die Sattlerei noch drei weitere Räume (einer davon mit praktischer Durchreiche direkt zur Bar), die zum Verweilen einladen. Schon jetzt hat die Sattlerei durch ihren Rohbaucharme (oft kopiert, aber selten so gut getroffen wie hier) und die vielen kleinen Details in den Räumen sehr hohes Potenzial meine neue Lieblingslocation im Kessel zu werden. Continue reading

Mein erstes Mal: Mókuska im Stuttgarter Westen

Man mag es kaum glauben, aber auch ich war noch nicht überall in der Stadt. Skandal, Skandal! Was isch da los?!

Für viele Westler gilt das „Mókuska“ in der Johannesstraße schon lange als die Anlaufstelle für guten Kaffee. Alle waren da, außer der Mojo – der hängt ja eh den ganzen Tag nur am Marienplatz rum! Könnte man meinen, aber nein – auch ich habe es inzwischen in das kleine Café im Stuttgarter Westen geschafft.

Mit seinen hauseigenen Röstungen hat sich das Mókuska, übrigens ungarisch für „Eichhörnchen“, schon längst in der Stuttgarter Kaffeelandschaft etabliert, wird von Stuttgartern oft als Benchmark für Kaffee genannt und ist mit seinen Mókuska-Bohnen Haus- und Hoflieferant für mehrere Cafés hier in der Stadt, zum Beispiel auch für’s Condesa (aka meinem Stammcafé) am Marienplatz. Okay, ich bin da schon oft…. 

Continue reading

Café Bohne – für mehr Kaffee an der Stadtautobahn!

Die Hauptstätter Straße – Heimat der nie endenden Staus und Blitzer. Viel befahren, wenig beachtet – so hätte ich unsere Stadtautobahn früher beschrieben!

Aber zum Glück hat sich auch dieses markante Stück Stuttgarts in den letzten Jahren sehr stark zum Positiven verändert. Bars (wie das Le Petit Coq oder Milliways) und Clubs (Romatica) fanden ihren Weg an den Stuttgarter Kessel-Highway. Wen stören schon die 20 bis 30 Millionen Autos, die da täglich an einem vorbeibrettern?!

Eher durch Zufall habe ich dann letzte Woche genau an dieser Straße ein neues Café entdeckt! Fragt mich nicht was da vorher drin war, aber auf Höhe vom Leonhardsviertel (dank dem Paul & George und der Fou Fou-Bar schon längst nicht mehr sooo zwielichtig!) findet ihr das Café Bohne“. So neu, dass es noch nicht mal Google Maps kennt! So neu, dass es auch drinnen noch keine Karte gab! Und so neu, dass die Tatsache einer Wandtafel mit der Aufschrift „Franceso’s Caffeteria“ die Frage aufkommen lies, wo genau wir denn jetzt nochmal sind!

Aber ob jetzt „Bohne“ oder „Caffeteria“ – das kleine Café in bester Verkehrslage ist richtig schön geworden und die Auswahl an den angebotenen und vor allem klassischen Kaffeespezialitäten lässt keine Wünsche offen. Continue reading

New in town: Claus – Eismanufaktur & Deli

Tschüss Winter!

Endlich ist’s wieder Frühling in Stuttgart und bei Temperaturen um die 20 Grad kündigt sich der Sommer ja jetzt schon an! Und was wäre die warme Jahreszeit bloß ohne Eis? Für mich in dieser Zeit gefühlt mein Grundnahrungsmittel, also neben Maultaschen! Ein Eis hier, ein Eis da…

Pünktlich zur Eissaison bilden sich vor Stuttgarts besten Eisdielen auch dieses Jahr wieder kilometerlange Schlangen. In Stuttgart steht man nicht nur im Stau, nein, für Eis reihen wir uns auch ganz gern mal irgendwo ein! Als gäbe es etwas umsonst, kostet die Kugel inzwischen doch fast überall um die 1,50 Euro aufwärts! Andere Städte sehen in diesem Preis ein Verschwörung der Eismacher und melden es dem Kartellamt, wir Stuttgarter sind da abgehärtet und stehen brav an! Auch ich bin dieses Jahr in Summe schon mindestens eine bis zehn Stunden an der Gelateria am Marienplatz angestanden – aber für meine all time favorites Karamell Fleur de Sel und Cookies kann man das schonmal machen, gell?!

Man kann den Marienplatz aber ruhig auch mal verlassen! Isch echt so! Zum Beispiel um die Tübinger Straße Richtung Stadtmitte runterzugehen. Denn seit knapp einer Woche gibt es hier etwas Neues! Zwischen Mikoto-Sushi und Hans-im-Glück-Burger findet ihr jetzt „Claus Eismanufaktur & Deli“ – einen weiteren Stern am Stuttgarter Eishimmel!

Die beiden Inhaber sind wahre Eisexperten, haben sozusagen einen Master of Ice Cream und waren bisher vor allem mit ihrem Eiswägele auf diversen Stuttgarter Streetfood-Festivals (und davon gab es bekanntlich übertrieben viele!) unterwegs. Jetzt folgte der eigene Laden, in bester Lage. Und der ist ziemlich gut geworden! Continue reading

Zum Frühstück ins Netzer

Eigentlich ist das Frühstück ja die wichtigste Mahlzeit des Tages! Und trotzdem begnüge ich mich unter der Woche dann doch meistens mit meiner obligatorischen Bürobrezel und kaffeeähnlicher Plörre aus dem Büroautomaten. So mit Kondensmilch – für das volle Geschmackserlebnis. Mmhhhhh….

Umso schöner ist es dann, wenn am Wochenende Zeit für ein richtig gutes und ausgiebiges Frühstück bleibt! #MakeBreaktfastGreatAgain!

Frühstücken kann man in Stuttgart an vielen Orten! Mal mehr, mal weniger gut – und manchmal auch einfach extrem gut!

Letzteres trifft auf das Café Netzer in der Herzogstraße 4, zwischen Feuersee und Finanzamt, zu. Denn bei meinem letzten Besuch dort fand ich alles, was es zu einem perfekten Frühstück braucht!

Vom gesunden Frühstück mit Müsli und viel Obst über Klassiker mit Wurst und Käse bis hin zu Pancakes – das Angebot im Netzer überzeugt! Oder wo habt ihr schon mal gebackene Avocado mit Ei gesehen?


Als Nachfolger vom Café Heller hat das Netzer letzten April eröffnet! Ein recht großes, stylisches und sehr helles Café mit ausreichend Platz für Gäste – made by Gastroprofis! Continue reading

The Local House

Yo Stuttgart, schon alle Geschenke besorgt?

Übermorgen ist tatsächlich wieder Weihnachten! Glaubsch des?

Wie jedes Jahr kommen die Feiertage auch 2016 wieder etwas schnell und überraschend um die Ecke! Und wie immer gibt es die Leute, die schon seit Wochen alle Geschenke für Freunde und Familie zusammenhaben und diejenigen, die auch 48 Stunden vor dem Fest noch kein einziges Geschenk gekauft und verpackt haben! Ich ordne mich da so in der Mitte ein – momentan warte ich nur noch auf den DHL-Boten! Seit gefühlt 100 Stunden…

In zwei Tagen in Weihnachten! Der Countdown läuft! Und wer jetzt noch auf der Suche nach Last-Minute-Geschenken ist, der sollte unbedingt mal im Local House in der Tübinger Straße 17a vorbeischauen! Das Local House ist schon einige Male an verschiedenen Orten hier in Stuttgart aufgepoppt – immer temporär, immer zur Zwischennutzung. So jetzt auch in der Tübinger Straße in unmittelbarer Nähe zum Gerber!

In dem sporadisch, aber stylisch eingerichtetem Pop-Up-Store findet ihr von Fliegen und Krawatten bis hin zu Schmuck und coolen Interior-Produkten alles, was das urbane Großstädter-Herz begehrt.

Generell hat der Laden in seiner Aufmachung ein bisschen was von Berlin, New York und anderen Metropolen – wir Stuttgarter können halt alles! Continue reading

Sonntagsfrühstück in der Kleinigkeit 

Sonntagmorgen, langes Wochenende! Draußen Wolken, für heute kündigt mein iPhone aber Sonnne an… und Regen… und Gewitter! Luftfeuchtigkeit im Kessel 67% – gefühlt sind es heute Morgen jedoch fast 99%, als ich mich die Straße runter bewege.

Denn ich bin verabredet, zum Frühstück in der Kleinigkeit – Essen und Trinken.

An dem Laden, den es jetzt schon einiger Zeit im Strohberg 1 im Stuttgarter Lehenviertel gibt, bin ich schon so oft vorbeigelaufen, von daher wurde es drigendst Zeit die Kleinigkeit mal auszuchecken!

Boah, siehst du heute fertig aus“ sagt meine Begleitung, als ich noch ziemlich Müde um die Augen vor dem Laden erscheine! Danke! Frech! 11:00 Uhr ist aber auch eine nachtschlafende Zeit! Vor allem an einem Sonntag! Nein, ich bin einfach kein Early Bird! Daher brauche ich dringendst einen Kaffee!  Continue reading

Frühling, Sommer, Biergarten, Zadu 

Solangsam wird’s ja doch noch was mit dem Frühling in Stuttgart!

Vor ein paar Wochen hat es noch geschneit und sämtliche als „Sommerfestival“ getarnten Veranstaltungen wurden zur echten Zitterpartie. So wie der Stuttgarter Fußball. Aber das ist ja eh nochmal ein ganz anderes Thema…

Jetzt – wo es im Kessel ja schon fast sommerlich warm ist – spielt sich das Leben endlich wieder draußen ab! Es wird also Zeit die Biergartensaison offiziell zu eröffnen!

Dafür ging es für mich gestern Abend am Marienplatz vorbei, ein paar Stäffele hoch und den Schwabtunnel durch nach Stuttgart West, genauer gesagt in die Reuchlinstraße, denn dort findet man im Künsterhaus das „Zadu“.

Das Café und Restaurant ist für die meisten Westler wahrscheinlich nix Neues. Ich aus dem Süden kannte weder das Künsterlhaus noch das Zadu! Skandal!
Umso mehr freue ich mich dann natürlich immer, etwas Neues in unserer wunderbaren Stadt entdecken zu können!

Für einen Freitagabend war es im Zadu recht leer – kein Wunder, denn der Laden besitzt im Hinterhof einen schönen, großen Biergarten! Dort fanden wir an einem der großen, runden Tische unseren Platz.

Die Bedienung war super freundlich (!!!!) und extrem schnell. Auch als sich das Zadu langsam füllte, mussten wir nie lange warten um etwas Neues bestellen zu können. Und es wurde stets gefragt, ob alles in Ordnung sei oder ob man noch etwas bringen könne. Daher 10/10 Punkte für den hervorragenden Service!

Und was gibt es an einem lauen Freitagabend Besseres als ein kühles Bier und einen lecker Wurstsalat??? Also für mich ja nix, daher hab ich auch genau das bestellt! Continue reading

Herbert’z Espressobar – der Klassiker im Heusteigviertel! 

Freitag, Wochenende, Wetter wird scheiße! Am Marienplatz gibt’s schon wieder Eis, auf meiner Windschutzscheibe morgens allerdings  auch! Verrückte Welt!

Wenn’s draußen schifft, sollte man einfach drinnen bleiben! Das ist Fakt! Daher schaue ich momentan sehr gerne in der Herbert’z Espressobar im benachbarten Heusteigviertel vorbei!

Der Klassiker in der Immenhofer Straße hält sich schon seit Ewigkeiten! Eine wahre Institution hier in Stuttgart! Und bisher ist auch nicht bekannt, dass da Burger King oder Primark eine Filiale eröffnen wollen! Nee, hier ist die Welt noch in Ordnung…

Bekannt ist die Espressobar natürlich wegen ihrer wunderbaren Weise uns täglich mit Koffein zu versorgen! Early Birds unter der Woche sogar schon ab 7 Uhr morgens! Tipple-Chocolate-Caramel-Flavor-Gedöns kriegt ihr wo anders, im Herbert’z gibt’s Kaffee – einfach, klassisch!

Zubereitet werden sämtliche Kaffeespezialitäten in einer einzigartigen und riesigen Kaffeemaschine, deren korrekte Bezeichnung ich gar nicht kenne und die ich daher pauschal einfach mal als „Der Gerät“ betiteln würde!

Der Gerät ist für jeden, der das Herbert’z zum ersten Mal besucht, ein absoluter Hingucker! Und so steigen regelmäßig die Smartphones vor der Supermaschine in die Höhe! Fotoshooting! Ein wahrer Superstar das Teil! Keeping up with der Gerät! Continue reading