Tag Archives: Cafe

Herbert’z Espressobar – der Klassiker im Heusteigviertel! 

Freitag, Wochenende, Wetter wird scheiße! Am Marienplatz gibt’s schon wieder Eis, auf meiner Windschutzscheibe morgens allerdings  auch! Verrückte Welt!

Wenn’s draußen schifft, sollte man einfach drinnen bleiben! Das ist Fakt! Daher schaue ich momentan sehr gerne in der Herbert’z Espressobar im benachbarten Heusteigviertel vorbei!

Der Klassiker in der Immenhofer Straße hält sich schon seit Ewigkeiten! Eine wahre Institution hier in Stuttgart! Und bisher ist auch nicht bekannt, dass da Burger King oder Primark eine Filiale eröffnen wollen! Nee, hier ist die Welt noch in Ordnung…

Bekannt ist die Espressobar natürlich wegen ihrer wunderbaren Weise uns täglich mit Koffein zu versorgen! Early Birds unter der Woche sogar schon ab 7 Uhr morgens! Tipple-Chocolate-Caramel-Flavor-Gedöns kriegt ihr wo anders, im Herbert’z gibt’s Kaffee – einfach, klassisch!

Zubereitet werden sämtliche Kaffeespezialitäten in einer einzigartigen und riesigen Kaffeemaschine, deren korrekte Bezeichnung ich gar nicht kenne und die ich daher pauschal einfach mal als „Der Gerät“ betiteln würde!

Der Gerät ist für jeden, der das Herbert’z zum ersten Mal besucht, ein absoluter Hingucker! Und so steigen regelmäßig die Smartphones vor der Supermaschine in die Höhe! Fotoshooting! Ein wahrer Superstar das Teil! Keeping up with der Gerät! Continue reading

Neues im Fluxus: Holzapfel – Cafe | Bar  

Nachdem sich das Café Bohème zum Jahreswechsel endgültig aus dem Fluxus verabschiedet hatte, fehlte ja schon ein bisschen was in der Calwer Passage! Die Trauer war groß, fast wollte man sich vor den leergeräumten Laden werfen und „KOMM ZURÜCK!!!“ schreien!

Doch es gibt wieder Grund zur Freude, denn seit genau zwei Wochen gibt es einen Nachfolger in den ehemaligen Bohème-Räumlichkeiten.

Unter dem Namen „Holzapfel“ hat man ein neues Cafe/ eine neue Bar geschaffen, welche sich vor allem durch die Einrichtung sehr stark vom Café Bohème unterscheidet!

Innerhalb weniger Wochen hat man der Location einen komplett neuen Anstrich verpasst, vorherrschende Farbe – weiß! Wände, Decken und ich bilde mir ein, dass auch die Toiletten neu gefliest wurden – weiß, weiß, weiß!

Während die einen diese neue, cleane Helligkeit begrüßen, gibt das bei anderen Leuten einen Abzug in Sachen Gemütlichkeit. Mir persönlich gefällt die neue Location jedoch sehr, sehr gut!

Neben der Helligkeit hat man sich im Holzapfel auch ausgiebig mit der Begrünung beschäftigt! Pflanzen soweit das Auge reicht! Welcome to the Jungle! Ein bisschen Angst, dass die RTL-Sonja Zietlow gleich mit einem „Du bist es… vielleicht!“ um die Ecke kommt hat man dann ja schon…

Inmitten der ganzen Pflanzen lässt es sich an einem der vielen Tische dann aber doch sehr gut entspannen, eine kleine Oase inmitten der Stadt!

Das gastronomische Angebot im Holzapfel unterscheidet sich auf den ersten Blick nicht sonderlich vom Café Bohème! Continue reading

Sonntags am Marienplatz – Frühstück im Galao 

Was für ein überragender Sonntag war das denn gestern bitte?! Am 8. November den ganzen Tag im T-Shirt am Marienplatz sitzen und die Sonne genießen – kann man schonmal machen! 

Mich hat es gleich nach dem Aufstehen (12:00 Uhr) an Stuttgarts besten, coolsten, urbansten, tollsten… Platz verschlagen! 

Nach einer durchfeierten Nacht in der Schräglage (wo das Publikum irgendwie immer jünger wird – oder ich immer älter???) war erstmal frühstücken angesagt…

Deshalb ging’s ins „Wohnzimmer“ vieler Südler, ins Café Galao in der Tübinger Straße!

  

Bisher war ich tatsächlich immer nur so zum Kaffee und vor allem abends für ein paar Drinks, nette Gespräche oder eins der vielen hervorragenden Konzerte dort! Frühstücken hingegen war auch für mich dann tatsächlich eine Galao-Premiere…. kann man fast nicht glauben… ist aber so! 

Zur Feier des Tages habe ich mir dann auch direkt mal das „Galao Frühstück“ rausgelassen – Brötchen, Marmelade, Käse, Salsiccia und Schinken – start your day right! 

  

Eigentlich bin ich morgens ja eher so süß unterwegs (Pfannkuchen, mehr Kuchen & Co. gibt’s im Galao natürlich auch), aber mein Frühstücksteller hat mich echt umgehauen! Alles super frisch, richtig lecker und vor allem mal eine Portion, die mich als 2-Meter-Mensch satt gemacht hat… 😉

Für die tägliche Dosis Vitamine habe ich mir zu meinem Galao Frühstück noch einen Obstsalat bestellt, der mit um die 6 Euro zwar verhältnismäßig teuer ist, aber auch frisch und lecker war! 

Meine Begleitung hat das „Bauernfrühstück“ geordert, ein absolutes Muss für alle Bratkartoffelfans! Demnach war das Manövrieren der ganzen Teller und der obligatorischen Kaffeetassen auf dem kleinen Tisch dann auch eine ziemliche Herausforderung – haben es aber ohne irgendwelche Zerstörungen dann doch irgendwie geschafft! 

  

In Summe haben die zwei großen Frühstücksteller, der Obstsalat und zwei Kaffee dann bisschen mehr als 20 Euro gekostet – fair

Ist sicher nicht mein letzer Frühstücksausflug ins Galao gewesen, einer wahren Institution im Stuttgart Süden! Gehört dazu wie der Marienplatz und wird daher von allen hier sehr geschätzt!

Schaut vorbei – jeden Samstag und Sonntag wird ab 11:00 Uhr das Frühstücksspektakel im Galao am Marienplatz gestartet! 

Man sieht sich… 

Mojo
 

Findet mich auch auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog 

Guten Morgen Lumen

Der Sommer ist nun endgültig vorbei! Scho gschwätzt, des isch einfach so! Okay, wir Stuttgarter können uns nicht beschweren, gefühlt haben wir 3 Monate im Kalifornien Deutschlands gelebt! Und wie viel Eis ich am Marienplatz gegessen habe… #fragdiewaage #fragdengeldbeutel 

Jetzt wirds also wieder Zeit es sich irgendwo drinnen gemütlich zu machen! Deshalb führte mich mein Weg an meinem letzten freien Montag (the Day after the Wasen) mal wieder rüber in den schönen Stuttgarter Westen um eine dort bereits sehr bekannte Location auszuchecken – das Café Lumen in der Schwabstraße

Da Montag bekanntlich Schontag und nach dem Wasen „früh am Morgen“ eh nicht akzeptabel ist, habe ich mich im Lumen zu einem späten Frühstück verabredet! Frühstückszeiten unter der Woche bis 11:30 Uhr und am Wochenende sogar bis 16:00 Uhr machens möglich! Fetter Pluspunkt!!!

Rein optisch ist das Lumen sehr berlinerisch, bisschen Prenzlberg in Stuttgart! Das Publikum bei meinem Besuch eine Mischung aus Hipstern und Leuten straight outta dem H&M-Katalog, da ist nix ungestylt…😉

Der Laden ist sehr schön gemacht, hat Flair! Dem Trend entsprechend sind die Möbel zusammengewürfelt, die Pendelleuchten aus Kupfer… und mit etwas Glück bekommt man Platz in einem der Sessel!

Da das Frühstück bekanntlich die wichtigste Mahlzeit am Tag ist, haben wir dann auch mal ordentlich quer durch die Karte bestellt (Frühstücksmenüs gibt’s leider nur am Wochenende)! 

  

Der Kaffee war gut, mein bestelles Crossaint und vor allem die Marmelade extrem lecker und auch den Obstsalat kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen! Auch das Rührei und der Brotkorb kam bei uns am Tisch sehr gut an! So muss der Montag starten!

  

Hat mir sehr gut gefallen, das Lumen! Auch die wechselnde Speisekarte für den Mittagstisch kann sich sehen lassen! Und Abends gibt’s im Café natürlich auch ein paar Drinks! Läuft also! Egal zu welcher Tageszeit, in der Schwabstraße 65 im Stuttgarter Westen ist man gut aufgehoben!

Check it out! 

 

Mojo
Folgt mir auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog

Marienplatz, du bisch subba! 

Der Marienplatz, unser Superstar im Stuttgarter Süden!

Vielleicht nicht unbedingt besonders schön, eigentlich einfach nur Beton! Manchmal sogar ziemlich verdreckt! Und trotzdem so viel mehr! Denn der Marienplatz ist was du draus machst! Oder drauf machst… 

Gerade jetzt im Frühling erwacht die Stadt genau hier zum Leben! Alle in Stuttgart wollen irgendwie „urban“ sein – der Marienplatz ist es wirklich!!!

Denn sobald die Sonne scheint, sitzen sie einfach alle genau hier – egal ob Anzugträger oder Hipster – auf dem Beton, auf den Treppen! Und wenn nur zum Leute beobachten, die die Ubahn-Station schier pausenlos ausspuckt! Den Fernsehturm und die Zacke stets hinter sich! Hier ist Stuttgart

  

Und dank dem weltbesten Eis aus der Gelateria, dem perfekten Frühstück im Kaiserbau, der einfach genialen Pizza von L.A. Signorina oder den Drinks aus dem Condesa will man hier eigentlich gar nicht mehr weg… 

Marienplatz, du bisch subba! Freu mich auf den Sommer mit dir… 🙂

 

Mojo 

Folgt mir auch auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog 

Guter Kaffee – 8 Days A Week 

Die Königsstraße ist jetzt nicht gerade dafür bekannt, dass sich dort Café an Café reiht. Eher herrschte in den letzten Jahren ein regelrechtes Café-Sterben. Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld… 

Daher freut es mich immer, wenn ich rund um Stuttgarts Einkaufsmeile neue Locations entdecke, in denen man sich auf nen Kaffee treffen kann!

So geschehen jetzt mit dem „8 Days A Week“ am Joseph-Süss-Oppenheimer Platz (hinterm Karstadt, parallel zur Königgstraße, neben der Fressgasse).

 

Das „8 Days A Week“ ist mit Abstand das kleinste Café, das ich bisher in Stuttgart gesehen habe. Auf ein paar Quadratmetern wurde hier ein richtig cooler Laden geschaffen! Die Einrichtung ist sporadisch, jedoch super stylisch und mit viel Liebe zum Detail!

Der Kaffee ist einfach (ohne Tripple-Caramel-Shot-Double-Chocolate-Flavour-Extra-Soja-Shot-und-wie-ist-dein-Name-Gedöns), aber einfach genial! Ein Hoch auf den guten alten Filterkaffee!!!

Und da die selbsterannte Espressobar drinnen nur Platz für ein paar wenige Leute bietet, verwandelt sich das „8 Days A Week“ im Frühling und Sommer zum Eiscafé mit Außenbestuhlung auf dem Joseph-Süss-Oppenheimer Platz, welcher deifnitv Potenzial hat, eine Toplocation in Stuttgarts Mitte zu werden!

Isch des Eis auch Bio? Ja, das ist es! Bio, lactosefrei, vegan oder glutenfrei in ausgefallen Varianten und von daher Geschmackssache… kann man aber durchaus mal essen! 😉

Vom Kaffee aus dem „8 Days A Week“ bin ich jedoch absolut begeistert! Und da man guten Kaffee auch gerne zuhause hat, kann man direkt im Laden auch ein paar Kaffebohnen kaufen. 

Absolute Topempfehlung von mir, einfach mal vorbeischauen im „8 Days A Week“ – denn für guten Kaffee muss man nur ein paar Meter abseits der Königgstraße gehen…

Mojo 

Folgt mir auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog 

Sonntagen im Café Seyffer’s 

Sonntag in Stuttgart, die Feierei von Samstagabend spürt man noch in den Knochen, im Kopf oder beides… was gibt es also besseres als ein richtig gutes Frühstück?!

Hierzu ging es für mich heute vom vertrauten Süden an die Stuttgarter Westside ins Café Seyffer’s. Im Westen nichts Neues (den Laden gibt es schon ewig), für mich aus dem Süden hingegen war es eine Premiere…

Der erste Eindruck vom Seyffer’s war schonmal super, alles sehr stylisch eingerichtet, hier lässt es sich gemütlich sonntagen. Auch mit dem Platz hatten wir Glück und gleich was für 3 Personen bekommen (10 Minuten später hätte das schon ganz anders ausgesehen, denn selbstverständlich ist auch dieses Café an einem Sonntag schnell voll!). 

Getrieben vom Hunger dann gleich mal ordentlich quer durch die Frühstückskarte bestellt. Im Café Seyffer’s kann man hier aus verschiedenen Menüs wählen. Crossaints, Rührei, verschiedenes Brot, Brötchen, Wurst, Käse, Marmelade… man findet auf jeden Fall was! 

Unseren Kaffee und O-Saft (frisch gepresst, sehr lecker!) haben wir sehr schnell bekommen, auf das Essen musste man ein bisschen lange warten…. aber da es Sonntag ist und man ja Zeit hat, war das alles gar kein Problem. Nur der Hunger meldete sich mal immer wieder zu Wort….. 😉 

Aber die Warterei hat sich auf jeden Fall gelohnt! Mein Crossaint und die dazugereichte Marmelade waren der Hammer! Und auch mein bestelltes Birchermüsli sah nicht nur super aus, sondern schmeckte auch richtig gut! 


An Brot, Brötchen, Wurst-und Käseteller, Panini und Rührei hatte von uns auch niemand etwas zu kritisieren. Es schmeckt einfach super im Café Seyffer’s, was die eher high-class-nahen Frühstückspreise dann auch gleich wieder rechtfertigt.

Wer also mal wieder eine chillige Location zum Frühstücken sucht, in der Vogelsangstr. 55 im Stuttgarter Westen kann man es sich an einem grauen Sonntag wie heute auf jeden Fall gut gehen lassen. 

Frühstück gibt’s am Wochende bis 14 Uhr und auch das Personal im Seyffer’s ist so super nett, dass ich sicher mal wieder vorbeischauen werde. 
Mojo
Folgt mir auch auf facebook:
www.facebook.com/mojofromtheblog 

Kaffeepause im Kaffeeum

Dass es Cafés in unserer Innenstadt nicht leicht haben und ständig vom Café-Killervirus Nummer 1 (aka Mietpreis) bedroht werden, ist ja ein offenes Geheimnis.

Spätestens seit das Scholz am Markt letztes Jahr das Handtuch geworfen, den Marktplatz in eine Einöde verwandelt und eine entsetzte Breuninger-Kundschaft zurückgelassen hat, ist klar: „there’s no business like Café-Business“ in Stuttgart!

Von daher freue ich mich immer, wenn ich neue Cafés in der Stadt entdecke, so wie heute das „Kaffeeum“ in der Eberhardstraße.

An erster Stelle ist das „Kaffeeum“ ein Fachgeschäft, in dem der Kaffee noch ganz Oldschool-like verkauft wird. In gefühlt tausend Varianten kommt der Kaffee hier noch frisch gemahlen von der Bohne direkt in die Tüte…

IMG_0528
… oder auch in die Tasse. Denn im Laden gibt’s ein kleines Café, in dem man für sein Geld noch wirklich guten Kaffee bekommt!

Für alle Kaffeeliebhaber, die in der City also mal wieder auf der Suche nach einem gescheiten Kaffee sind, ist das „Kafeeum“ genau die richtige Adresse. Unbedingt mal ausprobieren, denn hier drin lässt es bei gefühlten -20 Grad draußen wirklich aushalten.

IMG_0529
Kaffeeum, Eberhardstraße 10 in Stuttgart-Mitte.

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

FLUXUS bleibt…. bis Ende 2015!

Breaking News! Extrablatt, Extrablatt!
In Stuttgart überschlagen sich die Ereignisse, Hipster und Freunde frohlocken und die Calwer Passagen sind gerettet!!!

Denn nun ist es offiziell (auf facebook, aber das ist offiziell) verkündet worden:
FLUXUS bleibt bist Ende 2015!

Dass Stuttgarts erste „Temporary Conecept Mall“ (ursprüngliche Laufzeit nur bis Ende Januar) ein voller Erfolg ist, machen schon allein die täglichen Besucheranstürme deutlich, welche es so in den Calwer Passagen wahrscheinlich noch nie gab… von daher ist eine Verlängerung des FLUXUS-Konzepts einfach eine perfekte Lösung!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2015/01/img_0143.jpg
Einen ausführlichen Blogartikel zum FLUXUS und seinen Läden findet ihr nochmal hier!

Bis auf TEMPS und POP ROCKY (mit der härtesten Tür der Stadt) machen wohl alle Ladenbesitzer bis Ende 2015 weiter (Quelle: kessel.tv)!
Ob zum Shoppen oder aufn Kaffee ins Bohéme – wir werden das ganze Jahr 2015 noch unsere Freude am FLUXUS haben können…

Auf jeden Fall super Neuigkeiten für Stuttgart! Und wie beim Condesa am Marienplatz kann aus temporär ja immer noch dauerhaft werden, Ende des Jahres wird es also nochmal spannend….

Und nun: ruft die Botschaft von allen Dächern! 😉

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Café Bohéme – das Highlight im FLUXUS

Dass ich das FLUXUS ziemlich cool finde, habe ich ja bereits in meinem ersten Blogeintrag (hier) zu Stuttgarts erster „Temporary Concept Mall“ erwähnt!

Dieses Wochenende habe ich es dann endlich auch mal ins Café Bohéme geschafft! Wurde auch höchste Zeit, schließlich ist es mit der Zwischennutzung in den Calwer Passagen am 31.01.2015 auch schon wieder vorbei, zumindest gibt es noch kein offizielles Statement für eine Dauerlösung

Das Café Bohéme boomt!
Egal ob tagsüber zum Kaffee oder abends zum Feiern, der Laden ist eigentlich immer voll!
Dass das Bohéme so gut bei den Stuttgartern ankommt, liegt sicher auch am individuellen Flair der Location!
Mit seiner sporadischen Einrichtung und den zusammengewürfelten Möbeln passt das Café perfekt in das Gesamtbild vom FLUXUS!

Freitagabend waren wir auf ein paar Drinks dort!
Im Café natürlich alles voll und eine Hitze, welche ein Wasenzelt oder die BOA eigentlich ganz erträglich wirken lassen…
Aber was soll’s, paar Bier, Wein, Gin Tonic an der Theke (#Selbsbedienung) geholt und los ging die Stehparty!
Zum Wochenende hin legen im Bohéme auch immer DJs auf… alles sehr cool, sehr lässig und eine absolute Bereicherung für das Stuttgarter Nachtleben.

Da es uns Freitagabend so gut gefallen hat, waren wir Samstagnachmittag wieder im Bohéme. Mit ein bisschen Glück dann sogar nen Platz bekommen! Die Leute hinter der Theke „etwas“ verpeilt (man könnte es auch als Highlight bezeichnen…), was aber irgendwie dann wieder zu dem ganzen Konzept des Cafés passt!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9902.jpg
Kaffee, Tee, Kuchen, hausgemachte Quiche, Tortilla, Ofenschlupfer… im Bohéme gibts alles für einen entspannten Nachmittag.
Vielleicht ist das jetzt nicht alles unbedingt DAS kulinarische Highlight schlechthin, aber schon allein für den „heißen Apfel“ und zum Hipster-gucken lohnt sich auch ein Besuch am Nachmittag! 😉

Wer also noch nicht im Café Bohéme war, hat noch bis Ende Januar 2015 Zeit dies zu tun… außer Sonntags hat das Café immer offen!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9880.jpg
Und wer weiß, vielleicht wird aus temporär dauerhaft und das FLUXUS bleibt uns mit seinen Läden erhalten….

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog