Tag Archives: City

Tschüss 2015, Hallo 2016

So, das wars dann auch schon bald wieder mit 2015!

Und während ein paar Leute jetzt sicher noch verzweifelt versuchen Tickets für ne überteuerte Silvesterparty in nem Club klarzumachen, kämpfen andere grad um den letzten Raclettekäse im Supermarkt, bevor sie dann eine Stunde an der Kasse stehen! The same procedure as every year….😉

Zeit das Jahr ein bisschen Revue passieren zu lassen!

Zugegeben, dass 2015 leider sehr oft kein schönes Jahr war, ist wohl jedem klar. Spätestens wenn die ganzen Jahresrückblicke im Fernsehen das „Katastrophenjahr 2015“ nochmal beleuchten….

In diesem Blogbeitrag geht es jetzt aber um ein paar der tollen und schönen Momente und Highlights, die man dieses Jahr in Stuttgart erleben konnte.

Wie jedes Jahr ging auch 2015 wieder extrem schnell rum, oder?! Und trotzdem ist in Stuttgart wieder eine Menge passiert!

„Irgendwie wird Stuttgart grad voll hipp!“ meinte letztens eine Freundin zu mir. Und das fasst das Jahr 2015 in unserer Stadt sehr gut zusammen!

An vielen Ecken enstanden dieses Jahr Pop-Up-Stores, wie man sie eigentlich in New York, London oder in diesem Berlin vermutet. Auch die Streefood-Märkte erreichten den Kessel und zogen die Massen an. Der Gin-Tonic-Trend wurde vom Craft Beer abgelöst, die Königsstraße ist entgegen aller Befürchtungen trotz Milaneo und Gerber nicht ausgestorben, am Neckartor gibt’s immer noch die volle Dosis Feinstaub, Stau – überall StauVfB-Fans sind nicht die Glücklichsten, Snoop Dogg hat’s bei seinem einzigen Deutschlandkonzert in Stuttgart ganze 50 Minuten auf der Bühne ausgehalten, die S-Bahnen sind weiterhin „heute etwa 5 Minuten später“ und und und…

Wenn ich an das Jahr 2015 in Stuttgart denke, dann wird mir vor allem dieser wahnsinns gute Sommer in Erinnerung bleiben. Alter Schwede, war das heiß! Bei knapp 40 Grad im Kessel wollte ich mich von der Gelateria am Marienplatz gar nicht mehr wegbewegen. Außer vielleicht zur Bank!

Generell war der Marienplatz auch in diesem Jahr wieder meine absolute Toplocation! Ob Kaffee, unzählige Pizzen von L.A. Signorina oder wegen des grandiosen Marienplatzfests, das diesen Sommer alle begeisterte…außer ein paar Bruddel-Anwohner!

Ach war das schön…

IMG_2981Hier könnt ihr nochmal meinen Post zum Marienplatzfest nachlesen!

Wie in jedem Jahr hat sich aber auch an der Gastrofront in Stuttgart wieder einiges getan. Während viele Cafés schließen müssen, machen wo anders großartige neue Läden auf.  Continue reading

JägerCampus – Opening, Shots & viel Party 

Tschüss Sommer. Hallo Winter. Leute, ist das kalt im Kessel! Ich hab echt bisschen Angst, dass es jeden Moment anfängt zu schneien. Dann Verkehrschaos. Winterdienst um 6 Uhr morgens. Schneeschippen im Oktober. Vierhundertdreißigmal täglich! Vorsichtshalber habe ich sämtliche Maultaschenvorräte bei Rewe aufgekauft! Hamstern! Überwintern! Sicher isch sicher! Soviel zum Wetter, nun zum Urbanen… 

Am Samstag wurde ich von den netten Kollegen von Kessel.TV zum großen Opening des JägerCampus eingeladen! Powered by Jägermeister wurde in bester Ausgehnachbarschaft, nämlich mitten im Hans im Glück-Viertel, die JägerWG gegründet!

 

In den zwei Etagen direkt über der Corso Bar wohnen hier nun 5 Studenten aka „Das Rudel“ in einer von Jägermeister eingerichteten und gesponsorten Wohnung! Vom Club direkt ins Bett fallen? Hier kein Problem! Das volle (#Wortspiel) Erlebnispaket gibt’s ein Jahr mietfrei! MIETFREI!!!! Das lohnt sich in Stuttgart

Zusammen mit der Corso und dem Transit als Veranstaltungsorte für verschiedene Events bildet die JägerWG nun den JägerCampus! Ich durfte Samstagabend sogar einen Blick in Stuttgarts neueste WG werfen und joa… der Innenarchitekt hat ganze Arbeit geleistet! Ein bisschen sieht es zwar alles aus wie in einer Jägermeisterwerbung (verrückt!), aber Style hat die Bude auf jeden Fall! 

Betonwände, Bilderwand, Pendelleuchten, sicher gibt’s auch was mit Palettenmöbeln… alle Trends in einer Wohnung vereint! Boom! Wäre mir auf Dauer vielleicht ein bisschen too much, aber mich bekommt man ja eh nicht so schnell vom Marienplatz weg… 😉

   

   

Mit dem JägerCampus finden nun regelmäßig neue Events im Hans im Glück-Viertel statt! Und da nur ein Stockwerk Corso Bar und Transit trennt, hat der JägerCampus ein ziemlich hohes Potenzial beliebte Anlaufstelle vieler partywüdiger Stuttgarter zu werden! Lange Nächte inklusive!

Schon beim Opening am Samstag war Full House! Erst gab’s ein paar hervorragend gemixte Drinks bei der Besichtigung der JägerWG oben (Jägermeistershot Nr. 1 bis 5), später heizten unten im Transit Special Acts wie Darcy (guter Sänger, sieht bisschen aus wie James Bay… oder Taylor Swift, vor allem wenn er ein Lied von dieser singt!) und das phänomenale Jäger Brass Soundsystem (sofort mal bei youtube schauen!) die Leute ein! Achja, Jägermeistershot Nr. 6 bis 20…

  

Die Party ging dann nahtlos in der Corso Bar weiter, wo unter andem der DJ von Materia (!!!) aufgelegt hat!

Ein wirklich sehr gelungener Abend, danke an Kessel.TV für die Einladung! Freue mich schon auf die nächste Party….

Bin dann x Jägermeistershots später daheim gewesen! Sonntag dann auf der Couch! Eh viel zu kalt draußen… 

Mojo 


Folgt mir auch auf facebook: 

www.facebook.com/mojofromtheblog  

 

Auf Zeitreise im „Le petit Coq“

Schon nach der Eröffnung von „Paul & George“ im Leonhardsviertel diesen März war klar, Stuttgart hat Bock auf hochwertige Barkultur! Und da wir ja alles können – außer Hochdeutsch, Parkraummanagement, im Sommer schnell mal an nen Badesee etc… – ist die Stuttgarter Barszene nun um eine Sensation reicher!

Denn in der Hauptsätter Str. 59, direkt neben dem Café Stella (bald Geschichte!), gibt es seit einigen Wochen die neue Cocktail Bar „Le petit Coq“ (zu Deutsch also: „der kleine Hahn“ – ein Schelm, wer anderes denkt!)

Kaum hat man die Bar durch schwere Samtvorhänge am Eingang betreten, befindet man sich auf Zeitreise zurück in die 30er & 40er Jahre!

Le petit Coq“ ist tatsächlich „klein“, rund 30 Leute passen in die Bar. Dank unzähliger Verodnungen zum Thema Brandschutz in unserer City gilt für alle, die keinen Sitzplatz oder einen der wenigen (erlaubten) Stehplätze ergattern können, rien ne va plus… #MalwiedereinWitzFritz

An der Decke des „Le petit Coq“ hängt ein riesiger Kronleuchter, die Barhocker sind oldschool, die Lounge gepolstert und mit Samt überzogen, das komplette Interior erinnert an längst vergangene Zeiten, im Hintergrund läuft dezenter Jazz… man kommt sich vor wie in einer anderen Stadt zu einem anderen Jahrzehnt! Aber wir sind weder in New York noch in London, sondern immer noch im Kessel. Ein einzigartiges Ambiente! Das Publikum im „Le petit Coq“ ist (oder war zumindest bei meinem Besuch) gut gemischt!

  
  

Gin Tonic? So 2015! Ein Blick auf die liebevoll gestaltete Getränkekarte zeigt eine ordentliche Auswahl an kreativen und traditionellen Getränkekreationen! Und das, was die wirklich super freundlichen Barkeeper hinter der Bar so fabrizieren, grenzt tatsächlich an Kunst!

  
Ich habe mich bei meinem ersten Besuch im „Le petit Coq“ für den „French Colonial Mai Tai“ entschieden und zahle gerne meine 11 € für einen so hervorragenden Drink! Auch der Whiskey-Sour, den Freunde von mir getrunken haben, wurde in den Himmel gelobt!

  
Für Leute, die auf wässrige Cocktails in irgendeiner Happy Hour stehen, ist „Le petit Coq“ natürlich eindeutig die falsche Adresse! Wer aber Lust auf weltklasse und vor allem hochwertige Drinks in einer für Stuttgart einzigartigen Atmospähre hat, sollte „Le petit Coq“ unbedingt einen Besuch abstatten!

Aber nicht alle auf einmal, ihr wisst ja… nur wer sitzt trinkt! 

Le petit Coq / Haupstätter Str. 59 / geöffnet Mo-Sa 18:00-03:00 Uhr 


Mojo 


Findet mich auch auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog 

Krass, es schneit!

Die Wetterapp auf meinem iPhone hat es schon vor ein paar Tagen angekündigt: Schnee in Stuttgart!

Und ausnahmsweise (wirklich ausnahmsweise!!!!) hatte die App dann auch tatsächlich mal recht – beim Blick aus meinem Fenster heute morgen war draußen alles weiß!
Ein weiterer Blick auf facebook bestätigte, dass es ich bei der weißen Substanz dann auch wirklich um Schnee und nicht Koks oder ähnliches handelt….

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9975.jpg
Krass, es schneit!“, wundern sich die einen, „Let it snow, let it snow, let it snow…“ freuen sich die anderen und „Boah scheiß Schnee!„, „Schnee, ganz toll!„, „Ey wie mich der Schnee aufregtärgert sich der Rest!

Jaja, kaum eine Flocke vom Himmel gefallen, bricht in und um Stuttgart das Chaos aus. Überall Stau, Hamsterkäufe in den Supermärkten, „S1-6 fällt heute aus“…. alle Jahre wieder wird man vom Winter überrascht…

Heute Morgen hat sich das Geräusch der Schneeschaufeln konsequent durchs komplette Lehenviertel gezogen. Wenn schon keine Kehrwoche, dann halt Schneeschippen – „Des müsset wir mache, wenn da jemand hinfliegt, dann koschded des!

Und auch in der Innenstadt ist heute gar nicht so viel los! Entweder sind alle daheim geblieben, um das Verkehrschaos auf den Straßen zu umgehen oder halt im MILANEO…. man weiß es nicht! 😉

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9976.jpg
Auf dem Weg von der Königsstraße nach Hause war der Schnee dann auch schon wieder größtenteils weggeschmolzen!
Zum Glück hat die komplette Nachbarschaft heute Morgen ne Schneeschipp-Session eingelegt…#DerFrüheVogel 😉

Doch schon für morgen und Anfang nächster Woche ist weiterer Schneefall für Stuttgart angesagt… dann können wieder alle durchdrehen! 😉

Krass, es schneit…..

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Café Bohéme – das Highlight im FLUXUS

Dass ich das FLUXUS ziemlich cool finde, habe ich ja bereits in meinem ersten Blogeintrag (hier) zu Stuttgarts erster „Temporary Concept Mall“ erwähnt!

Dieses Wochenende habe ich es dann endlich auch mal ins Café Bohéme geschafft! Wurde auch höchste Zeit, schließlich ist es mit der Zwischennutzung in den Calwer Passagen am 31.01.2015 auch schon wieder vorbei, zumindest gibt es noch kein offizielles Statement für eine Dauerlösung

Das Café Bohéme boomt!
Egal ob tagsüber zum Kaffee oder abends zum Feiern, der Laden ist eigentlich immer voll!
Dass das Bohéme so gut bei den Stuttgartern ankommt, liegt sicher auch am individuellen Flair der Location!
Mit seiner sporadischen Einrichtung und den zusammengewürfelten Möbeln passt das Café perfekt in das Gesamtbild vom FLUXUS!

Freitagabend waren wir auf ein paar Drinks dort!
Im Café natürlich alles voll und eine Hitze, welche ein Wasenzelt oder die BOA eigentlich ganz erträglich wirken lassen…
Aber was soll’s, paar Bier, Wein, Gin Tonic an der Theke (#Selbsbedienung) geholt und los ging die Stehparty!
Zum Wochenende hin legen im Bohéme auch immer DJs auf… alles sehr cool, sehr lässig und eine absolute Bereicherung für das Stuttgarter Nachtleben.

Da es uns Freitagabend so gut gefallen hat, waren wir Samstagnachmittag wieder im Bohéme. Mit ein bisschen Glück dann sogar nen Platz bekommen! Die Leute hinter der Theke „etwas“ verpeilt (man könnte es auch als Highlight bezeichnen…), was aber irgendwie dann wieder zu dem ganzen Konzept des Cafés passt!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9902.jpg
Kaffee, Tee, Kuchen, hausgemachte Quiche, Tortilla, Ofenschlupfer… im Bohéme gibts alles für einen entspannten Nachmittag.
Vielleicht ist das jetzt nicht alles unbedingt DAS kulinarische Highlight schlechthin, aber schon allein für den „heißen Apfel“ und zum Hipster-gucken lohnt sich auch ein Besuch am Nachmittag! 😉

Wer also noch nicht im Café Bohéme war, hat noch bis Ende Januar 2015 Zeit dies zu tun… außer Sonntags hat das Café immer offen!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9880.jpg
Und wer weiß, vielleicht wird aus temporär dauerhaft und das FLUXUS bleibt uns mit seinen Läden erhalten….

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Ribingurūmu – neue Lässigkeit auf der Theo

Früher, als man so um die 18 war, war die Theo am Samstagabend Pflicht!
In schicken Schuhen, frisch gebügeltem Hemd und mit literweise Wodka-O ging man zu David Guetta und Co. steil…

Irgendwann fühlte man sich dann doch ein bisschen zu alt für das ganze Abiparty-Flair in und das „I got a Hangover…OHOOOO„-Gegröle vor den Clubs!
Seitdem feiert man abseits der Theo die eindeutig besseren Partys

Doch seit nun schon einigen Monaten gibt es auf der Theo etwas Neues, das Stuttgarts Partymeile neue Lässigkeit verleiht – das Ribingurūmu!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9897.jpg

Ribinguwhat? Was isch des?
Der Name der Bar (oder Bar/Café, da bereits nachmittags geöffnet!) ist nach dem ein oder anderen Drink sicher schwer auszusprechen, geschweige denn zu whatsappen!
Bedeutet aber nichts anderes als „Wohnzimmer“ auf japanisch (wie ich bei meinem ersten Besuch heute erfahren habe).

Wohnzimmer“ – beschriebt den Laden dann auch ziemlich perfekt!
Die Möbel sind alt und zusammengewürfelt, passen dann aber doch irgendwie wieder zusammen!

Drinnen gibt es Pantoffeln, Brettspiele und auf den Toiletten läuft ein Hörspiel vom „Dschungelbuch„…
Zwischen all den Mainstream-Läden und 5er-BMWs auf der Theo sticht das Ribingurūmu also gleich raus!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9895.jpg

Nachmittags kann man hier ganz relaxed seinen Kaffee oder Tee oder Mate (#Hipster?) trinken und mal das Treiben auf der Theo bei Tageslicht beobachten.
Abends lädt dann eine super Auswahl an Gin, Bier und anderen Drinks zum verweilen ein… das alles inklusive Free WLAN! 😉

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9896.jpg

Regelmäßig finden im Ribingurūmu auch Events statt, wie beispielsweise das „Stand Up Comedy Open Mic„, welches ich mir sicher mal anschauen werde… 😉

Nach meinem ersten Besuch im Ribingurūmu bin ich also schon sehr begeistert und werde jetzt sicher wieder öfter „auf die Theo“ gehen… denn solche Läden braucht die Stadt!!!

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Die härteste Tür der Stadt…

Ey du kommsch hier net rein“ – die härteste Türpolitik der Stadt findet man nicht in diesem komischen „Herren mit sportlichen Schuhen brauchen sich gaaaar nicht anstellen„-Laden auf dem Killesberg oder auf der „supercoolen“ Theo

Nein, die härteste Tür der Stadt befindet sich im FLUXUS (Mojofromtheblog berichtete hier) bei Pop Rocky….

IMG_9464.JPG

Nazis, Rassisten, Primark-Tüten und Helene Fischer müssen draußen bleiben! Und jeden Tag gibt’s noch eine Lebensweisheit gratis dazu!!! 😉

Für mich momentan die Sehenswürdigkeit schlechthin hier in der City! Bin stark dafür, dass der Sightseeing-Bus ab sofort auch durchs FLUXUS fährt…. 😉

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

FLUXUS – Willkommen in der Temporary Concept Mall

Neue Woche, neue Mall hier in Stuttgart!
Und doch ist diesmal alles so ganz anders…

Denn seit Samstag gibt es FLUXUS in den Calwer Passagen in der Stuttgarter Innenstadt!
Zur Erinnerung, die Calwer Passagen sind da, wo man als unter 100jähriger früher nie hinging, weil die Läden irgendwie „komisch“ und einfach extrem altmodisch waren und die in der letzten Zeit dann folglich allesamt mit Leerstand geglänzt haben!
Und da Leerstand in einer Stadt des Mietwuchers genauso viel Sinn macht wie eine Literaturdiskussion auf RTL2, hat man sich nun für die „Temporary Concept Mall“ entschieden, um die Passagen wieder mit Leben zu füllen…

IMG_9194.JPG
Scheint auch gekappt zu haben, zumindest war es bei der Eröffnung am Wochenende dann auch MILANEO-mäßig voll…

Auch ich habe heute den Calwer Passagen dann mal wieder einen ersten Besuch seit Jahren abgestattet, schließlich ist FLUXUS dem Pop-Up-Trend in Stuttgart folgend nur für befristete Zeit vorzufinden!
Zwischennutzung “ lautet hier das Zauberwort… und was mit „Temps“ und dem „Condesa“ am Marienplatz schon super erfolgreich war (im Condesa kann man nun dauerhaft seinen Kaffee trinken), soll nun auch Downtown Stuttgart funktionieren…

IMG_9199.JPG

Im Gegensatz zu DAS GERBER oder dem MILANEO setzt man beim FLUXUS aber nicht auf die großen Namen und Handelsketten, sondern versucht abseits des Mainstreams mit alternativen Angeboten von Künstlern, Designern, kleineren Stuttgarter Läden und verschiedenen Events die Leute zu erreichen! Wo shoppen sozusagen noch „urbaner“ ist als im GERBER… 😉

In den meisten der insgesamt 16 Läden, welche nun als Zwischenmieter in den Calwer Passagen zu finden sind, gibt’s natürlich Klamotten!
Ein sehr cooler Laden ist hier „Pop Rocky“ – vielleicht nicht unbedingt was fürs Büro, eher bissle lässig, noch eher bissle Hipster! 😉

IMG_9195-0.JPG

Auch den im Sommer am Marienplatz kurzzeitig aufgepoppten „Temps“ findet man nun wieder im FLUXUS!
Der Mädchenflohmarkt“ scheint dem Besucherinnenansturm nach auch sehr gut anzukommen und bei „Gib alles“ (dem Outlet vom Abseits) wird wohl vor allem die Kreditkarte an der Kasse alles geben müssen…

IMG_9198-0.JPG

Da uns das FLUXUS nun bis 31.01.2015 auf jeden Fall erhalten bleibt, sind Läden wie superjuju eine perfekte Anlaufstelle fürs Weihnachtsgeschenke-Shopping… ich mein wo in der Stadt kann man sonst ein „Busen Memory“ oder ein „Tyrannen Quartett“ kaufen?!

IMG_9196.JPG
Wem das zu viel „Billigkruschd“ ist, kann natürlich auch bei „Biegert & Funk “ eine Uhr für nen läppischen Tausender käuflich erwerben (die Uhren sind halt echt so cool, ich glaub die sind sogar mal nen eigenen Blogeintrag wert)! 😉

Einer der flächenmässig größten Läden im FLUXUS ist das „Café Bohème„, welches sowohl von der Aufmachung als auch vom Publikum her ebenso am Marienplatz sein könnte – steht somit ganz weit oben auf meiner 2-do-Liste… 🙂

Also, Zwischennutzung ist wirklich die Bereicherung des Jahres für Stuttgart!
Wer hätte gedacht, dass die verstaubten Calwer Passagen dank stylischer Läden mal ein junges Publikum anlocken können?! Wirklichen sehr, sehr cool!

Bis Ende Januar 2015 sind die Passagen also wieder mit Leben gefüllt wie seit Jahren/Jahrzehnten/Jahrhunderten nichtmehr… und wer weiß, vielleicht gibt’s ja auch hier den „Condesa“-Effekt und aus temporär wird permanent…. oder die „Temporary Mall“ zieht einfach gleich in die bald leerstehende Räumlichkeiten vom Karstadt auf der Königsstraße?!
Ein Hoch auf die Zwischennutzung!!!

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Nächster Halt: Rotebühlplatz/ Das Gerber

„Ich kaufe ein G-E-R-B-E-R und löse…!“
So oder so ähnlich muss es sich abgespielt haben, als die Damen und Herren vom Gerber (nächste Woche große Eröffnung, endlich kann man in Stuttgart shoppen 😉 #Ironie) den Damen und Herren der SSB einen Besuch abgestattet haben…

Denn seit dieser Woche ist alles neu am Rotebühlplatz, sogar eine Party zur Taufe gab es, ab jetzt heißt es in der U-Bahn dann nämlich „Nächster Halt Rotebühlplatz/Das Gerber„!

Und bevor sich jetzt einige im allgegenwärtigen U-Bahn-Slang fragen „Laaaaaber, isch Stadtmitte nichtmehr Stuttgart?“ – doch, die Stadtmitte ist immer noch am Rotebühlplatz, nur die U-Bahn-Haltestelle wurde umbenannt, damit wir auch alle dann Stuttgarts neuesten Shoppingtempel finden….

IMG_8404.JPG

Das ganze ich-kauf-mir-einen-Haltestelle-Namen-Prozedere ist btw nichts Neues in Stuttgart, siehe Neuwirtshaus/Porscheplatz oder Österreichischer Platz/ WGV-Versicherungen… kann man also schon mal machen! Kostet halt n bisschen was! Wieviel genau, darüber wird „Stillschweigen“ bewahrt… man wird für das Geld aber sicher einige Male beim Breuninger shoppen können… oder zumindest einmal im Abseits!

Aber wenn die SSB mit „Das Gerber“ momentan schon so in Umbenennungsstimmung ist, wie wäre es mit „Marienplatz/Mojo from the Blogs Block“ (ich guck mal in mein Sparschwein) oder „Canstatter Wasen/Der Wasen“??? Bei letzterem wäre dann ENDLICH auch mal die „Der, Die, Das“-Diskussion mit den Wasen-Touris beendet! Punkt! 😉

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Trinken & Duschen: Erster Stock

Es ist Montag und das Wochenende definitiv noch zu weit weg….
Trotzdem kann man ja schonmal an das kommende Wochenende in Stuttgart denken, spätestens gegen Mittwoch gibt’s eh wieder die ersten „Ey was geht am We?“-Nachrichten in WhatsApp! 😉

Daher heute ein kleiner Tipp aus der Rubrik:
Ziemlich gechillte Bar, die man so in Stuttgart-City gar nicht erwartet hätte!

Wer sich nämlich mal wieder im Vegie Voodoo King (der mit den Falafeln) aufhält, sollte mal die Treppen dort hochgehen – denn dann landet man direkt im Ersten Stock.

Auf den ersten Blick eine etwas runtergekommene, leerstehende Bude. Auf den zweiten Blick eigentlich auch…

IMG_8052.JPG
Die Einrichtung ist provisorisch (es gibt eine Theke und ein paar Hocker und Bänke), die Getränkeauswahl ist übersichtlich aber absolut zufriedenstellend (Bier, Wein, paar Longdrinks, kein Champagner, no Hugo), an der Decke hängt ein Glas (warum nicht?!), das Publikum locker bis alternativ bis ganz normal, die Musik ebenso….

IMG_8053.JPG
Und wie es sich für eine richtige Wohnung gehört, verfügt der Erste Stock natürlich auch über eine Dusche! Mitten in der Bar springen dann auch schonmal ein paar Junggesellenabschiede Partypeolple drunter…. #SchockImErstenStock! 😉

IMG_8051.JPG
Coole Location, immer was los, immer lustig!
Check it out, Donnerstags bis Samstags, Erster Stock, Steinstrasse, Downtown Stuttgart!

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog