Tag Archives: City

Freikonzert – die dritte Runde!

Seit diesem Jahr gibt es die „Freikonzert„-Reihe in Stuttgart-City!
Kostet nix, kommt gut an! 😉

Das erste Konzert Anfang dieses Jahres in der Marienkirche war schon ein großer Erfolg, beim zweiten Freikonzert auf dem Schillerplatz war auch ordentlich was los!
Und dank genau dieser Event-Reihe hat gestern Abend sogar der Pariser Platz im Europaviertel endlich mal richtig Leben eingehaucht bekommen!
Wo sich sonst hauptsĂ€chlich nur BĂ€nker, Hans im GlĂŒck Burger-GĂ€nger, Bibbesucher und noch mehr BĂ€nker rumtreiben, ging das Freikonzert gestern Abend in die dritte Runde!
Diesmal musiktechnisch ganz elektronisch wurde „Stuttgarts urbane BetonwĂŒste“ kurzzeitig zum Place to be!

DJs aus Berlin, DĂ€nemark und natĂŒrlich Stuttgart sorgten dafĂŒr, dass der sonst eher langweilige Pariser Platz gar nicht mehr so langweilig ist – zumindest fĂŒr diesen einen Abend machte er dem Marienplatz tatsĂ€chlich Konkurrenz!
Publikumstechnisch war der Pariser Platz dann auch ganz Marienplatz-like in fester Hand der Hipster! 😉

20140802-125934-46774023.jpg
Aber wir wĂ€ren ja nicht Stuttgart, wenn sich die Stadt nicht auch noch ein bisschen aufspielen mĂŒsste! So gab es ein paar Tage vor dem gestrigen Freikonzert dann noch schnell eine neue Verordnung, dass die Party schon um 23 Uhr statt wie ursprĂŒnglich geplant um Mitternacht beendet sein muss! So stoppte die Musik bereits gegen 22:30 Uhr und der GetrĂ€nkeverkauf eine halbe Stunde spĂ€ter!

Und relativ schnell wurde der Pariser Platz wieder leer und still… zurĂŒck bleibt die „urbane BetonwĂŒste“!

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Public. Viewing. Party.

„Also in Stuttgart gibt’s ja kein Public Viewing…“ hört man es immer wieder, sobald alle zwei Jahre eine EM oder WM ansteht!

Denn seit die Stadt 2006 den Schlossplatz zur Fanmeile umfunktioniert hat, ist die Erwartungshaltung der Stuttgarter groß und die EnttĂ€uschung nach den immer wiederkehrenden „Kein Public Viewing auf dem Schlossplatz“-Schlagzeilen noch grĂ¶ĂŸer!

Gut, das zur Fußball-WM 2006 im eigenen Land und in der eigenen Stadt war im wahrsten Sinne einmalig…wer nicht dabei war, hat was verpasst!!! #Pech 😉

Zum GlĂŒck gibt es in Stuttgart neben dem Schlossplatz jedoch noch eine Million andere Möglichkeiten, um gemeinsam sĂ€mtliche Spiele dieser WM zur verfolgen!

Eine super Location sind zum Beispiel die Wagenhallen im Stuttgarter Norden

20140617-212106-76866247.jpg
…wo die Spiele je nach Wetter mal drinnen oder natĂŒrlich auch draußen auf ner Leinwand gezeigt werden! Und gegrillt wird auch!

Aber auch in so ziemlich jedem Biergarten (wie dem auf der Karlshöhe), jeder Location auf der Theo, Clubs wie dem Kowalski oder sĂ€mtlichen Restaurants und CafĂ©s der Stadt – das Spiel verpassen wird hier niemand (trotz des wiederkehrenden Skandals der fehlenden XXXL-Leinwand auf dem Schlossplatz)! 😉

Und da es ja anscheinend auch Leute gibt, die von dem ganzen WM-Hype völlig unbeeindruckt sind – an Tagen von Deutschlandspielen gehört die Stadt fĂŒr ein bisschen mehr als 90 Minuten euch ganz allein… niemand fegt die Stuttgarter Straßen so leer, wie eine WM! Fahrt mit dem Auto ohne Verkehr durch die City, geht ohne Anstehen bei Rewe einkaufen oder zum VVS-Ticketcenter…. 😉

Sehr schmunzeln musste ich gestern ĂŒbrigens, als ich nach dem Public Viewing am CafĂ© List im Lehenviertel vorbeikam….

20140617-213647-77807154.jpg
… no Leinwand, no Party! 😉

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

City-Stories: After-Work-Run

Es ist 18:00 Uhr und draußen hat’s noch 27 Grad, den Heimweg trete ich heute in meiner eigenen kleinen Sauna auf vier RĂ€dern an.

Auf der B27 hat es in entgegengesetzter Richtung mal wieder geknallt! Es haben aber auch alle immer eilig in der Stuttgarter Rushhour…. Stau die komplette Weinsteige hoch!

Ich fahre auf der anderen Seite an den in ihren Autos tobenden Stuttgartern vorbei, welche sich heute auf einen extra langen Heimweg einstellen mĂŒssen….

We can just run them red lights…“ meint mein Radio – sehr gute Idee!
Daheim angekommen nix wie raus aus dem gefĂŒhlt 50 Grad heißen Auto, Nikes an, Kopfhörer aufs Ohr und losrennen….

Durchs Lehenviertel, Heusteigviertel und das Verkehrschaos am Olgaeck in die „grĂŒne Lunge“ der Stadt, den Schlossgarten! Unseren Central Park!

20140520-201248-72768624.jpg
Und auch hier herrscht eine Art Berufsverkehr, jedoch haben alle Businessdress durch Laufschuhe oder Auto gegen Fahrrad getauscht… meine Playlist spielt „we can just run them red lights„!

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

New in Town – Essen & Trinken: Running Mhhh

Das eigentliche Grundnahrungsmittel vieler Leute in und um Stuttgart sind definitiv Maultaschen. Wie die Berliner ihre Currywurst oder die MĂŒnchner ihre Weißwurst, haben wir Stuttgarter die Maultaschen aka Herrgottsbscheißerle zum Nationalgericht ernannt! 😉

Ein neuer Laden verspricht nun die „Maultaschen Revolution“ im Kessel!
In der Kronprinzstraße 24 (gegenĂŒber vom Romy S.) befindet sich seit April der erste Laden von „Running Mhhh“ (ja, das ist der Name) in Stuttgart-City, anhand des „I 💚 MAULDASCH“-Schild ĂŒber dem Eingang leicht zu finden.

Und da natĂŒrlich auch ich Maultaschen wirklich liebe, habe ich gleich mal getestet, ob Running Mhhh auch wirklich Mhhh ist….

Der Laden ist relativ klein und hat daher nur wenig Sitzmöglichkeiten (also eher ein Imbiss).
Die Auswahl an Gerichten ist momentan noch ĂŒberschaubar! Aktuell auf der Karte:
Mhhh Klassik“ (eine Art Maultaschenburger im Laugenweckel…what else?!),
Mhhh Curry“ (Maultaschencurrywurstverschnitt),
Ohne Tier“ (der Burger in Vegetarisch),
Mhhh Fritten“ (Maultaschenpommes),
und die zwei Kartoffelsalat-Gerichte „Schwabenshake“ und „MitlĂ€ufer„.
Die Preise schwanken zwischen 2,50€ fĂŒr den Kartoffelsalat und 3,90€ fĂŒr die Burger.

Da ich zum ersten Mal bei Running Mhhh war, habe ich mir ganz mutig den „Mhhh Klassik“ bestellt, also den Standard-Maultaschenburger!

20140517-170843.jpg

Gut, auf der Karte sieht der Burger etwas besser aus als in der RealitÀt (aber wo ist das nicht so), geschmacklich war er aber tatsÀchlich Mhhh!!!
Zwar sind die Portionen bei Running Mhhh nicht besonders groß (ein Laugenweckle halt) und fĂŒr den großen Hunger muss man dann doch ein bisschen mehr bestellen, fĂŒr einen kurzen Snack zwischendurch ist Running Mhhh aber eine empfehlenswerte Alternative zum bisherigen Angebot in der Innenstadt!

Und wer sich beim ersten Besuch nicht sofort entscheiden kann, das Personal ist sehr nett und hilft gerne weiter! 🙂

Ob nun tatsĂ€chlich „Maultaschen-Revolution“ oder nicht – wer Maultaschen mag, wird auch Running Mhhh mögen! 😉

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Wagenhallen – this is the new *Hit

Nachdem dank „Rocker in Exile“ nun regelmĂ€ĂŸig in den Wagenhallen im Stuttgarter Norden gefeiert werden darf, hat man die Location nun auch fĂŒrs Midnight-Shopping entdeckt!

20140517-150455.jpg
Diejenigen die es also am Wochenende tagsĂŒber nicht auf die FlohmĂ€rkte in der City schaffen, am Freitag, 06.06.2014, könnt ihr ab 18:00 Uhr bis Mitternacht beim „Nachtflohmarkt“ in den Wagenhallen so richtig eskalieren… 😉

…und wem FlohmĂ€rkte eher nicht sooo zusagen (wie mir) – das Bild hatte Blogpotential!!! 😉

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Auf Gleis 0711 fĂ€hrt ein: der Sommer…

…heute etwa 5 Minuten spĂ€ter #SbahnStyle!
Aber nachdem wir nun gefĂŒhlt einen Monat im Dauerregen frieren mussten und ich zwischendurch sogar Panik hatte dieses Jahr dann doch noch Schnee schippen zu mĂŒssen, kommt er nun endlich nach Stuttgart-City, der SOMMER!
Schon Mitte nĂ€chster Woche dezente 28 Grad im Kessel… und es wird noch heißer!

ENDLICH wieder draußen sitzen können, sei es zur Shopping-Regeneration auf dem Schlossplatz oder fĂŒr ein Bier oder Eis oder beides auf dem Marienplatz – im Sommer ist’s in Stuttgart einfach nochmal ein bisschen schöner – dann wenn sich das Leben auf den kehrwochengepflegten Straßen abspielt! 😉

20140516-202023.jpg

In diesem Sinne, schönes Wochenende! 🙂

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Nespresso – was denn sonschd?!

„Sei still und spiel mit deinen Kaffeekapseln“ – so oder so Ă€hnlich könnte man eine weitere VerĂ€nderung am Stuttgarter Marktplatz beschreiben!
Denn nachdem sich der „Spielwaren Kurtz“ deutlich verkleinert hat, ist inzwischen auch (so richtig) offiziell, dass Nespresso den freien Platz einnimmt!

20140412-181830.jpg
Stuttgart im Nespressowahn – spĂ€testens wenn man einmal samstags die Nespresso-Schlange beim Breuninger gesehen hat, kann man dies nur bestĂ€tigen!

Dauert also nichtmehr lange bis Nespresso seinen eigenen Laden…Ă€h ich meine natĂŒrlich seine eigene „Boutique“ … in Stuttgart eröffnet…

Spielzeug Flop, Kaffeekapseln Top – that’s Stuttgart 😉

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog