Tag Archives: Drinks

Paul & George – die perfekte Bar! 

Das Stuttgarter Leonhardsviertel war bisher nicht wirklich ein Ort, an dem man sich auf nen Drink trifft! Doch wie so oft in Stuttgart, ist plötzlich alles anders! Denn die Barkultur in unserer Stadt hat einen neuen Superstar, direkt im Rotlichtviertel – „Paul & George„. 

Nach der Eröffnung im letzten Monat wollte gefühlt jeder in „die neue Bar„. Demnach platzte der Laden sogar unter der Woche aus allen Nähten! „Sorry… kein Einlass mehr! Alles voll!“ 

Ist man dann aber erst einmal im „Paul & George“ drin, wird klar warum der Laden so gut ankommt. Denn schon allein die Location ist der Wahnsinn!

Die riesige beleuchtete Bar… super Barkeeper und Barkeeperinnen, alle standesgemäß in Hemd, Hosenträgern und mit Fliege… stylische, kleine Tische entlang der von den Besitzern freigelegten ursprünglichen Backsteinwand… im Hintergrund läuft dezent Musik (ja, mann muss endlich mal NICHT schreien!!!)… tatsächlich fühlt man sich bei „Paul & George“ so, als wäre man in einer der besten Bars in New York City!

Eine absolute Bereicherung für Stuttgart und seine Barszene!  

  

 

Auch die Auswahl an Drinks lässt keine Wünsche offen… ich meine Hallo?! Eine Seite allein mit verschienden Gin-Sorten! Läuft… dem ist nichts hinzuzufügen! 😉

 

Und so vergeht die Zeit bei „Paul & George„, wie bei meinem Besuch gestern Abend, rasend schnell. Der perfekte Start ins Wochenende in der perfekten Bar.

Und erst beim Verlassen von „Paul & George“ verschwindet das NYC-Feeling und man befindet sich wieder in Stuttgart, in der Weberstraße, mitten im Leonhardsviertel!

Mojo


Folgt mir auf facebook:

https://www.facebook.com/mojofromtheblog

Hin und weg von der Caffé-Bar Fleck & Schneck 

Es gibt Orte in Stuttgart, die entdeckt man irgendwie erst viel zu spät! 

So hat’s mich gestern Abend dann zum allerersten Mal in die „Caffé-Bar Fleck & Schneck“ in der Torstraße in Stuttgart Mitte verschlagen!

Whaaaaat? Das gibt’s doch schon ewig?!

Ja, ich muss gestehen, auch ich habe den kleinen Laden neben dem Tagblattturm bisher irgendwie nie so richtig wahrgenommen… Fail des Jahrtausends auf jeden Fall, denn schon nach ein paar Sekunden im „Fleck & Schneck“ war ich begeistert!!!

Eine Bar (mit einer ordentlichen Auswahl), paar Tische, Hocker, ein Sofa, Kronleuchter an der Decke, coole Leute… Stuttgarts neue Lässigkeit wird hier zu 100% gelebt! 

Wie der Name schon vermuten lässt, kann man sich in der „Caffé-Bar“ tagsüber gemütlich zu Kaffee und Kuchen treffen, abends dann auf ein paar Drinks!

Hier wird jeder fündig, ob Gin-Tonic, Vodka-Tonic-Gurke (sehr zu empfehlen!) oder einfach Wein und Bier (#Superbock) – verdursten muss niemand!

Preislich ist auch alles absolut okay und den sehr netten Leuten hinter der Bar gibt man dann gerne auch mal ein Trinkgeld… 😉

Wenn ihr also mal wieder in der Stadtmitte unterwegs seid, schaut auf jeden Fall mal im „Fleck & Schneck“ vorbei – es lohnt sich!!! 

Mojo  


Folgt mir auch auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog

0711 Kneipenquartett – gute Karten für Stuttgart!

Weihnachten ist zwar schon ein paar Tage her, für mich gab es gestern aber noch ein verspätetes Apres-Weihnachts-Geschenk – das 0711 Kneipenquartett!

Das Ganze funktioniert wie das aus Kindheitstagen bekannte Quartett – jedoch battled man sich hier in den Kategorien Gründungsjahr (je älter umso besser), Günstigstes 0,5 Bier (je billiger desto besser… für Schwaben nix Neues), Getränkeanzahl (mehr gewinnt), Personalanzahl (mehr ist mehr) und % weibliche Bedienung (höher = besser)!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_00291.jpg
32 Spielkarten, 32 Locations aus ganz Stuttgart und auf jeder Karte noch ein Gutschein für den jeweiligen Laden.
Ob Shot im Café Galao und Super Popular Sanchez, ’n Wulle oder Mate im Zwölfzehn oder ’ne Alb-Schorle in der Schankstelle – mit dem Quartett in der Tasche haben durstige Stuttgarter gute Karten….

Wirklich ein super Geschenk! Kaufen kann man das 0711 Kneipenquartett u.a. beim Hugendubel, Wittwer und Osiander

Und wäre es nichtmal eine Idee alle 32 Gutscheine an einem Abend einzulösen?! #SoundsLikeAChallange 😉

In diesem Sinne, Prost!

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Café Bohéme – das Highlight im FLUXUS

Dass ich das FLUXUS ziemlich cool finde, habe ich ja bereits in meinem ersten Blogeintrag (hier) zu Stuttgarts erster „Temporary Concept Mall“ erwähnt!

Dieses Wochenende habe ich es dann endlich auch mal ins Café Bohéme geschafft! Wurde auch höchste Zeit, schließlich ist es mit der Zwischennutzung in den Calwer Passagen am 31.01.2015 auch schon wieder vorbei, zumindest gibt es noch kein offizielles Statement für eine Dauerlösung

Das Café Bohéme boomt!
Egal ob tagsüber zum Kaffee oder abends zum Feiern, der Laden ist eigentlich immer voll!
Dass das Bohéme so gut bei den Stuttgartern ankommt, liegt sicher auch am individuellen Flair der Location!
Mit seiner sporadischen Einrichtung und den zusammengewürfelten Möbeln passt das Café perfekt in das Gesamtbild vom FLUXUS!

Freitagabend waren wir auf ein paar Drinks dort!
Im Café natürlich alles voll und eine Hitze, welche ein Wasenzelt oder die BOA eigentlich ganz erträglich wirken lassen…
Aber was soll’s, paar Bier, Wein, Gin Tonic an der Theke (#Selbsbedienung) geholt und los ging die Stehparty!
Zum Wochenende hin legen im Bohéme auch immer DJs auf… alles sehr cool, sehr lässig und eine absolute Bereicherung für das Stuttgarter Nachtleben.

Da es uns Freitagabend so gut gefallen hat, waren wir Samstagnachmittag wieder im Bohéme. Mit ein bisschen Glück dann sogar nen Platz bekommen! Die Leute hinter der Theke „etwas“ verpeilt (man könnte es auch als Highlight bezeichnen…), was aber irgendwie dann wieder zu dem ganzen Konzept des Cafés passt!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9902.jpg
Kaffee, Tee, Kuchen, hausgemachte Quiche, Tortilla, Ofenschlupfer… im Bohéme gibts alles für einen entspannten Nachmittag.
Vielleicht ist das jetzt nicht alles unbedingt DAS kulinarische Highlight schlechthin, aber schon allein für den „heißen Apfel“ und zum Hipster-gucken lohnt sich auch ein Besuch am Nachmittag! 😉

Wer also noch nicht im Café Bohéme war, hat noch bis Ende Januar 2015 Zeit dies zu tun… außer Sonntags hat das Café immer offen!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9880.jpg
Und wer weiß, vielleicht wird aus temporär dauerhaft und das FLUXUS bleibt uns mit seinen Läden erhalten….

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Ribingurūmu – neue Lässigkeit auf der Theo

Früher, als man so um die 18 war, war die Theo am Samstagabend Pflicht!
In schicken Schuhen, frisch gebügeltem Hemd und mit literweise Wodka-O ging man zu David Guetta und Co. steil…

Irgendwann fühlte man sich dann doch ein bisschen zu alt für das ganze Abiparty-Flair in und das „I got a Hangover…OHOOOO„-Gegröle vor den Clubs!
Seitdem feiert man abseits der Theo die eindeutig besseren Partys

Doch seit nun schon einigen Monaten gibt es auf der Theo etwas Neues, das Stuttgarts Partymeile neue Lässigkeit verleiht – das Ribingurūmu!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9897.jpg

Ribinguwhat? Was isch des?
Der Name der Bar (oder Bar/Café, da bereits nachmittags geöffnet!) ist nach dem ein oder anderen Drink sicher schwer auszusprechen, geschweige denn zu whatsappen!
Bedeutet aber nichts anderes als „Wohnzimmer“ auf japanisch (wie ich bei meinem ersten Besuch heute erfahren habe).

Wohnzimmer“ – beschriebt den Laden dann auch ziemlich perfekt!
Die Möbel sind alt und zusammengewürfelt, passen dann aber doch irgendwie wieder zusammen!

Drinnen gibt es Pantoffeln, Brettspiele und auf den Toiletten läuft ein Hörspiel vom „Dschungelbuch„…
Zwischen all den Mainstream-Läden und 5er-BMWs auf der Theo sticht das Ribingurūmu also gleich raus!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9895.jpg

Nachmittags kann man hier ganz relaxed seinen Kaffee oder Tee oder Mate (#Hipster?) trinken und mal das Treiben auf der Theo bei Tageslicht beobachten.
Abends lädt dann eine super Auswahl an Gin, Bier und anderen Drinks zum verweilen ein… das alles inklusive Free WLAN! 😉

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9896.jpg

Regelmäßig finden im Ribingurūmu auch Events statt, wie beispielsweise das „Stand Up Comedy Open Mic„, welches ich mir sicher mal anschauen werde… 😉

Nach meinem ersten Besuch im Ribingurūmu bin ich also schon sehr begeistert und werde jetzt sicher wieder öfter „auf die Theo“ gehen… denn solche Läden braucht die Stadt!!!

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Indoor-Sommer im Marshallmatt

Regen, Gewitter und zur Abwechslung mal noch ein bisschen mehr Regen… Der Sommer in Stuttgart ist momentan dann doch eher suboptimal! Draußen sitzen, chillen, grillen, Bierle killen? Nur mit Regenschirm und Schwimmflossen möglich…. Big Fail!

Daher sind momentan dann doch eher Indoor-Aktivitäten angesagt… Zum Beispiel im Marshallmatt in der Eberhardstraße in Stuttgart-Mitte! Früher befand sich der Laden noch unter dem Namen „Marshall Bar“ in der Bolzstraße, heute etwas versteckter zwischen Breuninger-Eingang und Hans im Glück-Viertel…
Habe auch ein bisschen gebraucht um den Laden (wieder) zu entdecken! Shame on me! Denn die Location ist super cool... Zwischen riesigem Kronleuchter und noch größerem Hirschkopf (ich glaube kein echter) gibt es gutes Bier, gute Weine, gute Longdrinks… in Retro-Atmosphäre. Gescheite Musik inklusive!

20140728-224129-81689724.jpg
Und ja, wie in der Marshall Bar darf auch ich Marshallmatt geraucht werden, macht aber nix, da die Ladenfront meist offen ist – und je nachdem wann sich der Sommer wieder blicken lässt, es gibt auch einen Außenbereich!

Check it Out, Marshallmatt, Eberhardstraße 6A in S-Mitte! 🙂

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

New in town – Essen & Trinken: Hans im Glück

Wer in Stuttgart „da beim Hans im Glück“ als Treffpunkt vorschlägt, der sollte ab jetzt immer etwas präziser sein! Denn neben dem Kultviertel am Hans im Glück-Brunnen ist nun, etwas weg vom Schuss, noch ein weiter Hans im Glück in der Stadt zu finden…. besser gesagt am am Pariser Platz im neuen Europaviertel!

Zwischen Stadtbibliothek (der Würfel), Büros und Milano-/S21-Baustelle gibt es seit knapp drei Wochen nun den Laden „Hans im Glück Burgergrill & Bar“, welcher dem bisher noch etwas seelenlosen (Arbeits)-Viertel erstes Leben einhaucht….

Also Grund genug die neue Location gleichmal zu testen! Erster Eindruck von außen: neu, modern, top! Nix wie rein… Ist man im „Hans im Glück“ steht man dann aber erstmal im Wald… im wahrsten Sinne des Wortes! Denn das Innendesign der Gastro-Kette aus München ist „interessant“…. Birkenstämme soweit man schauen kann, mitten im Laden, sogar durch die Tische bohren sich die Baumstämme (im Dunkeln ist’s da drin sicher unheimlich, Blairwitch Project Stuttgart).. Alles ein bisschen over the Top, ein bisschen too much – eben ein bisschen München-Style mitten in Stuttgart (Cavos lässt grüßen)!

20140213-184108.jpg

Die Speisekarte fokussiert sich ganz klar auf Burger (dieser verrückte Burgergrill) in den ausgefallensten (natürlich auch vegetarischen) Variationen:

20140213-190519.jpg

Die Portionen sind leider etwas klein, also nix für den absolut großen Hunger! Aber, ob gesund mit Vollkornbrötchen und Salat oder einfach Klassisch mit Burgerbrötchen und Pommes, das was serviert wird schmeckt! Es ist vielleicht nicht der „beste Burger der Stadt“ – aber ein Platz in den Top10 wird drin sein…

20140213-190639.jpg

Die Drinks im „Hans im Glück“ sind jedoch wirklich nicht zu verachten! Einer der „weltbesten Mojitos“ hält was er verspricht 😉

20140213-190737.jpg

Preislich ist das „Hans im Glück“ ebenfalls eher auf Münchner Niveau…. passt also auch zu Stuttgart! Für mein Burger-Menü (Klassiker, Pommes, Mojito) und zwei Halbe in Form von Erdinger Weißbier habe ich 21,00€ gezahlt! Der Service im Laden ist noch ausbaufähig und die Bedienung teilweise etwas überfordert… trotzdem lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall!

Mojo