Tag Archives: Kunst

The Local House

Yo Stuttgart, schon alle Geschenke besorgt?

Übermorgen ist tatsächlich wieder Weihnachten! Glaubsch des?

Wie jedes Jahr kommen die Feiertage auch 2016 wieder etwas schnell und überraschend um die Ecke! Und wie immer gibt es die Leute, die schon seit Wochen alle Geschenke für Freunde und Familie zusammenhaben und diejenigen, die auch 48 Stunden vor dem Fest noch kein einziges Geschenk gekauft und verpackt haben! Ich ordne mich da so in der Mitte ein – momentan warte ich nur noch auf den DHL-Boten! Seit gefühlt 100 Stunden…

In zwei Tagen in Weihnachten! Der Countdown läuft! Und wer jetzt noch auf der Suche nach Last-Minute-Geschenken ist, der sollte unbedingt mal im Local House in der Tübinger Straße 17a vorbeischauen! Das Local House ist schon einige Male an verschiedenen Orten hier in Stuttgart aufgepoppt – immer temporär, immer zur Zwischennutzung. So jetzt auch in der Tübinger Straße in unmittelbarer Nähe zum Gerber!

In dem sporadisch, aber stylisch eingerichtetem Pop-Up-Store findet ihr von Fliegen und Krawatten bis hin zu Schmuck und coolen Interior-Produkten alles, was das urbane Großstädter-Herz begehrt.

Generell hat der Laden in seiner Aufmachung ein bisschen was von Berlin, New York und anderen Metropolen – wir Stuttgarter können halt alles! Continue reading

Marienplatzfest 2016 – Wetter hält, Stimmung super

Und? Was geht am Wochenende?

Diese Frage konnte ich diesmal relativ einfach beantworten: „Marienplatzfest, Marienplatzfest… und joa… Marienplatzfest!

Denn pünktlich zum (zumindest kalendarischen) Sommeranfang ist Stuttgart wieder in die Straßenfest-Saison gestartet. Ab jetzt fast jedes Wochenende irgendwie, irgendwo, irgendwann in der Stadt. Hallo Sommer… oder was auch immer das da draußen sein soll?!

Und warum warten, wenn man die Saison auch gleich mit dem besten Fest – nein Festival – überhaupt einläuten kann? Dachten sich wohl auch die Macher vom Marienplatzfest und bringen dieses Jahr bereits an diesem Wochenende wieder Bands, Künstler, Foodtrucks, Stuttgarter, Nicht-Stuttgarter, Groß, Klein, Jung, Alt… auf unserem Platz im Stuttgarter Süden zusammen.

Dass das Marienplatzfest eines der beliebtesten Feste in Stuttgart ist wird klar, sobald man den Betonplatz am Abend betritt! Denn trotz nicht gerade umbedeutsamer Parallelveranstaltungen, wie der EM in Frankreich, zieht das Marienplatzfest auch in diesem Jahr wieder die Massen an. Voll, voller, Marienplatzfest! Hier kommt Stuttgart wirklich zusammen!

Und während gefühlt jedes andere Festival in Deutschland im wahrsten Sinne untergeht, meinte es der Wettergott mit dem Marienplatzfest bisher ganz gut. Selbstverständlich gab es nach 2015 auch dieses Jahr wieder eine Portion abartigster Hitze! Und klar kann es auch mal bisschen regnen. Die Leute sind da, volles Haus, voller Platz! Continue reading

Tschüss 2015, Hallo 2016

So, das wars dann auch schon bald wieder mit 2015!

Und während ein paar Leute jetzt sicher noch verzweifelt versuchen Tickets für ne überteuerte Silvesterparty in nem Club klarzumachen, kämpfen andere grad um den letzten Raclettekäse im Supermarkt, bevor sie dann eine Stunde an der Kasse stehen! The same procedure as every year….😉

Zeit das Jahr ein bisschen Revue passieren zu lassen!

Zugegeben, dass 2015 leider sehr oft kein schönes Jahr war, ist wohl jedem klar. Spätestens wenn die ganzen Jahresrückblicke im Fernsehen das „Katastrophenjahr 2015“ nochmal beleuchten….

In diesem Blogbeitrag geht es jetzt aber um ein paar der tollen und schönen Momente und Highlights, die man dieses Jahr in Stuttgart erleben konnte.

Wie jedes Jahr ging auch 2015 wieder extrem schnell rum, oder?! Und trotzdem ist in Stuttgart wieder eine Menge passiert!

„Irgendwie wird Stuttgart grad voll hipp!“ meinte letztens eine Freundin zu mir. Und das fasst das Jahr 2015 in unserer Stadt sehr gut zusammen!

An vielen Ecken enstanden dieses Jahr Pop-Up-Stores, wie man sie eigentlich in New York, London oder in diesem Berlin vermutet. Auch die Streefood-Märkte erreichten den Kessel und zogen die Massen an. Der Gin-Tonic-Trend wurde vom Craft Beer abgelöst, die Königsstraße ist entgegen aller Befürchtungen trotz Milaneo und Gerber nicht ausgestorben, am Neckartor gibt’s immer noch die volle Dosis Feinstaub, Stau – überall StauVfB-Fans sind nicht die Glücklichsten, Snoop Dogg hat’s bei seinem einzigen Deutschlandkonzert in Stuttgart ganze 50 Minuten auf der Bühne ausgehalten, die S-Bahnen sind weiterhin „heute etwa 5 Minuten später“ und und und…

Wenn ich an das Jahr 2015 in Stuttgart denke, dann wird mir vor allem dieser wahnsinns gute Sommer in Erinnerung bleiben. Alter Schwede, war das heiß! Bei knapp 40 Grad im Kessel wollte ich mich von der Gelateria am Marienplatz gar nicht mehr wegbewegen. Außer vielleicht zur Bank!

Generell war der Marienplatz auch in diesem Jahr wieder meine absolute Toplocation! Ob Kaffee, unzählige Pizzen von L.A. Signorina oder wegen des grandiosen Marienplatzfests, das diesen Sommer alle begeisterte…außer ein paar Bruddel-Anwohner!

Ach war das schön…

IMG_2981Hier könnt ihr nochmal meinen Post zum Marienplatzfest nachlesen!

Wie in jedem Jahr hat sich aber auch an der Gastrofront in Stuttgart wieder einiges getan. Während viele Cafés schließen müssen, machen wo anders großartige neue Läden auf.  Continue reading

Soopkitchen – Auf die Kunst…

Nach dem Ende der Palermo Galerie in Stuttgarts Mitte hat es die Kunstszene nun in meine Nachbarschaft, in den wunderschönen Süden unserer Stadt verschlagen.

Direkt im Heusteigviertel, der Hochburg für hippe Hipster-Eltern mit stylischen Kinderwägen, alteingessenenen Kehrwochenschwaben (Shit! Muss ich diese Woche ja auch machen…#Fail) und schnieken Altbauwohnungen, hat man eine ehemalige Hinterhofwerkstatt in Stuttgarts neueste und vielleicht auch coolste Galerie verwandelt – das „Soopkitchen„! 

  

Die große Eröffnungsausstellung fand vorletzten Freitag statt und stand mit „ALT.ROH.NEU“ im Zeichen von Stuttgarts Skatern! Ähnlich wie die Palermo Galerie zieht auch das Soopkitchen vor allem die jungen Massen zur Kunst! Beim Opening war die Bude daher auch brechend voll, die Dichte an Mützen, Bärten und Jutebeuteln entsprechend hoch! 

Auch ich habe mich zur Eröffnungsvernissage ins Getümmel gestürzt und konnte bei dem ein oder anderen Bier von der kleinen aber feinen Bar einen Blick auf die Bilder, Fotografien, Möbel, Klamotten und Designerlampen verschiedern Stuttgarter Künstler werfen. Sehr viele coole Sachen made in Stuttgart habe ich dabei entdeckt, vor allem die aus alten Skateboards designten Hocker würde ich mir sofort in meine lehenviertelsche Wohnung stellen. 

   

  

 
Das Flair der alten Werkstatt, in der früher angeblich Statuen gefertigt wurden, macht das Soopkitchen dabei zu einer mehr als urbanen (#wordoftheyear) und coolen Location!

Ja, sind wir hier denn noch in Stuttgart? Aber sicher! Spätestens bei der Ansage „wir müssen um 9e hier dann leider Schluss machen, sonst gibt’s Ärger mit den Nachbarn“ ist jedem auch klar, dass wir nicht in Berlin sind, was der huttragende Hipster unweit von mir dann auch gleich mit „Ööööööhhhh… Stuttgart!“ kommentierte. „Öööööhhhhh…. dann geh doch mit Stock und Hut grad zurück nach Berlin!“ dachte ich. 

Mit dem Soopkitchen wird wieder gezeigt, dass das junge Stuttgart momentan richtig Bock auf Kunst und ausgefallene Konzepte hat! Der Besucherandrang zur Eröffnung der ersten offiziellen Ausstellung spricht da für sich! 

In Zukunft soll’s im Soopkitchen wechselnde Vernissagen geben. Wer es also zum Opening noch nicht geschafft hat, hat jeden Freitag und Samstag die Möglichkeit in der Weißenburg Straße 35 vorbeizuschauen (alle Infos zu Öffnungszeiten und anstehenden Ausstellungen findet ihr auf der facebook-Seite vom Soopkitchen!) 

Auf die Kunst….

Mojo 


Mehr auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog 

Wintergarten – Chance für die Theo, temporär! 

Fertig. Aus. Die Suite ist raus!

Für Stuttgarts bekannteste Rennstrecke für Vollidioten in getunten Autos, aka Vergnügungsmeile für alles unter 20, aka Theo gibt es Hoffnung weg vom Schinkenstraßenimage zu kommen. Zumindest temporär!

Denn als Nachfolger der Suite 212 und als Vorgänger eines Burger Kings (naja, wenigstens ist es keine weitere Primark-Filiale geworden! Respekt!), werden die Räumlichkeiten bis Ende Januar 2016 (Edit: es wurde dann doch Ende Februar) als „Wintergarten“ zwischengenutzt. 

  
  

So gar nicht typisch Theo finden im Wintergarten keine David-Guetta-boom-boom-Avicii-boom-boom-alles-was-die-Spotify-Teenparty-Playlist-hergibt-Partys statt, sondern vielmehr will der Zwischenbetreiber die erwachsenen und erwachseneren Stuttgarter zurück auf die Theo bringen. Temporär!

Das Konzept der Zwischennutzung für die zwei Stockwerke der ehemaligen Suite ist schonmal sehr cool. Während man unter der Woche oben vor allem auf Kunst und Vernissagen fokusiert ist, wird am Wochenende unten gefeiert. 

Freitags will man mit altbekannten DJs eher die etwas „älteren“ Leute ansprechen, die ihre Partyzeiten noch in „Discotheken“ erlebt haben! (Okay, Google… was ist eine Discothek?) 😉

Am Samstag darf geclubbt werden, denn das von allen so vermisste Flair vom Rocker 33 feiert im Wintergarten sein Comeback und soll die Stuttgarter Elektrofreunde zurück auf die Theo bringen. Und siehe da, schon bei meinem Besuch der Testlauf-Party im Wintergarten am vergangenen Samstag scheint das Konzept aufgegangen zu sein. Zu feinster elektronischer Musik feierte ein junges, aber nicht zu junges Publikum, das so gar nicht „Theo“ war…

Die nächsten Wochen werden nun zeigen, ob die Theo mit Läden wie dem Wintergarten revolutioniert werden könnte, daher lohnt es sich auf jeden Fall mal vorbeizuschauen! Aber schnell, denn Ende Januar ist es dann auch schon wieder vorbei mit der Zwischennutzung!

Dann werden an selber Stelle weniger originelle Burger en masse gebraten. Ob das allerdings eine Bereicherung für die Theodor-Heuss-Straße ist und die Ausgehmeile aus ihrer aktuellen „Krise“ führt, wage ich an der dieser Stelle hier mal zu bezweifeln….


Mojo 


Mehr auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog

Wild Wild West – Feuerseefest 

Hoch die Hände Wochenende!

Wieder mal ordentlich was los im Kessel! Neben den üblichen Partyattraktionen lohnt sich ein Gang nach Stuttgart West die Tage besonders! Denn rund um die Johanneskirche – unserem Stuttgarter Notre Dame – wird am Feuersee das Feuerseeefest gefeiert!

  
Ich hab das ehrlich gesagt gar nicht so auf’m Schirm gehabt (WOOOOO sind die facebook-Einladungen, wenn man sie braucht!?), schließlich gab’s im Sommer ja schon eine Fest am Feuersee, das fand ich jedoch eher so mittel gut…. 

Das gerade stattfindende Feuerseefest bietet da schon einiges mehr! Inklusive urbanem Flair! #Thatsarhyme #VielleichtbinichgarnichtMojosondernCro 😉

Neben Essen und Trinken gibt’s dieses Wochenende verschiedene Live-Bands on stage (erinnert sehr an das hervorragende Marienplatzfest), einen Design-Kunst-Mode-Markt (kurz: DEKUMO), Programm für Kids und (SELBSTVERSTÄNDLICH!!!) auch einen Food Market! Kann sich alles durchaus sehen lassen!

Mich hat’s deshalb gleich gestern Abend dann in den Westen verschlagen! Ein paar Bier, Flammkuchen, Musik, Freitag… – was will man mehr?!

In diesem Sinne – schönes Wochenende und viel Spaß am Feuersee!

Mojo 



Folgt mir auch auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog 

Palermo Galerie – Raum für Kunst 

Seit Anfang Juni ist die Adresse „Am Fruchtkasten 3“ ein Ort, den man als Stuttgarter und Stuttgarterin auf jeden Fall kennen sollte!

Hä wo isch des? Direkt in der City, zwischen Stiftskirche und Hollister, hat man mit der „Palermo Galerie„, in den bis dato leerstehenden Geschäftsräumen der früheren Commerzbankzentrale, Raum für Kunst geschaffen! 
  
New York, Paris, Stuttgart! Wir können halt alles, auch Kunstszene!

Und so gibt es in der „Palermo Galerie“ immer wieder wechselnde Ausstellungen mit Installationen, Skulpturen, Fotos und Malerei internationaler, nationaler und sogar regionaler Künstler! Die ein odere andere Live-Kunstperfomance eingeschlossen! 
  
Und wem es bei der Hitze zu heiß für Kunst ist, dank ihrer kleinen aber feinen Bar, lädt die „Palermo Galerie“ an den Wochenden ein, sich mit dem ein oder anderen Drink bei lockerer Atmosphäre auf dem Vorplatz niederzulassen! Und das Beste: mit jedem Getränk fördert man die Kunst in unserer Stadt, trinken für den guten Zweck also! Keine Macht dem Verräterbier! 
 

 
Auf jeden Fall eine sehr coole Sache, geplant ist das Projekt für vier Monate! Jetzt ist also Halbzeit und somit gibt es noch ein paar weitere Möglichkeiten der „Palermo Galerie“ einen Besuch abzustatten! Es lohnt sich! 

Mojo

Findet mich auch auf facebook:
www.facebook.com/mojofromtheblog 

Gerber Upstairs – jetzt wird’s so richtig urban 

Läuft irgendwie nicht so beim Gerber!
Noch kein Jahr ist es her, dass hier Stuttgart zusammenwachsen sollte! Es dauerte aber nicht lange, bis die ersten Klagen der Händler wegen fehlender Kundschaft laut wurden und der erste Laden dicht machte! Und wann eröffnet eigentlich diese ominöse Apotheke am Eingang oder ist das nur eine zur Einrichtung gehörende Fototapete? 

Kein Umsatz, keine Besucher, kein Schwung in der Mall – hauptsächlich im Obergeschoss vom Gerber herrscht bisher in jeglicher Hinsicht Ebbe!

Letztens ging eine Whatsapp-Chatverlauf im Netz rum: „😩 Wo kann man in Stuttgart chillen? Irgendwas ruhiges wo keine Leute sind.“ „Im Gerber.“ Böse, aber wahr! 

Zwar gibt’s im Gerber ein paar wirklich gute Läden und mir persönlich ist es millionenfach lieber als das Milaneo – aber es reicht halt nicht aus nur mit „urban“ zu werben, wenn das einzig wirklich „urbane“ der „Urban Outfitters“ ist! Und der muss es ja sein, sonst wäre er nur ein „Outfitters“… #Sparwitzalarm
 

 

Aber wen interessiert das Geschwätz von gestern?! Jetzt soll alles anders und vieles besser werden! Denn wie die Stuttgarter Zeitung und Co. heute berichten, soll mit Hilfe des Machers unserer allseits beliebten Temporary Concept Mall Fluxus, Hannes Steim, das Gerber in seiner oberen Etage ein komplettes Umstyling bekommen! 

  

Unter dem Namen „Gerber Upstairs“ soll der Flaute im oberen Stockwerk ein Ende gesetzt werden! Geplant ist ein neuer Mietermix, Platz für Künstler, Veranstaltungen und Ausstellungen!

Und damit’s endlich so richtig urban wird, gibt’s Pop-Up-Boxen in den Gängen, in denen immer wieder neue Shops beherbergt werden sollen!

Erinnert alles sehr stark an das Bikini Berlin am Ku’damm – also warum sollte es nicht auch an der Königsstraße funktionieren?! Auf jeden Fall könnte das Gerber mit der Aktion tatsächlich endlich sein Profil schärfen und für ein Alleinstellungsmerkmal in Stuttgart sorgen! Ich finde die Idee auf jeden Fall klasse! 

Schon Ende September geht’s los mit dem „Gerber Upstairs„, dann eröffnet ein „Designsupermarket“ für Möbel, Mode, Kunst und mehr! 

Dann kann es sich auch endlich mal lohnen im Gerber upstairs zu gehen… Es bleibt also spannend in Stuttgarts Shoppinglandschaft

Mojo 


Folgt mir auch auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog 

Art in StuttgART – LUMAS

Stuttgart eine Stadt der Kunst???
Zumindest an einigen Ecken der Stadt, muss sich Stuttgart nicht vor Künstler-Hochburgen wie Berlin, New York oder Paris verstecken!
Einen Hotspot für Kunst in StuttgaART findet man in unmittelbarer Nähe zur Königsstraße, nämlich bei LUMAS (Lange Straße 3)…

20140208-180314.jpg

LUMAS ist eine Galerie, in der es auf drei Etagen Fotokunst zu bestaunen und natürlich auch zu kaufen gibt!
Einer meiner absoluten Lieblingsläden hier in Stuttgart, auch wenn ich in der Regel nur zum gucken reingehe… 😉

20140208-183221.jpg

Das Konzept von LUMAS ist einfach, statt extrem teuren Unikaten, gibt es alle ausgestellten Bilder weltweit in einer limitierten Auflage von meist 75-150 Exemplaren! Somit sollen die Bilder für alle Kunst-Fans erschwinglich werden, je höher dabei die Auflage umso niedriger der Preis…
Natürlich ist LUMAS trotzdem kein Schnäppchenparadies… ganz kleine Bilder gibt es ab etwa 50€, große Bilder können auch schnell mal um die 1.000€ aufwärts kosten! Wer also nur günstige Bilder für seine Wohnung kaufen möchte, der sollte vielleicht doch besser zu IKEA…

Trotzdem lohnt sich ein Besuch bei LUMAS immer, denn das was gezeigt wird, ist oft besser als in irgendeinem Kunstmuseum!

Hier mal eine kleine Auswahl meiner persönlichen LUMAS-Highlights:

20140208-183819.jpg

20140208-183749.jpg

20140208-185329.jpg

20140208-185635.jpg

Ein weiteres Highlight bei LUMAS ist die ein oder andere Vernissage von bekannten Künstlern oder Newcomern, die regelmäßig in der Galerie stattfindet… und für einen Abend fühlt sich Stuttgart mit den hippen und coolen Leuten der Kunstszene dann ein bisschen nach Berlin, New York oder Paris an 😉

Mojo