Tag Archives: Newintown

WHITE/NOISE  – Upgrade fürs Schwabenzentrum 

Es gibt Orte in Stuttgart, an denen läuft man einfach achtlos vorbei! Augen zu und durch! Dies war auch beim Schwabenzentrum bisher der Fall, denn der Ort in unmittelbarer Nähe zu Ubahn-Station Rathaus hat in den letzten Jahren hauptsächlich mit zwielichtige Läden aka Absteigen und penetrantem Pissgestank geglänzt… oder eben auch nicht!!!

Doch diese Zeiten sind Geschichte, denn dank der Profis vom Schocken wird der Gegend mit dem WHITE/NOISE neues Leben eingehaucht! So soll die Betonwüste mitten in der Stadt weg vom Schmuddelimage, hin zum angesagten Szenetreff (eher lässig, nix schnöseliges)! Hat ja schon mit dem Marienplatz in Stuttgart Süd hervorragend funktioniert, warum also nicht auch in Mitte?! Neue URBANITÄT (#WordOfTheYear) für das Schwabenzentrum!!!

Das Konzept vom WHITE/NOISE ist so einfach wie genial – man nehme zwei leerstehende Locations und verwandle sie in eine Bar (WHITE) und einen Club (NOISE)! Musikalisch soll dieser elektronisch werden, inklusive festem Eintrittspreis am Wochenende – aber keine weiterer 15€-Schuppen! 

Die Bar (also das WHITE) hat bereits seit drei Wochen offen. Was für ein Laden da vorher drin war? Ich weiß es nicht!!!

Jedenfalls hat das WHITE jetzt schon beste Chancen, eine meiner neuen Lieblingslocations in Stuttgart zu werden! Die Einrichtung ist minimalistisch, Bar und Thresen sporadisch, aber mit Charakter und von der riesigen Treppe als Sitzgelegenheit war ich sofort begeistert! Total lässiger Laden, coole Leute, Atmosphäre gibt’s gratis dazu…

 

 Auch die Getränkeauswahl ist schlicht gehalten, aber überzeugt nach einem einfachen Blick an die Wand!

  

In der Ecke vom WHITE steht ein DJ-Pult, also auch im hier Musik, bevor es dann zum Feiern ins NOISE gegenüber geht. Der Club im ehemaligen Meyers (sehr zwielichtig!!!) soll im Herbst eröffnen. Vorglühen im WHITE, feiern im NOISE

Ein super Konzept, Stuttgart wird hier sicher viele coole Abende und durchzechte Nächte erleben, mitten im Schwabenzentrum, im WHITE/NOISE! 

Eberhardstraße 35/37, täglich geöffnet ab 18:00 Uhr, sonntags wird geschlafen! 

Mojo

Folgt mir auch auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog

Low-Carb-feindlich, aber gut – Vinolio

Ich gebe es zu, ich habe ein Faible für Pizza, Pasta & Co

Deshalb gibt’s heute nochmal einen Low-Carb-feindlichen Blogbeitrag von mir!
Denn auch bei einem meiner jüngsten Restaurantbesuche in Stuttgart fiel die Wahl wieder auf die gute italienische Küche…

Was das Essen gehen angeht, herrschen hier in Stuttgart ja inzwischen New Yorker-Verhältnisse! Wann und wo man hingeht, es ist immer ALLES voll!
Please wait to be seated“ – bald auch in 0711?! 😉

Nachdem wir also letztens so verrückt waren, an einem Wochenende spontan Essen zu gehen und es bei Italiener 1 und 2 keinen einzigen Platz mehr gab, fiel die Entscheidung dann auf das „Vinolio“ in der Nähe vom Schlossplatz!

Denn direkt neben dem „Tialini„, da gegenüber vom „Vapiano„, gibt es nun seit einiger Zeit mit dem „Vinolio“ einen weiteren Italiener in Stuttgarts Pizza & Pasta-Meile…

Vom ersten Eindruck her ist das „Vinolio“ top und vor allem relativ leise (!!!) – was ein klarer Wettbewerbsvorteil gegenüber der benachbarten Konkurrenz ist! #WAAAAASHASCHGSAGT?!

Der Service im „Vinolio“ ist kompetent und extrem schnell! Sofort haben wir unseren Platz zugeteilt bekommen und kaum war die Vorspeise vom Tisch, kam auch schon der Hauptgang!
Da ich Hunger hatte störte mich das nicht…. 😉

IMG_0720-0
Sowohl die Vorspeise (Bruschetta) als auch meine Pasta (irgendwas Lachs) war sehr gut und auch die Pizzen kamen bei uns am Tisch super an! Am Wein und am Dessert konnte man auch nichts aussetzen!
In Summe also ein guter Laden im Stadtzentrum und preislich völlig im Rahmen!

Ich werde sicher mal wieder vorbeischauen im „Vinolio“ neben dem „Tialini“ gegenüber vom „Vapiano„! 😉

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Ribingurūmu – neue Lässigkeit auf der Theo

Früher, als man so um die 18 war, war die Theo am Samstagabend Pflicht!
In schicken Schuhen, frisch gebügeltem Hemd und mit literweise Wodka-O ging man zu David Guetta und Co. steil…

Irgendwann fühlte man sich dann doch ein bisschen zu alt für das ganze Abiparty-Flair in und das „I got a Hangover…OHOOOO„-Gegröle vor den Clubs!
Seitdem feiert man abseits der Theo die eindeutig besseren Partys

Doch seit nun schon einigen Monaten gibt es auf der Theo etwas Neues, das Stuttgarts Partymeile neue Lässigkeit verleiht – das Ribingurūmu!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9897.jpg

Ribinguwhat? Was isch des?
Der Name der Bar (oder Bar/Café, da bereits nachmittags geöffnet!) ist nach dem ein oder anderen Drink sicher schwer auszusprechen, geschweige denn zu whatsappen!
Bedeutet aber nichts anderes als „Wohnzimmer“ auf japanisch (wie ich bei meinem ersten Besuch heute erfahren habe).

Wohnzimmer“ – beschriebt den Laden dann auch ziemlich perfekt!
Die Möbel sind alt und zusammengewürfelt, passen dann aber doch irgendwie wieder zusammen!

Drinnen gibt es Pantoffeln, Brettspiele und auf den Toiletten läuft ein Hörspiel vom „Dschungelbuch„…
Zwischen all den Mainstream-Läden und 5er-BMWs auf der Theo sticht das Ribingurūmu also gleich raus!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9895.jpg

Nachmittags kann man hier ganz relaxed seinen Kaffee oder Tee oder Mate (#Hipster?) trinken und mal das Treiben auf der Theo bei Tageslicht beobachten.
Abends lädt dann eine super Auswahl an Gin, Bier und anderen Drinks zum verweilen ein… das alles inklusive Free WLAN! 😉

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/29d/63027311/files/2014/12/img_9896.jpg

Regelmäßig finden im Ribingurūmu auch Events statt, wie beispielsweise das „Stand Up Comedy Open Mic„, welches ich mir sicher mal anschauen werde… 😉

Nach meinem ersten Besuch im Ribingurūmu bin ich also schon sehr begeistert und werde jetzt sicher wieder öfter „auf die Theo“ gehen… denn solche Läden braucht die Stadt!!!

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Platz gefunden im Café Pano

Sonntagnachmittag, halb Stuttgart und mindestens auch die halbe Schweiz ist auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs, die andere Hälfte macht Windowshopping auf der Königsstraße

Jetzt ein Kaffee wäre schon ganz geil, aber wie es der Sonntag so will, platzen sämtliche Cafés in der Innenstadt aus allen Nähten!
Und so kommt es dann schonmal vor, dass die Platzsuche für mehr als eine Person mindestens so lange dauert wie der neue Hobbit! 😉

Aber wir können aufatmen, denn mit dem GERBER kam auch ein neues Café direkt in die Stadtmitte, welches auch sonntags (ab 10e) geöffnet hat – das Pano!

Wie es sich für eine Mall und für die Stuttgarter Innenstadt gehört, ist natürlich auch das Pano eine Kaffeekette, anders als Starbucks und Co. aber bisher in Stuttgart einmalig!

Und siehe da, da die meisten Leute wohl Sonntag (noch) mit GERBER-zu-Alles-zu verbinden, haben wir sogar noch Platz für ganze vier ausgewachsene Leute bekommen! 😉

Das Pano befindet sich in der ersten Etage vom GERBER und ist wirklich top eingerichtet!
Chillige Sessel, eine riesige Tafel, viele Sitzmöglichkeiten…. ein bisschen fühlt man sich wie im IKEA-Katalog, aber gefällt mir sehr gut! 😉

IMG_9826.JPG

An der Theke vom Pano (#Selbstbedienung) gibt’s ne gute Auswahl an Broten, Panini… und ziemlich guten Kuchen!
Kaffee gibt’s natürlich auch (#krass) – dieser könnte ab und an bisschen heißer sein, kann man aber trotzdem sehr gut trinken!

IMG_9827.JPG

Wer also mal wieder in der City unterwegs ist und ein gutes Café sucht, im Pano lässt es sich definitiv aushalten!

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

New in town – Essen & Trinken: Hans im Glück

Wer in Stuttgart „da beim Hans im Glück“ als Treffpunkt vorschlägt, der sollte ab jetzt immer etwas präziser sein! Denn neben dem Kultviertel am Hans im Glück-Brunnen ist nun, etwas weg vom Schuss, noch ein weiter Hans im Glück in der Stadt zu finden…. besser gesagt am am Pariser Platz im neuen Europaviertel!

Zwischen Stadtbibliothek (der Würfel), Büros und Milano-/S21-Baustelle gibt es seit knapp drei Wochen nun den Laden „Hans im Glück Burgergrill & Bar“, welcher dem bisher noch etwas seelenlosen (Arbeits)-Viertel erstes Leben einhaucht….

Also Grund genug die neue Location gleichmal zu testen! Erster Eindruck von außen: neu, modern, top! Nix wie rein… Ist man im „Hans im Glück“ steht man dann aber erstmal im Wald… im wahrsten Sinne des Wortes! Denn das Innendesign der Gastro-Kette aus München ist „interessant“…. Birkenstämme soweit man schauen kann, mitten im Laden, sogar durch die Tische bohren sich die Baumstämme (im Dunkeln ist’s da drin sicher unheimlich, Blairwitch Project Stuttgart).. Alles ein bisschen over the Top, ein bisschen too much – eben ein bisschen München-Style mitten in Stuttgart (Cavos lässt grüßen)!

20140213-184108.jpg

Die Speisekarte fokussiert sich ganz klar auf Burger (dieser verrückte Burgergrill) in den ausgefallensten (natürlich auch vegetarischen) Variationen:

20140213-190519.jpg

Die Portionen sind leider etwas klein, also nix für den absolut großen Hunger! Aber, ob gesund mit Vollkornbrötchen und Salat oder einfach Klassisch mit Burgerbrötchen und Pommes, das was serviert wird schmeckt! Es ist vielleicht nicht der „beste Burger der Stadt“ – aber ein Platz in den Top10 wird drin sein…

20140213-190639.jpg

Die Drinks im „Hans im Glück“ sind jedoch wirklich nicht zu verachten! Einer der „weltbesten Mojitos“ hält was er verspricht 😉

20140213-190737.jpg

Preislich ist das „Hans im Glück“ ebenfalls eher auf Münchner Niveau…. passt also auch zu Stuttgart! Für mein Burger-Menü (Klassiker, Pommes, Mojito) und zwei Halbe in Form von Erdinger Weißbier habe ich 21,00€ gezahlt! Der Service im Laden ist noch ausbaufähig und die Bedienung teilweise etwas überfordert… trotzdem lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall!

Mojo