Tag Archives: Shopping

It’s up to you, New Yörkle, New Yörkle!?

Aufmerksame Follower wissen, ich bin ein riesiger New York-Fan. NYC ist schon immer meine absolute Lieblingsstadt und ich bin sogar der festen Überzeugung, dass es auf dieser Welt keinen besseren Ort gibt als den Big Apple! New York City! Die Stadt, die niemals schläft! Beschde Stadt… also nach Stuttgart halt!

Deshalb verschlägt es mich auch irgendwie immer wieder zurück nach New York – einen kleinen #throwback zu meinem letzten Ausflug über den großen Teich gibt’s übrigens hier.

So hat es mich dann auch ein bisschen gefreut, als ich die Baustelle auf der Königsstraße gesehen habe. Jetzt eher nicht die vom future Primark (#nocomment), sondern die daneben. Denn in die ehemalige Sportarena zieht niemand Geringeres als Saks!

Boom! Saks! Kennsch? Net?

Ich beschreibe den Laden gerne als den “Breuninger von New York“. Also so ein bisschen! Von der 5th Avenue in Manhattan geht’s für Saks direkt  auf die Königsstraße. Endlich mal was Neues auf unserer Shoppingmeile, besser als noch mehr Ramsch! Wobei, da ist ja bald schon die Sache nebenan…

Doch direkte Konkurrenz wird’s für den Breuninger wohl eher nicht, denn Saks kommt mit einem „Saks off 5th“ nach Stuttgart. Es wird also ein bisschen outletmäßig werden. Off-Price. Schwäbischer Saks.

Und natürlich muss so ein Laden auch beworben werden!

Saks? Was isch des nochmal?

Daher hat sich ein gewiefter Werbemensch auch etwas „super Lustiges“ für Stuttgart ausdenken dürfen – und dieses Resultat hängt nun überall in der Stadt.

Echt jetzt? New Yörkle?

Ich konnte meinen Augen erst gar nicht trauen, musste die rotierende Werbetafel mehrere Runden lang beobachten! Fast wurde mir schon schlecht. Ob’s an den Umdrehungen oder am „New Yörkle“ lag, kann ich nicht so genau sagen. Continue reading

Dorotheen Quartier – Stuttgarts neue Mitte?

Großbaustelle Stuttgart. Überall wird gebaut. Schaffe, Schaffe, Häusle baue – oder gleich ein ganzes Stadtquartier. Während andere Baustellen in der Stadt bekanntlich eine never-ending-Story sind, hat man zwischen Breuninger und Karlsplatz verhältnismäßig schnell das Dorotheen Quartier hochgezogen. Das aus mehreren Gebäuden bestehende DOQU, wie die Coolen es nennen, soll Stuttgart eine neue Mitte geben. Und ja, das war in der Ecke auch dringend nötig! Während der Marktplatz inzwischen einer fast ausgestorbenen Betonwüste gleicht, hat sich das Leben jetzt einfach ein paar Meter weiter verlagert. Von vorm Breuninger nach hinterm Breuninger sozusagen – alles eine Frage der Perspektive.

Schon auf den ersten Blick in Stuttgarts angeblich neue Mitte wird klar – das Dorotheen Quartier soll vor allem Leute mit dem nötigen Kleingeld anziehen. Im wahrsten Sinne. Ein Mix aus Gastro und Shopping. Ein Blick in die schicken Läden, Cafés, Bars und Restaurants zeigt eine Zielgruppe von meist gut betuchten ü40ern auf. Aber das passt ja auch ganz gut in diese Ecke zwischen Breuninger, Karlsplatz und Markthalle. Und es ist tatsächlich schick geworden, das DOQU, passt hier ganz gut ins Stadtbild und architektonisch finde ich sogar das viel diskutierte Dach interessant. Vielleicht wird das Geheimnis um die ominöse „Schutzfolie“ ja irgendwann gelüftet?! Continue reading

kaufhaus mitte. – Make the Königsstraße great again!

Make the Königsstraße great again!

Wenn man so über unsere weltberühmte Einkaufsmeile – der Fifth Avenue of Stuttgart City – schlendert, sieht man gefühlt vor allem hier einen H&M und da einen H&M und guck mal, da gegenüber vom Zara gibt’s ja auch nen H&M. It’s all about the Money – Ketten regieren die Shoppingwelt in Stuttgart, in New York… überall!

Darum hat es sich Pop Rocky-Chef Daniel Brunner, bekannt aus Fluxus und Medien, zur Aufgabe gemacht, unsere Königsstraße wieder zu einem besonderen Ort zu machen. Make the Königsstraße great again!

Zwischennutzung lautet auch hier das Zauberwort, deshalb öffnet heute ganz offiziell das „kaufhaus mitte.“ seine Türen.

Kleine Pop-Up-Stores können wir in Stuttgart ja schon lange, jetzt gibt es gleich ein ganzes Kaufhaus! Und nicht irgendwo, sondern in allerbester Lage im ehemaligen Strauß-Flagshipstore im Königsbau, also sowas von direkt am Schlossplatz! Boom!

Mit dem Kaufhaus Mitte soll wieder neuer Schwung auf die Königsstraße gebracht werden, abseits des Mainstreams und fernab von braunen Papiertüten mit blauem Schriftzug! Continue reading

The Local House

Yo Stuttgart, schon alle Geschenke besorgt?

Übermorgen ist tatsächlich wieder Weihnachten! Glaubsch des?

Wie jedes Jahr kommen die Feiertage auch 2016 wieder etwas schnell und überraschend um die Ecke! Und wie immer gibt es die Leute, die schon seit Wochen alle Geschenke für Freunde und Familie zusammenhaben und diejenigen, die auch 48 Stunden vor dem Fest noch kein einziges Geschenk gekauft und verpackt haben! Ich ordne mich da so in der Mitte ein – momentan warte ich nur noch auf den DHL-Boten! Seit gefühlt 100 Stunden…

In zwei Tagen in Weihnachten! Der Countdown läuft! Und wer jetzt noch auf der Suche nach Last-Minute-Geschenken ist, der sollte unbedingt mal im Local House in der Tübinger Straße 17a vorbeischauen! Das Local House ist schon einige Male an verschiedenen Orten hier in Stuttgart aufgepoppt – immer temporär, immer zur Zwischennutzung. So jetzt auch in der Tübinger Straße in unmittelbarer Nähe zum Gerber!

In dem sporadisch, aber stylisch eingerichtetem Pop-Up-Store findet ihr von Fliegen und Krawatten bis hin zu Schmuck und coolen Interior-Produkten alles, was das urbane Großstädter-Herz begehrt.

Generell hat der Laden in seiner Aufmachung ein bisschen was von Berlin, New York und anderen Metropolen – wir Stuttgarter können halt alles! Continue reading

Happy Birthday Fluxus

Zwei Jahre ist es nun her, dass sich die Stuttgarter Einzelhandelslandschaft wesentlich verändert hat. Noch bevor jemand „Feinstaubalarm“ sagen konnte, eröffnete in Stuttgart ein Einkaufszentrum nach dem anderen! Im wahrsten Sinne…

Die anfänglichen Angst, dass die Königsstraße – oder sogar die ganze Innenstadt – somit bald tot ist, blieb zum Glück unbegründet! Auch wenn zumindest auf unserer Einkaufsmeile inzwischen fast ausschließlich die üblichen Verdächtigen mit Präsenz glänzen…

Umso schöner ist es, dass zur selben Zeit auch alternative Konzepte in Stuttgart Fuß fassen konnten. So gesehen und geschehen mit dem Fluxus!

Als Zwischennutzung für die bis dato ausgestorbene Calwer Passage, war das Projekt vor 2 Jahren auf gerade mal 3 Monate angesetzt! Darauf folgte die Verlängerung. Alles andere ist Geschichte…

Denn heute, im November 2016, ist das Fluxus nicht mehr aus unserem Stadtbild wegzudenken. Ob zum Shoppen, Feiern oder einfach nur um die Stadt zu genießen. Auf das Fluxus ist immer Verlass! Continue reading

Oben im Gerber Upstairs

So, vergangenes Wochenende war ja mal wieder einiges los hier in der Stadt!

Das größte Event war sicherlich der Start vom Wasen, angeblich schon 1 Million Besucher (mich eingeschlossen), Oberleitungsschaden bei der Bahn durch gemeingefährlichen Luftballon inklusive, das war bestimmt einer von diesen Minions! 

Whatever, das sicher urbanste Event gabs hingegen im Gerberviertel! Straßenfest, erster Geburtstag von Das Gerber inklusive Konzerten vom Teesy (kennt man vom Cro) und der Namika (die mit dem Lieblingsmensch) und der groß angekündigten Eröffnung vom Gerber Upstairs

Nachdem es vor allem in der obersten Etage vom Gerber im ersten Jahr jetzt eher so gut lief wie bei der Sbahn, hat man sich nun den Macher vom überaus erfolgreichen Fluxus mit ins Boot bzw. die Mall geholt!

Gerber Upstairs nennt sich das Projekt und mit alternativen Einkaufskonzepten und Pop Up Boxen soll ein neues Publikum ins Gerber gelockt werden! Hip, Hipster, Hurra! 

Und siehe da, mit dem Gerber Upstairs haben wir schon wieder ein paar ziemlich coole neue Läden in der Stadt! 

Bereits vor einigen Wochen hat im Obergeschoss ein kleiner Store von Hook & Eye eröffnet! Während es in deren großen Laden an der Haupstätter Straße viele Möbel gibt, konzentriert man sich im Gerber hauptsächlich auf Wohnaccessoires – die perfekte Adresse to pimp your Bude! 

  

Eine weitere Neuerung ist der Laden von Movisi! Schwerpunkt des Stuttgarter Unternehmens sind nachhaltige, modulare Designermöbel, die sich ganz ohne Werkzeug zusammenbauen lassen! Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 

  

Das eigentliche Highlight im Gerber Upstairs ist für mich jedoch Stuttgarts erster Designsupermarket! Relativ groß, sehr hell, sehr weiß, sehr minimalistisch und sehr stylisch eingerichtet!

  

Vor allem Kunst- und Designliebhaber werden sich über diesen Newcomer in der Stuttgarter Shoppinglandschaft freuen! Hier gibt’s unter anderem Bilder aus der hauseigenen Galerie, Möbel, Rucksäcke, Spätzleshaker! Die Fluxus-Einflüsse erkennt man sofort, ein absolut gelungener Laden!

   

  

 

Wer vom Designsupermarket geblendet ist, sollte sich die Pop up Boxen im Gerber Upstairs genauer anschauen! Neben einer Box von der Basis (Radfahrer wissen Bescheid) gibt es auch eine Verkaufsfläche des Stuttgarter Labels cheesy, die sehr stylische hölzerne Brillen, Armbanduhren & Cases für euer Smartphone anbieten! Auf jeden Fall ein Hingucker! 

Zwar ist das Gerber Upstairs momentan noch recht überschaubar und vielleicht noch keine Shoppingrevolution wie einst das Fluxus, in Zukunft sollen aber weitere Conceptstores hinzukommen und Raum für verschiedene Veranstaltungen entstehen! 

Es lohnt sich also zukünftig im Gerber mal wieder ganz nach oben zu fahren, hoch ins Gerber Upstairs


Mojo 


Folgt mir auch auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog 

Gerber Upstairs – jetzt wird’s so richtig urban 

Läuft irgendwie nicht so beim Gerber!
Noch kein Jahr ist es her, dass hier Stuttgart zusammenwachsen sollte! Es dauerte aber nicht lange, bis die ersten Klagen der Händler wegen fehlender Kundschaft laut wurden und der erste Laden dicht machte! Und wann eröffnet eigentlich diese ominöse Apotheke am Eingang oder ist das nur eine zur Einrichtung gehörende Fototapete? 

Kein Umsatz, keine Besucher, kein Schwung in der Mall – hauptsächlich im Obergeschoss vom Gerber herrscht bisher in jeglicher Hinsicht Ebbe!

Letztens ging eine Whatsapp-Chatverlauf im Netz rum: „😩 Wo kann man in Stuttgart chillen? Irgendwas ruhiges wo keine Leute sind.“ „Im Gerber.“ Böse, aber wahr! 

Zwar gibt’s im Gerber ein paar wirklich gute Läden und mir persönlich ist es millionenfach lieber als das Milaneo – aber es reicht halt nicht aus nur mit „urban“ zu werben, wenn das einzig wirklich „urbane“ der „Urban Outfitters“ ist! Und der muss es ja sein, sonst wäre er nur ein „Outfitters“… #Sparwitzalarm
 

 

Aber wen interessiert das Geschwätz von gestern?! Jetzt soll alles anders und vieles besser werden! Denn wie die Stuttgarter Zeitung und Co. heute berichten, soll mit Hilfe des Machers unserer allseits beliebten Temporary Concept Mall Fluxus, Hannes Steim, das Gerber in seiner oberen Etage ein komplettes Umstyling bekommen! 

  

Unter dem Namen „Gerber Upstairs“ soll der Flaute im oberen Stockwerk ein Ende gesetzt werden! Geplant ist ein neuer Mietermix, Platz für Künstler, Veranstaltungen und Ausstellungen!

Und damit’s endlich so richtig urban wird, gibt’s Pop-Up-Boxen in den Gängen, in denen immer wieder neue Shops beherbergt werden sollen!

Erinnert alles sehr stark an das Bikini Berlin am Ku’damm – also warum sollte es nicht auch an der Königsstraße funktionieren?! Auf jeden Fall könnte das Gerber mit der Aktion tatsächlich endlich sein Profil schärfen und für ein Alleinstellungsmerkmal in Stuttgart sorgen! Ich finde die Idee auf jeden Fall klasse! 

Schon Ende September geht’s los mit dem „Gerber Upstairs„, dann eröffnet ein „Designsupermarket“ für Möbel, Mode, Kunst und mehr! 

Dann kann es sich auch endlich mal lohnen im Gerber upstairs zu gehen… Es bleibt also spannend in Stuttgarts Shoppinglandschaft

Mojo 


Folgt mir auch auf facebook:

www.facebook.com/mojofromtheblog 

Neu im Fluxus: Botanical Affairs – Gin, Tonic & Obstsalat

In einem meiner letzten Blogbeiträge (hier) habe ich ja bereits geschrieben, dass mit der Reopening-Party im Fluxus (das btw nie geschlossen war) vergangenen Samstag auch zwei neue Läden in die Calwer Passagen eingezogen sind!

Im ehemaligen Pop Rocky gibt’s nun Klamotten und Espresso bei „Central“ (komplett anderer Stil als sein Vorgänger), im früheren Temps kommen jetzt alle Gin-Tonic-Liebhaber auf ihre Kosten, denn hier hat sich „Botanical Affairs“ mit einer super Auswahl an Zutaten für (fast) jedermanns Lieblingsdrink breitgemacht!

Und anders als der Namen vielleicht vermuten lässt, handelt es sich bei diesen „Botanicals“ nicht um Pflanzen, wie aus der IKEA-Markthalle oder gar aus Amsterdam (ich meine natürlich Tulpen), sondern ganz einfach um Limetten und Co! Gin, Tonic & Obstsalat! 😉

IMG_0583
Wäre das Geheimnis um den Namen des neuen Fluxus-Mitglieds also auch gelüftet!
Einem guten Drink steht nichtsmehr im Wege…

Cheers!

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Pop-Up am Marienplatz: Temps. Good Hipster, Bad Hipster.

Pop-Up Stores gibt es in jeder Metropole dieser Welt! In New York, London, Paris, Stockholm… überall wo die Mieten hoch und Leerstand verschenktes Kapital ist, nisten sich solche Läden ein. Mal mehr, mal weniger erfolgreich!
Und da Stuttgart-City miettechnisch ja sozusagen das schwäbische Manhattan ist, ist für den Juli der Klamottenladen „Temps“ in die ehemaligen Räumlichkeiten vom „Treff bei Anna“ rechts neben dem Café Kaiserbau am Marienplatz eingezogen.

Yeah, jetzt kann sich Stuttgart definitiv in die Reihe der Metropolen dieser Welt einordnen, Pop-Up Stores im Schwabenländle, wir sind so urban ;)!

20140719-151520-54920739.jpg
Natürlich habe ich den Laden (nach dem obligatorischen Sommertags-Eis in der Gelateria) auch schon ausgecheckt! 70% Frauenklamotten, 30% Herrenkleidung, 95% for Hipster only! New Balance trifft Jutebeutel, Jutebeutel lässt sich jedoch auch durch Sportbeutel ersetzen. Die Hipster dieser Stadt (wenn sie nicht schon nach Berlin gezogen sind) wird’s freuen, der nicht-Hipster isst lieber weiterhin nebenan sein Eis! 😉
Trotzdem eine super Sache, das Designer (teilweise sogar aus der Region) in Läden abseits der Königsstraße die Möglichkeit bekommen, ihr Sortiment zu präsentieren – wenn auch nur für kurze Zeit!

Mein Highlight im Temps ist btw eindeutig der „Kessel Vodka„, den sie dort auch verkaufen. Made in Stuttgart, kennt man noch ausm Rocker 33, kann man auf jeden Fall trinken. 🙂

Wer also einen auf good Hipster, bad Hipster in Stuttgart-City machen möchte, im Temps am Marienplatz gibt’s den passenden Style dafür – zumindest noch diesen Monat!

20140719-151437-54877102.jpg
Aber keine Sorge, im Herbst macht ja dann der Urban Outfitters ein paar Meter weiter Richtung Stadtmitte im Gerber auf! 😉

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog

Pop-Up am Marienplatz: Temps. Good Hipster, Bad Hipster.

Pop-Up Stores gibt es in jeder Metropole dieser Welt! In New York, London, Paris, Stockholm… überall wo die Mieten hoch und Leerstand verschenktes Kapital ist, nisten sich solche Läden ein. Mal mehr, mal weniger erfolgreich!
Und da Stuttgart-City miettechnisch ja sozusagen das schwäbische Manhattan ist, ist für den Juli der Klamottenladen „Temps“ in die ehemaligen Räumlichkeiten vom „Treff bei Anna“ rechts neben dem Café Kaiserbau am Marienplatz eingezogen.

Yeah, jetzt kann sich Stuttgart definitiv in die Reihe der Metropolen dieser Welt einordnen, Pop-Up Stores im Schwabenländle, wir sind so urban ;)!

20140719-151520-54920739.jpg
Natürlich habe ich den Laden (nach dem obligatorischen Sommertags-Eis in der Gelateria) auch schon ausgecheckt! 70% Frauenklamotten, 30% Herrenkleidung, 95% for Hipster only! New Balance trifft Jutebeutel, Jutebeutel lässt sich jedoch auch durch Sportbeutel ersetzen. Die Hipster dieser Stadt (wenn sie nicht schon nach Berlin gezogen sind) wird’s freuen, der nicht-Hipster isst lieber weiterhin nebenan sein Eis! 😉
Trotzdem eine super Sache, das Designer (teilweise sogar aus der Region) in Läden abseits der Königsstraße die Möglichkeit bekommen, ihr Sortiment zu präsentieren – wenn auch nur für kurze Zeit!

Mein Highlight im Temps ist btw eindeutig der „Kessel Vodka„, den sie dort auch verkaufen. Made in Stuttgart, kennt man noch ausm Rocker 33, kann man auf jeden Fall trinken. 🙂

Wer also einen auf good Hipster, bad Hipster in Stuttgart-City machen möchte, im Temps am Marienplatz gibt’s den passenden Style dafür – zumindest noch diesen Monat!

20140719-151437-54877102.jpg
Aber keine Sorge, im Herbst macht ja dann der Urban Outfitters ein paar Meter weiter Richtung Stadtmitte im Gerber auf! 😉

Mojo

www.facebook.com/mojofromtheblog