Tag Archives: Stadtleben

Nachts aufm Wasen

Der Wasen – nichts wird hier in Stuttgart so sehr geliebt und zugleich auch so sehr gehasst wie das Volksfest! Okay, Autofahren vielleicht noch. Fakt ist, der Wasen spaltet die Stadt. Klingt jetzt hochdramatisch, ist es für manche aber auch. Zumindest wer schonmal (nüchtern) eine Fahrt in einem der Saufzüge – den Bahnen, die die Leute zum Wasen hin und dann vor allem auch wieder vom Wasen zurück bringen – mitgemacht hat, weiß wovon ich spreche. So kurz nach Feierabend kann so ein gegröltes „Atemlos“ dann halt schon ziemlich nerven. Naja, eigentlich zu jeder Tageszeit…. Andere hingegen würden zur Wasenzeit am liebsten gleich ins Bierzelt einziehen, schließlich ist der Wasen ja nur zweimal im Jahr. Olé, Olé…

Ich find den Wasen ja so ganz okay. Mit den richtigen Leuten, genug Bier und Brathendl, lässt es sich sogar in so nem Zelt ganz gut aushalten. Also ein bisschen. Einmal Wasen reicht dann aber auch. Jeden Tag muss das nicht sein. Ich muss ja irgendwann auch noch die Kehrwoche machen… oder Leute ermahnen, nicht mehr „Stuggi“ zu sagen! Ich durchsuche Instagram jetzt lieber nicht nach #Stuggiwasen..

Da ich der schwäbischen Bürgerpflicht diese Woche aber entkommen konnte, hat’s mich dann doch mal auf den Wasen verschlagen. Doch diesmal war alles anders. Denn ich war zum Flanieren dort! Ja, Flanieren! Kein Bier, kein Zelt, kein „Atemlos“! Einfach mal so über den Wasen drüberlaufen. Wasen ohne Saufen. Continue reading

Don’t call it Stuggi!

„Jedes Mal wenn jemand ‚Stuggi‘ sagt, eröffnet irgendwo in der Stadt ein Primark!“ – das habe mal irgendwann gelesen. It’s funny ´cause it’s true. Isch lustig, weil’s stimmt.

Und beim Blick auf die Neueröffnungen in diesem Jahr, scheint bei „Stuggi Boogie“ dann jeweils noch ein Burger King dazugekommen zu sein…

Stuggi – was ist das eigentlich? Und vor allem: WARUM sagt man das? Was soll das?

Gefühlt war das 2006 mal so ein Trendwort, wie heute „Influencer“ oder „Feinstaubalarm“. Aber auch über 10 Jahre später ist Stuggi immer noch präsent! Die einen finden’s voll süß, die anderen bekommen das Kotzen.

Ich schließe mich eher der zweiten Personengruppe an, Überraschung!

Stuggi ist für mich schon immer ein absolutes No-Go! Schrecklich! Horror! Wääääähhhhh! Für mich klingt Stuttgart dann immer wie so ein Dorf bei Bauer sucht Frau…

„Im beschaulichen STUGGI sucht der herzliche Hühnerwirt Hansi die ganz große Liebe….“ – genau SO hört sich das für mich dann an!

Don’t call it Stuggi!

Deshalb habe ich letzte Woche auf Instagram dazu aufgerufen mir die besten… oder eher die schlimmsten Stuggi-Abwandlugnen zu schicken. Stuggi in allen Variationen. Und joa… läuft. Selten war mein Postfach voller!

Stuggi polarisiert!  So wie der Wasen. Nur dass der halt irgendwann wieder weg ist, während sich Stuggi hartnäckig hält. Nicht totzukriegen, wie die Kehrwoche, nur noch schlimmer.  Continue reading

HALLOOOOO, des isch ne Fahrradstraße!!!

New York is a walking town! Und äh.. Stuttgart is a Auto town!

Zumindest war Stuttgart das bisher, denn im Süden haben wir seit kurzer Zeit etwas Neues, hoch Exklusives und für Stuttgart bisher Einmaliges! Nein, keine funktionierende S-Bahn-Verbindung und auch keine sinnvolle Ampelschaltung, sondern eine Fahrradstraße!

Boom!

What? Fahrradstraße? So für Fahrräder? Es fahren Leute in Stuttgart mit dem Fahrrad? So wie in Amsterdam? Glaubsch des?!

In der Tat, denn zwischen Paulinenbrücke und Marienplatz heißt es in der Tübinger Straße für Autos nun: „Sorry, heute nur Fahrräder!“.


Kann man jetzt gut finden oder auch nicht! So wie Wurstsalat… oder Parkletts (über beides hatte ich schon ausgiebige Diskussionen!). Eins garantiert Stuttgarts erste Fahrradstraße aber jetzt schon Continue reading