Neue Dönastie – Döner wie noch nie?

In Stuttgart eine Dönerbude zu eröffnen ist in etwa so innovativ, wie die Butter auf der Brezel oder Linsen auf den Spätzle! Eigentlich! Denn mit der „Neuen Dönastie“ ist eine neue Generation des Döners nach Stuttgart gekommen. In der Kronenstraße 19 in Stuttgart-Mitte gibt es seit Kurzem den Döner der etwas anderen Art. „Döner wie noch nie“ verspricht man dort in der schlicht eingerichteten Location. 

Das Original stammt aus Tübingen, also far far away – außerhalb des VVS-Netzes. Daher kannte ich die „Neue Dönastie“ noch gar nicht. In Stuttgart ist der Laden modern, sehr modern. Bestellt wird nicht wie üblich am Tresen, sondern via Terminal. Kennt man von McDonald’s – genau so ist es jetzt auch in der Dönastie. Am Terminal gilt „Card only“ – der Albtraum für den Durschnittsdeutschen, der sein Bargeld bekanntlich liebt.

Ich finde es super, am Terminal bestellen und den fertigen Döner bei der Ausgabe abholen. Hat natürlich den Nachteil, dass man bei vollem Haus ne Weile am Terminal anstehen muss, schließlich wird das Gerät von den Gästen aktuell noch ganz genau studiert. Hä, wie geht des jetzt?  Wem das zu kompliziert ist, es gibt auch noch einen Schalter an der Theke...

 

 

Was kann die „Neue Dönastie“?

Die Frage aller Fragen! Auf der Karte stehen ausgefallene Döner-Varianten wie „Der kichernde Grieche“ mit Kichererbsen und Hirtenkäse, „Der knackige Sportler“ mit Granatapfel und Avocado (was 2019 ja so beliebt ist, wie Strohhalme oder Plastiktüten… oh, oh – ich höre schon den Aufschrei!), der vegane „vitale Gourmet“ oder auch einfach „Die überarbeite Legende“ – der klassische Döner.

Nachdem auch ich mich eine Weile durch das Menü aus Dönern, Yufka, Bowls und Salaten geklickt habe – ja, auch hinter mir hat sich eine Schlange gebildet – habe ich mich dann doch ganz schwäbisch spießig für den Klassiker entschieden. Bloß nix riskieren! Tatsächlich fällt die Wahl aber gar nicht so leicht, schließlich sieht auf der digitalen Karte alles unfassbar gut aus. Und obwohl ich absolut nichts mit Maultaschen gefunden habe, hat mich das Angebot in der „Neuen Dönastie“ direkt überzeugt.

 

 

 

 

Und? Hat’s geschmeckt? 

Ja, und wie! „Die überarbeitete Legende“ ist super! Selten in der Stadt einen besseren Döner gegessen! Das Brot ist hervorragend, das Fleisch top und auch die andere Zutaten frisch und lecker. Zwar könnte der Döner bei seinem recht stolzen Preis von 6,20 Euro ein bissle größer sein, aber man kann bekanntlich ja nicht alles haben, gell?! 

Whatever, ich werde definitiv wieder vorbeischauen. Und wer in der Innenstadt unterwegs ist und Bock auf einen richtig guten Döner hat, der ist in der „Neuen Dönastie“ genau richtig.

 

Mojo 

 

Unbezahlter Artikel 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*