Neu in Stuttgart: Ramen 8

Seit etwas über eine Woche gibt es in Stuttgart nun eine Ramen-Bar. ENDLICH! Ich weiß, ich weiß – in Berlin gibt’s das ja schon SOOOO LANGE! Und in New York City und London sowieso!

Und trotzdem hat es dann ein bisschen gedauert, bis die japanische Nudelsuppe Stuttgart erreicht hat. Bestimmt wegen des ganzen Staus und der Baustellen… schieben wir es auf die Baustellen! Ohne große Werbung, ohne Opening-Party und ohne Caro Daur und Stefanie Giesinger hat inzwischen das Ramen 8 in der Eberhardstraße eröffnet. ENDLICH!!!!

Generell geschieht in dieser Ecke der Stadt ja aktuell so einiges. Das „neue“ Tatti ist direkt ums Eck (meinen Artikel dazu gibt’s hier!) und auch andere bekannte Fluxus-Gesichter haben sich entlang der Eberhardstraße, zwischen Tagblattturm und Breuninger, niedergelassen bzw. werden dies noch tun.

Da es um Ramen einen regelrechten Hype gibt, wundert es auch nicht, dass der Laden schon wenige Tage nach der Eröffnung voll ist. Jeder Platz ist besetzt! Stuttgart hat wohl tatsächlich nur darauf gewartet, dass dieser Foodhype auch im Kessel aufschlägt! Boom, jetzt haben wir die Suppe! Ich persönlich bin ja dann doch eher der Fan von Maultaschen in der Brühe und daher nicht so der Ramen-Experte! Umso spannender deshalb die Frage: Isch des was?

Das Ramen 8 ist minimalistisch, fast schon unscheinbar, eingerichtet. Logo oder ähnliches gibt’s noch nicht. Lediglich ein Zettel an der Scheibe der ehemaligen VICE-Räumlichkeiten weisen auf Stuttgarts Neuzugang am Foodhimmel hin.

Drinnen werden die Suppen entweder mit einer Schweinebrühe, einer Hühnerbrühe oder einer vegetarischen Brühe zubereitet. Dazu kommen verschiedene Gemüsesorten, Fleisch, Ei und Nudeln. Mit etwa 13-15 Euro sind die Ramen alles andere als günstig. Toppings kosten extra! Lediglich der Mittagstisch ist wohl etwas preiswerter. Aber scheint den Leuten erstmal nichts auszumachen, das Ramen 8 wurde schon innerhalb der ersten Tage förmlich überrannt, Wartezeiten inklusive!

 

 

Ich war abends da, da ging alles recht schnell. Sogar nen Platz haben wir noch bekommen, kurze Zeit später war dann jeder Tisch wieder besetzt! Wie gesagt, günstig ist es nicht, deshalb waren meine Erwartungen dann auch riesig.

Aber man muss sagen, die Portionen können sich sehen lassen! Super viel Gemüse, ordentlich viel Fleisch und eine gute Portion Nudeln schwimmen da in der großen Suppenschüssel! Ob das jetzt trotzdem zu teuer ist – darüber lässt sich streiten! Es schmeckt auf jeden Fall alles wirklich sehr lecker! Das Gemüse ist frisch, das Fleisch sehr gut und die Nudeln wirklich fantastisch! Klar, im Endeffekt ist’s ne Suppe, daher wären ein paar Euro weniger auch okay… aber so isch des halt mit den Hypes, gell?! Der volle Laden spricht für sich…

 

 

 

Gegen den Service im Ramen 8 kann man hingegen absolut nichts sagen, der ist top! Klar dauert es noch ein bisschen, bis sich da alles eingespielt hat. Aber man wurde begrüßt, es wurde nach Feedback gefragt und das Personal hatte immer ein Lächeln auf den Lippen – und das ist in der Servicewüste Stuttgart ja schon die halbe Miete!

 

Das Ramen 8 hat Montag bis Samstag geöffnet, Eberhardstraße 47, Downtown Stuttgart.

 

Mojo 

 

 

+++unbezahlter Post+++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*