2017 – Alles hat ein Ende…. außer die Kehrwoche!

31.12.2017. Der letzte Tag des Jahres. Silvester! Boom, so schnell ist das Jahr dann auch wieder vorbei. Alles hat ein Ende… außer die Kehrwoche! Und während bei mir im Haus heute um Punkt Mitternacht vermutlich feierlich der Kehrwochenplan 2018 ausgehängt wird, wird überall in der Stadt auf das neue Jahr angestoßen. Generell trinken wir in Stuttgart ja eh grad sehr gerne, wie ein Blick vor die Glascontainer verrät. Was isch da los? Die Antwort gibt’s in meinem vorherigen Blogpost.

365 Tage gingen auch dieses Jahr wieder extrem schnell rum, oder? Und es hat sich einiges getan in Stuttgart. Von großartigen Neueröffnungen in der Stuttgarter Bar- und Gastronomieszene bis hin zu weniger großartigen Openings auf der Königsstraße. Stuttgart kann alles, nur das mit der sinnvollen Ampelschaltung in der Innenstadt klappt weiterhin nicht. Und okay, die S-Bahnen fahren meist auch immer noch nicht pünktlich. Zur Post in Stuttgart Süd muss man dank horrenden Wartezeiten weiterhin ein Vesper mitnehmen… und und und… aber will ja heute nicht meckern. Es ist ja Silvester! Baam!

Wenn ich gerade schon von „großartigen Neueröffnungen“ spreche, dann ist mein eindeutiger Gewinner in diesem Jahr die Sattlerei – eine Bar in komfortabler Marienplatznähe, in der einfach alles stimmt! Inzwischen gibt’s drinnen sogar ne Lüftung, die war vor allem im Sommer dringend notwendig! Und die Drinks – vor allem der Gin Basil – und das Bier sind einfach subba!

Und auch kulinarisch war in Stuttgart einiges los. Einfach, aber vor allem einfach unfassbar lecker – und somit die beste Neueröffnung in der Kategorie „Food“ – ist für mich das Grombier!

Wie lecker kann eine Kartoffel bitte sein? Und Ofenkartoffeln mit Maultaschen ist eh eine unschlagbare Kombination.

Auch sehr gefeiert habe ich das Frühstück im Netzer, den Kaffee im Mókuska, im Condesa sowieso (sind ja die gleichen Bohnen), meine erste Açai-Bowl (#Foodblogger) im CLAUS und den kompletten Sommer über natürlich das Eis von der Gelateria am Marienplatz. Andere Läden hingegen ruhen sich zu sehr auf dem ihnen entgegengebrachten Hype aus… oder pfeifen auf guten Service oder diese ominöse Freundlichkeit! Make Service Great Again! Aber naja, dann ist’s irgendwann halt auch wieder rum mit dem Dolce Vita, gell?

Hab ich eben eigentlich Marienplatz gesagt? Auch dieses Jahr natürlich mein absoluter Lieblingsort in der Stadt! Ob für Kaffee, Eis, Freunde treffen, die Weltbeste Pizza im L.A. Signorina oder zum Marienplatzfest. Es ist einfach Stuttgarts schönster und vor allem im Sommer sehr voller Betonplatz! Und jetzt im Winter gibt’s statt Eis wieder unfassbar leckeren Käse und Wein in der Latteria. BESCHDE!

Es war so viel los in Stuttgart das ganze Jahr über! Fast hätte ich keine Zeit für die Kehrwoche gehabt – aber selbstverständlich gab es hierzu auch dieses Jahr wieder einen Eklat! Die ganze Story aka Story of my Life gibt es nochmal hier zum Nachlesen.

Wenn ich nicht gerade in Stuttgart war, dann hat es mich in die große weite Welt – außerhalb der VVS-Komfortzone 10 – gezogen. In chronologischer Reihenfolge ging es für mich dieses Jahr nach Budapest, New York City (as always überragend! Hey guys, check out my NYC-Blogpost here), nochmal nach Budapest (diesmal im Sommer), Amsterdam (auch hierzu hab ich was geschrieben), Rom und dann noch ne Runde nach Mailand (siehe hier).

Ja, so schnell geht das Jahr rum! In Stuttgart, in New York, überall! Ich wünsche euch nen guten Rutsch und wir sehen uns 2018. Hier auf meinem Blog, auf Instagram, am Marienplatz…

Last but not least hier noch meine #2017bestnine auf Instagram. Die neun beliebtesten Bilder des Jahres – neunmal 0711! Vielen Dank dafür…

 

Happy New Year! Gutes Neues! 

Mojo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*